1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Komischer Traum, bitte um Deutung!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von traumweiblein, 4. November 2008.

  1. traumweiblein

    traumweiblein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo!

    Ich hatte heute einen seltsamen, sehr intensiven Traum und kann mir nicht im geringsten vorstellen was der zu bedeuten hat.

    Bei einem Haus in der Nähe meines Hauses wo ich aufwuchs spielten Kinder. Ein Junge viel plötzlich irgendwo runter, ich glaube es war ein Balkon, und genau auf eine Mistgabel oder ähnliches drauf. Er hat sich regelrecht aufgespießt. ich hob ihn hoch und an Brust und Bauch standen die Zacken der Gabel raus. Ich schrie, ruft den Notarzt! Schnappte das Kind und lief in Richtung Hauptstraße. Den Bub hielt ich auf den Armen, sah ihn voller Sorge an; er war so hübsch, mit dichten hellblonden Haar. Er war ca 4 Jahre alt, auf meinem Arm war er aber ganz klein und leicht. Ich rannte und dachte, Scheiße wie die Rettung lange braucht. Dann war noch dazu ein Faschingsumzug in der Straße mit vielen maskierten lächerlichen Clown und Figuren an die ich mich nicht mehr so genau erinnere. Ich dachte, da kommt ja der Notarzt nie durch und drehte wieder um und rannte zur Feuerwehr. Immer in Sorge um den Jungen, er war teilweise bei Bewußtsein und dann wieder weg. Ich sprach immer mit ihm,damit er nicht ganz weg war und so gut es ging wärmte ich ihn. Als ich in die Feurwehr kam, war da ein Rettungssanitäter, dem ich dann sagte, er müßte aufpassen, dass der Notarzt unbedingt aufhält, nicht das er zum SChluß noch vorbei fährt. Der Junge war Gott sei Dank noch am Leben, aber sehr schwach und immer wieder bewußtlos. Dann war der Traum vorbei und ich hoffe, der süße kleine Junge hat es überlebt.

    Ich hab überhaupt keine Ahnung warum ich so etwas träume. Ich selber hab keine Kinder, und einen Bub der so aussieht kenne ich auch nicht.
    Vielleciht kann den Traum ja irgendwer von euch deuten. Würde mich interessieren.

    Vielen Dank schon mal an die die sich die Mühe machen meinen Traum zu lesen!

    Traumweiblein (der NAme paßt ja heute ausgezeichnet)
     
  2. GülümsiyenMelek

    GülümsiyenMelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Kärnten
    Guten Morgen Traumweiblein!

    Nur als Gedankenanstoß: Hast du irgendwie das Gefühl für jemanden da sein zu müssen? Damit es ihm/ihr wieder besser geht und fühlst dich damit überfordert?

    War mal so meine erste Morgendliche Intuition... *Kaffee schlürf*

    ;-) Alles liebe
     
  3. traumweiblein

    traumweiblein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Bayern
    Guten Morgen Gülümsiyen,

    danke für deine Schnelle Stellungnahme!
    Nein eigentlich nicht, naja, von einem Menschen der mir sehr Nahe steht ist der Eheparnter gestorben. Da möchte man gerne da sein, nur bin ich 300 km entfernt und ich kann irgenwie nicht helfen. Aber ich weiß sie ist nicht allein, die Famielie und Freunde sind bei ihr und helfen. Allerdings kann man ihr beim Trauern nicht helfen , da muß sie selber durch, und sie ist eine sehr starke Frau.
    Meinst du deswegen hab ich das geträumt?

    So, ich muß jetzt in die Arbeit, ich bin am Abend wieder da.

    LG
     
  4. GülümsiyenMelek

    GülümsiyenMelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Kärnten
    Gleich mal viel Spaß in der Arbeit!

    Also für mich würde es sehr sehr logisch klingen! Alleine schon, weil du wirklich gerne bei ihr sein würdest... dir aber (wegen der großen entfernung) deie Hände gebunden sind: da liegt ja immerhin ein kleiner blutender Junge drauf um den du dich kümmern musst...
    Rede dir kein schlechtes Gewissen ein... deine Freundin weiß bestimmt... dass du bei ihr bist ;-)

    Alles alles liebe
     
  5. traumweiblein

    traumweiblein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Vielen Dank für deine Antwort!
    Wie mehr ich darüber nachgedacht hab, umso klarer wird mir, dass der Traum damit in Zusammenhang steht.
    Danke!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen