1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Komischer Traum von Prophezeihung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Mister Luzid, 24. August 2007.

  1. Mister Luzid

    Mister Luzid Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Ciao!

    Diese Nacht hatte ich nen mega Traum. Sowas eindrückliches erlebte ich schon lange nicht mehr...

    Was der wohl zu bedeuten hat? Ob das meine eigenen Traumvorstellungen sind, oder obs doch mal real sein könnte (bezweifle ich aber...)

    Sieht selbst:

    Stehe draussen und fühle irgendwie, dass etwas passieren wird. Dann blicke ich zum Himmel und sehe dass sich ein Raumschiff materialisiert. Es ist eine Platte auf der drei oder vier kleine Häuser stehen und das seitwärts den Hügel runterschwebt.

    Dann denke ich an eine Prophezeihung, welche besagt, dass sich bald die guten Mächte mit ihren Sternenschiffen materialisieren würden, wenn denn genug Menschen daran glauben…
    (Das war irgendein Link den ich kürzlich im Internet gelesen habe, Sternenwesen materialisieren sich)

    Dann geht’s weiter, ich schaue in die andere Richtung und plötzlich erscheinen diverse kleinere Objekte (kugelförmige, aber eckige Flugobjekte) und es stehen etwa 100 Leute in schwarzer Kleidung zwischen den Häusern der Nachbarschaft und „meinem“ Haus.

    Da hatte es auch noch einen grossen Platz, auf dem sicher 20 oder 30 Leute stehen, und es hatte Feuerkreise am Boden (etwa einen Meter Durchmesser), aber nicht hoch, kleine Flammen.

    Dann laufe ich ein paar Schritte in diese Richtung und sehe etwa Faust-grosse Sterngebilde aus silbrig leuchtendem Eisen am Boden liegen… ich habe eines in der Hand und es ist ein dreidimensionales nicht symetrisches Sterngeblide, ich bin beeindruckt.
    Ich erkenne einen Mann, dem ich meine Hand um die Schulter lege, als würde ich ihn schon ewig kennen, und sage Danke, dass die Sternenwesen jetzt endlich da sind. Dann fragt er mich wie es mir geht und was ich fühle. Ich weiss nicht mehr genau was ich antwortete, jedenfalls war es eine ziemlich tiefe Emotion die ich ihm schilderte.

    Später dann, es ist irgendwie Dunkel geworden, sehe ich kurz einen Dämon, der ist aber nur 1 Meter gross und schwebt neben einer Laterne am Haus… ich wende mich ab, gehe weiter und komme dann auf der anderen Seite des Hauses nochmals mit dem Gefühl in Verbindung, dass die „Guten“ jetzt endlich da sind. Ich sinke auf meine Knie und breche vor Freude in Tränen aus. Das Weinen löst eine grosse Blockade von mir und es fühlte sicht gut an.

    Dann erinnert ich mich noch an eine kurze Szene, bei der ich irgendwie im Bett lag und merkte, dass mein Oberkörper nicht mehr in meinem Köper ist. Um dies Abzuklären wollte ich unters Bett schauen, was dann auch klappte… aber mit den Beinen war ich noch im Körper, also es fühlte sich dann so an, als ob ich 2 Meter lang bin, weil ich hatte den Kopf deutlich am Boden und schaute unter mein Bett...
    Weiss nicht wann genau das passierte, und die Erinnerung ist schwach, aber das Bild war klar, als das passierte.

    Was das hier zu Bedeuten hat weis ich auch nicht, weiss nichtmal obs bewusst oder unbewusst herbeigeführt war. Vielleicht kann mir jemad bezüglich des letzten Abschnitt was sagen.

    lg Mister Luzid
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen