1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Körperliche Probleme unbekannter Herkunft

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Beccii, 20. Januar 2009.

  1. Beccii

    Beccii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Südsteiermark
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe eine Freundin, welche körperliche Probleme hat, starke Schmerzen wärhrend ihrer Menstuation, so stark dass sie über 3 Tage das Bett nicht mehr verlassen kann...
    Sie war schon bei mindestens 15 verschiedenen Ärzten, hat schon alles versucht.. Es wird nichts gefunden, und geholfen schon gar nicht.:danke:

    Sie war nicht nur bei Schulmedizinern, sondern auch bei Reeikibehanlungen, war beim Schröpfen, versuchte Akkupunktur, Akkrupressur.. alles mögliche.

    Sie tut mir wirklich sehr leid, und ich möchte nichts lieber als ihr irgendwie helfen zu können, nur leider gehen uns die Ideen aus, was noch unversucht wäre..

    Bis ich auf die Idee kam, mal hier nachzufragen..

    Ich freue mich schon auf Antworten

    LG Becci:danke:
     
  2. Angel of hope

    Angel of hope Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Oberösterreich
    Menstruationsprobleme deuten auf eine Ablehnung der eigenen Weiblichkeit hin, auf Schuldgefühle, Angst, Glaube, dass die Geschlechtsorgane sündhaft und schmutzig seien.

    lg
    Petra
     
  3. Beccii

    Beccii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Südsteiermark
    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass dies auf sie zutrifft, aber auch wenn, wie kann ihr ihr helfen? Kann ihr überhaupt jemand helfen? Oder muss sie sich damit abfinden den Rest ihres Lebens eingeschränkt zu sein? Lg
     
  4. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Im allgemeinen sollen und Krankheiten immer auf etwas hinweisen.
    Die Ursachen für alles was ist, liegt im Bereich jenseits des Seins und genau dort sollte man suchen.
    Ohne persönlichen Bezug kann man nur Vermuten oder auf der Grundlage von Erfahrungen deuten. Damit muß man jedoch nicht immer richtig liegen.
    Wenn Deine Freundin aufgeschlossen ist, würde ich bei einem Heiler oder Schamanen eine Reiigung machen lassen. Das Ganze muß dann wahrscheinlich noch ein paarmal wiederholt werden, sollte jedoch etwas bringen.

    Lelek
     
  5. Azura

    Azura Guest

    Hallo Beccii,

    vorrübergehend könnte auch die Pille helfen, die Stabilisiert den Zyklus usw.
    Aber auf lange Sicht....siehe die Beiträge vor meinem.

    lg, Diana
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    schon mal mit TCM oder TTM probiert?
    auch da gibts gute hilfen.

    lucia
     
  7. Beccii

    Beccii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Südsteiermark
    Sie nimmt die Pille, es wurde ihr auch eine Linderung dadurch versprochen. Jedoch half es auch nichts. Das nächste Problem ist dass sie eigentlich die Pille nicht nehmen sollte da sie Thrombosegefährdet ist.
    Jetzt hat sie halt eine ganz leichte verträgliche bekommen, doch sie hat ihr kein bisschen geholfen..

    Mit ihrem Körper geht es drunter und drüber. Nun leidet sie auch noch an Übelkeit und Kopfschmerzen desöfteren.

    Und das schlimme ist, alle Krankheiten, alle Schmerzen die sie hat, hat sie WENN DANN ganz schlimm das sie es kaum noch aushält.

    Eine normale simple Erkältung ist es nicht, wenn dan schon Pfeifersches Drüsenfieber. Wenn sie Kopfweh hat dann so schlimm das nichts mehr hilft..

    Und kein Arzt kann helfen, keine Ursache feststellen oder irdendwie die Schmerzen lindern.

    Mit TCM hat sie es glaub ich noch nicht versucht.. ich habe auch schon über einen Besuch beim Scharmanen nachgedacht, jedoch weiß ich weder wo ich welche finde, wie ich welche finde, und wie ich herrausstelle ob diese auch seriös sind..

    Und Ja, sie ist sehr aufgeschlossen was dies betrifft!
    Ich möchte ihr so gern helfen.. sie ist wirklich ein Herzensguter Mensch.. =(
     
  8. bluebody

    bluebody Guest

    Hallo Beccii,

    Darf ich mal fragen, wie alt Deine Freundin ist?
     
  9. Beccii

    Beccii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Südsteiermark
    Sie ist 18 Jahre alt. LG
     
  10. bluebody

    bluebody Guest

    Werbung:
    Danke. :)

    Das dachte ich mir...

    Weißt Du, daß über die Hälfte der jungen Mädchen (jungen Frauen :)) sehr starke Menstruationsbeschwerden haben?
    Ich kenne / kannte einige, die regelmäßig (was für ein sinniger Ausdruck in diesem Fall :D) in Ohnmacht gefallen sind - vor Schmerzen und weil sie auf einen Schlag unsagbar viel Blut verloren haben - also demnach noch Kreislaufprobleme bekommen haben, so, wie wenn einem zu viel Blut abgenommen wird.

    Es ist also nicht so außergewöhnlich, wie Du vielleicht vermutest.
    Bei fast allen hört so etwas allerspätestens nach der ersten Schwangerschaft auf. (das sollte jetzt aber kein Tipp sein ! :D)

    Bis dahin würde ich an ihrer Stelle ganz banal mal mit den dafür geeigneten Schmerzmitteln arbeiten - die helfen in dem Falle besser, als Schamanismus o.ä.
    Das wirkt zwar auch, aber nur, wenn man offen ist dafür - und wäre sie es, dann hätte sie schon alleine mit der Kraft ihrer eigenen Gedanken eine Besserung erzielen können.
    In dieser Situation hat sie aber erst einmal Schmerzen - und sie will nichts weiter, als das los werden - und die Periode wird sie höchstwarscheinlich auch zum Kotzen finden......- oder? Ist es nicht so???

    Das gibt sich irgendwann - glaube es mir...:)

    Also ein ganz ernst gemeinter Vorschlag - sie soll in die Apotheke gehen und sich beraten lassen - nix mit Homöopathisch ö.ä. - einfach Chemie und gut und stark....völlig unesoterisch - aber hilfreich.
    Für einen kurzen Zeitraum kann man so etwas ruhig mal machen - es ist ja kein Dauermedikament....ob man das gut findet oder nicht.... es hilft!

    LG blue
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. jucie24
    Antworten:
    47
    Aufrufe:
    2.880
  2. mouse
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    1.812

Diese Seite empfehlen