1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Komischer Traum von meiner DS

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von conny01, 23. Mai 2008.

  1. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    Habe meinen SV oder DS gefunden. Wir haben noch nicht über dieses Thema gesprochen. Mental unter meditation reden wir jedoch viel über sowas.
    Habe heute wieder von ihm geträumt.
    Wir saßen in einem Bus. Ich bin gefahren, er war mitdrin und noch ein älterer Mann der uns beide unterstützt hat (man kann sagen, dass der unser beider Beschützer war). Jedenfalls hatten wir beide vor etwas Angst, ich bin mir aber nicht mal sicher vor was und ob es die gleiche Angst bei uns beiden war.
    Mit dem Bus sind wir vor etwas geflüchtet.
    Als wir bei einem kleinen Dorf angekommen sind, waren da auch keine Leute mehr da, nur wir drei. Und in diesem Moment wollte mir meine DS einen Brief überreichen, ich weiß nicht, was drin stand. Aber er konnte ihn mir nicht geben, da unser Beschützer ihm signalisierte, dass ich bereits gestorben sei. Darüber war er so traurig und schockiert, dass er mich gar nicht mehr wahrgenommen hat. Und ich hab ihm immer wieder gerufen, dass ich doch noch da sei, aber er ging einfach. Dann bin ich aufgewacht.
    Kann mir irgenwer diesen Traum deuten??? Wenigstens ansatzweise???
     
  2. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Kann mir denn keiner helfen???
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Conny01!

    Ich vermute mal, du meins mit SV einen Seelenverwandten. :)

    Wenn man gemeinsam mit dem Bus fährt ist das in etwa so zu übersetzen, dass man ein Stück der Lebensreise gemeinsam unternimmt.

    Ihr hattet beide Angst vor etwas und wart auf der Flucht, was soviel bedeutet wie... ihr habt etwas gemeinsam. Die Angst vor etwas ist es, was euch verbindet und warum ihr gemeinsam unterwegs seid.

    Einen Brief überreichen bedeutet, man bekommt von dem anderen eine Information. In deinem Fall will dein SV dir eine Information übermitteln. Aber er kann es nicht, weil du bereits gestorben bist.

    Sterben heißt zum einen Transformation. Etwas Altes geht, damit etwas Neues kommen kann. Es kann aber auch direkt übersetzt heißen, dass man für jemanden "gestorben" ist. Nicht mehr wichtig ist für denjenigen.

    Dein SV sieht dich nicht mehr. Nimmt dich also nicht mehr wahr...

    Ihr seid in einem Dorf angekommen und von da ab nimmt er dich nicht mehr wahr. Deswegen gehe ich mal davon aus, dass er evtl. nicht dein SV ist sondern dass ihr nur zusammen seid, weil ihr ein Stück des Weges gemeinsam gehen müsst. Und wenn ihr das gemacht habt, dann trennen sich eure Wege.

    Die dritte Person könnte man als einen Geistführer sehen. Als eine höhere Instanz, die das ganze leitet und begleitet.

    Es ist wichtig, dass ihr zusammen seid, weil ihr gemeinsam etwas voneinander lernen könnt und die Angst evtl. zusammen bearbeiten und verarbeiten könnt aber ich denke, es wird nicht von Dauer sein. Sobald eure Aufgabe erledigt ist, werden sich evtl. eure Wege trennen.

    Man trifft niemals grundlos auf einen Menschen im Leben. Man zieht sich gegenseitig an, weil man Gemeinsamkeiten hat, weil man etwas voneinander lernen kann oder weil der andere eine wichtige Information für einen hat. Ist diese Aufgabe erledigt, trennen sich die Wege meistens. Manchmal möchte man sowas nicht wahr haben aber unbewusst weiß man es bereits, dass sich die Wege trennen. Deswegen evtl. dieser Traum. Dein Unterbewusstsein möchte etwas bei dir bewusst machen.

    Das waren jetzt mal so meine Ideen zu dem Traum. Ob es so hinkommt, kannst nur du sagen. Horche in dich hinein und du wirst wissen, ob es wahr ist oder nicht. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  4. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Conny

    Kann es sein, dass Du versuchst dich im Leben vor einer Auseinandersetzung oder auch Entscheidung zu drücken?

    Dass Du evt. nicht sehr konfliktbereit bist?
    Kann es sein, dass Du den Wunsch hast, mit deinem Bekannten ein gemeinsames Ziel zu haben, Du dich aber nicht richtig traust?
    Darauf würde der Bus hinweisen.

    Bei Todesträume handelt es sich nie um den eigenen Tod.
    Sie sagen nur aus, dass Gefühle, Gedanken und Absichten sterben.
    Der geträumte Tod bedeutet vor allem Wandlung und Erneuerung.

    grübel, grübel, da hat dir deine Seele eine schöne Denkaufgabe fürs Wochenende geliefert!
    L.G. catwomen
     
  5. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584

    Hallo Catwomen,

    danke für deine Antwort.
    Ja heute bin ich mir bewusst geworden, dass ich einer Entscheidung aus dem Weg gehen will. Ich will mir sozusagen ein Hintertürchen frei halten.
    Das trifft den Nagel auf den Kopf.
    Das Problem ist nur, dass ich niemanden verletzen will und ich nicht fähig bin, die Sache durchzuziehen.
    LG
     
  6. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Ist dir klar, dass Du dich dabei am meisten selbst verletzt?

    Was es auch immer sei, dass Du fähig bist Änderungen in deinem Leben vor zu nehmen ist völlig klar, auch wenn Du es dir im Moment noch nicht vorstellen kannst.

    Da Du aber dein Problem bewußt anschaust, wird es dir gelingen es eines Tages zu lösen.
    Der geträumte Tod sagt aus dass es Du es schaffst.
    Was dir noch unvorstellbar ist hat dir deine Seele im Traum gesagt.
    Sei also unbesorgt, deine innere Veränderung hat schon begonnen.
    Das ist der Weg.
    Wünsch dir alles Glück der Welt!
    L.G. catwomen
     
  7. DPM2010

    DPM2010 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    344
    Ort:
    Neustadt an der Weinstrasse
    HI!

    Hier meine Deutung, was deine Seele dir sagen wollte:
    Du hältst dich für einen religiösen Führer.
    Bist aber für deine Freunde nur ein Spinner.

    Lerne mehr über deine Begabung.
    und beteilige dich an projekten die damit zu tun haben.
    Dann endet das Problem mit deinem mini-privaten-eso-Größenwahn.

    LG DPM2010
     
  8. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584

    Harte Worte,

    aber da könnte was dran sein. Meine Freunde halten mich in der Hinsicht wirklich für einen Spinner. Aber als einen religiösen Führer sehe ich mich nicht und die anderen wahrscheinlicher noch weniger. Und einen privaten eso-Größenwahn hab ich doch auch nicht!?! Zumindest dachte ich das!:confused:
     
  9. DPM2010

    DPM2010 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    344
    Ort:
    Neustadt an der Weinstrasse
    HI!

    Vieleicht ist "religiöser Führer" ein wenig zu hoch gegriffen.
    Vieleicht denkst du nur du könntest einigen noch was beibringen weil du sooooviel Ahnung hast. Andem ist aber nicht so. Keiner will haben was du weisst, weil es falsch ist.
    ... sagt mir der Traum.

    Das ist ein wirklich guter Traum!

    Er zerstört eine Illusion

    Glückwunsch!

    DPM2010
     
  10. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    Ok und was soll ich deiner Meinung nach jetzt machen:-(((
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen