1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Körperöl selber mischen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Smaragdengel, 30. August 2012.

  1. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hi Leute,

    vielleicht kennt sich hier jemand aus..

    ich möchte mir ein Körperöl selber mixen und habe mich schon ein bisschen über die Grundlagen kundig gemacht. Trotzdem weiß ich nicht genau in welchem Verhältnis ich die Öle die ich mir ausgesucht habe am besten mische.

    Ich möchte Avocadoöl, Traubenkernöl, Hanföl, Granatapfelkernöl und Wildrosenöl mixen.

    Granatapfelkernöl und Wildrosenöl sind Wirkstofföle die man gering konzentriert anwenden sollte. Wieviel kann ich davon in die Mischung tun, 5% oder 10% von jedem oder insgesamt von den Wirkstoffölen?

    Wie sollte das verhältnis zwischen Ölsäurereichen Ölen und Linolsäurereichen Ölen aussehen? 50:50 ?

    Danke schonmal
    Smaragd
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hi,

    das hängt davon ab, wie die Öle härten, eine zu feste oder zu flüssige Creme ist unpraktisch.
    Bist du dir sicher, dass du dich komplett mit Öl einsalben willst? Ist dir das nicht zu fett? Normalerweise sind auch andere Bestandteile drinnen.

    Vielleicht hilft dir dieser Link weiter:
    http://www.heilkraeuter.de/salben/
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Hallo Smaragdengel,

    das kannst du in einer Apotheke erfragen. Wenn die PTA es nicht auswendig weiß, gibts dazu Nachschlagewerke. Da könntest du auch gleich nachfragen, was man noch dazu mischen könnte, denn nur Öl allein ist denke ich nicht empfehlenswert.

    Ich habe mal auf eine trockene Hautstelle ein wenig Olivenöl draufgeschmiert, weil ich sonst nichts da hatte. Statt besser zu werden, ist das noch trockener geworden.
    Auch Cremes z.B. enthalten Glyzerine und ähnliche Stoffe, die für die nötige Feuchtigkeit sorgen.

    Grüße,
    Diana
     
  4. sternreiter

    sternreiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    16
    Ort:
    bei berlin
    ich würde diese Öle nicht mischen wenn du keine Ahnung hast wie das Verhältniss ist
     
  5. sternreiter

    sternreiter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    16
    Ort:
    bei berlin
    die öle die du benutzt sind doch einzeln auch sehr gut warum willst du diese den mischen , :schmoll:
     
  6. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hi Leute,

    inzwischen bin ich fündig geworden.

    Reines Öl ist gut für die Haut, aber Wirkstofföle pur zu benutzen ist ein bisschen teuer :D und auch einseitig, man sollte verschiedene Ölsäuren kombinieren damit es ausgewogen ist.
    Also Linolsäurehaltige Öle (wie Traubenkernöl, Hanföl etc) mit Ölsäurehaltigen (wie Mandelöl, Haselnussöl, Olivenöl, Avocadoöl etc).

    Und nicht alle öle sind fettig. Es gibt auch nicht so fettende Öle die gut sind für fettige und Mischhaut (zB Linolsäurehaltige, oder Jojobaöl das viel Gadoleinsäure hat und sehr wenig Ölsäure.) und sogar gut für unreine Haut zB die Alphalinolsärehaltige Öle wie Nachtkerzenöl und Hanföl.
    Ich habe aber eher trockene Haut.
    Ölsäurehaltige sind die fettigeren Öle.
    Ätherische Öle, wie zB Teebaumöl ist total trocken und trocknet auch die Haut wenn man es zu oft pur verwendet.

    Körperöle die man im Handel kaufen kann bestehen auch nur aus Ölen.
    Es gibt allerdings nichts natürlicheres für die Haut als unraffinierte (bio-)Öle. Deswegen will ich mir das selbst mischen. Und mir auch die Wirkstofföle selber aussuchen (Granatapfel und Wildrose/Hagebutte als Anti-aging-öl).

    Aber ich hab die Infos schon zusammengekratzt. Man sollte so 80% Basisöl und bis zu 20% Wirkstofföl nehmen (insgesamt). Es kommt aber drauf an, als Tagespflege fürs Gesicht sollte man v.a. im Sommer nicht so viel Wirkstofföl (höchsten 10%) nehmen da diese unstabil sind, dh die oxidieren schnell.

    Fals es jemand interessiert, die Öle habe ich bei Baccarose gekauft, die Qualität soll gut sein, die Preise sind auch gut.

    Bei Olinatura gibt es viel Infos zu alle möglichen Ölen und man kann die Zusammensetzung jedes Öls auf einer Kreisgrafik sich anschauen.

    Lg Smaragd
     
  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Ich bin jetzt etwas unsicher geworden nachdem ich diesen Threat hier gefunden habe

    http://beautyjunkies.inbeauty.de/forum/archive/index.php/t-2900.html

    da geht es darum dass Öle auch die Haut austrocknen können, so wie es Diana beschrieben hat.
    Habe erstmal die Bestellung storniert.

    Vielleicht sollte man lieber nur etwas Öl in die Bodylotion (Naturkosmetik versteht sich) reinmischen...
     
  8. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Schau mal bei indien-produkte.de
    Die (Khadi) haben wunderbare verschiedene gemischte Körperöle, absolut naturrein und ayurvedisch hergestellt. Von Austrocknung habe ich nichts bemerkt.
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    ah, vielen Dank!
     
  10. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Es gibt ein recht gutes Buch aus der Hobbythek-Reihe zum Thema. Jedenfalls gab es das mal. Ich hab es leider mal ausgeborgt und die Borgerin konnte sich nicht mehr daran erinnern :rolleyes: Das war super. Erstens waren die Hauttypen total verständlich erklärt und zu jedem gab es exakte Rezepte zum Mixen eigener Kosmetika völlig ohne Chemie. Da musste mal googlen, Engelchen ;)

    Den Sachen, die es im India-Markt oder sonstwo gibt, würde ich nie und nimmer trauen. Lieber ein parfümfreies Babyöl nehmen (schwer zu finden, gibt es aber) und das dann mit dem gewünschten Duft - meinetwegen aus dem eigenen Garten - mischen. Man muss da nur immer aufpassen, denn der Mensch reagiert auf "Natürliches" manchmal über und das chemische Zeug in den Drogerien ist so komprimiert, das an sich nix passieren kann, was vor allem für Allergiker gilt. Alles mit Parfüm (ja, auch natürlichem aus dem eigenen Zitronenbaum gepressten) entzieht der Haut Feuchtigkeit. Weniger ist da wirklich mehr, auch wenn man es nicht glaubt, denn die Haut hilft sich eigentlich selber. Damit die schön glänzt und gut schnuppert, muss man nicht zaubern :)

    LG! v-p
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen