1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

körperliche nachwirkung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sitanka, 7. April 2006.

  1. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    hallo liebe foris,

    ich habe eine bitte an euch, vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen. ich hatte von gestern auf heute morgen einen sehr seltsamen traum, der dann eigenartige nachwirkungen auf sich hatte.

    ich habe geträumt, dass ich bei einer rot kreuz dienststelle auf besuch war um ein paar freunde zu besuchen, mit ihnen ein bisschen zu plaudern. meine eltern waren auch da. mein vater hat mich dann gebeten, dass ich meine ex schwägerin und ihre schwester von zu hause abhole.
    genau in diesem moment bin ich im traum dann ohnmächtig zusammengebrochen. ich bin eine zeitlang gelegen und keiner hat bemerkt das ich mit einem kollaps am boden liege. erst nach einigen minuten hat mich mein vater auf dem boden liegend gefunden und betreut.
    genau in diesem moment hat der wecker geläutet und jetzt kommts erst.

    ich habe den wecker abgestellt und bin aufgestanden. als ich die treppe vom ersten stock hinunter gehe, wird mir plötzlich so schwindlich, das ich kurz vor einem kreislaufkollaps war. das hat sicher so fast eine dreiviertelstunde gedauert. ich hatte ein richtiges herzrasen und es geht mir immer noch nicht so gut.

    sind das die auswirkungen des traums?

    ist das alles nur zufall?

    was hat das zu bedeuten, was will der traum mir sagen?

    könnt ihr mir da bitte weiterhelfen, habt ihr irgendeine ahnung was das zu bedeuten hat'?

    danke für eure antworten
     
  2. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Liebe Sitanka,
    deine Kreislaufschwäche könnte sich schon im Schlaf durch das UB angekündigt haben.
    Ursachen gibt es sicher verschiedene. Ich glaube, in dir ist momentan auch einiges am Rumoren..., gestern habe ich in einem anderen thread von dir gelesen, dass du wegen des Erkennens und Auslebens deines Seelenplanes durch dein Kind ein wenig eingeschränkt bist, was ich sehr gut verstehen kann.
    Dazu die unsichere Hochwasserlage, wo du ja auf stand by bist wegen des Einsatzes beim Roten Kreuz.
    Ich kann mir so schon vorstellen, dass du innerlich da was zu verkraften hast.

    Dazu ist die Wetterlage ja eine richtig "aprillige", jedenfalls bei uns wechseln sich Sonnenschein und Regen und auch Wärme und Kälte so schnell ab, dass ich seit einigen Tagen auch Keislaufschwankungen spüre, die mich ziemlich beeinflussen.

    Vielleicht hat aber dein Traum auch noch einen anderen Hinweis.
    Du schreibst, dass du jemanden abholen solltest. Wie ist dein Verhältnis zu deiner Ex-Schwägerin und deren Schwester? Hättest du sie gern abgeholt oder war die Aufforderung deines Vaters für dich etwas, was dich geschockt hat?

    Wie geht es dir jetzt? Ist dein Blutdruck wieder besser? War er zu niedrig oder eher zu hoch?

    Ganz liebe Grüße, Romaschka
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest


    also die aufforderung sie abzuholen war für mich ein wenig unverständlich, ich habe mich gefragt, warum mein vater mir das aufgetragen hat.
    um ehrlich zu sein, kenne ich die beiden nicht mal wirklich, nur vom sehen, ich hatte noch nie mit ihnen zu tun, daher hat es mich auch gewundert von ihnen zu träumen.

    mit den anderen dingen könntest du schon recht haben, das unterbewusstsein arbeitet bei mir grade ziemlich auf hochtouren.

    danke dir, liebes mürmelchen :)
     
  4. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Liebe Sitanka,

    vielleicht wirst Du von Deiner Familie im Moment überfordert, vor allem mit Dingen, die Dich nicht direkt betreffen, die Du aber doch für die Family erledigen sollst?!?!

    LG und einen schönen Freitag :)
     
  5. Sitanka

    Sitanka Guest

    hmm, gute überlegung, kann schon sein, vielleicht hängt mir das noch ein bisschen nach, weil sie zu mir sagten, ich bin ein weichei, weil ich über den winter körperlich und geistig ziemlich ausgebrannt war. da wird das unterbewusstsein wahrscheinlich noch knabbern.
    dankeschön :)
     
  6. susato

    susato Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    64
    Ort:
    WIEN / A
    Werbung:
    Der Traum könte ev. ein Hinweis auf Deinen momentanen Gesundheitsstatus sein (rotes Kreuz)-was es mit ehem. Verwandten/Bekannten auf sich hat vermag ich nicht zu interpretieren (muss aber nicht unbedingt etwas bedeuten)-allerdings,da Dein Vater im Traum anwesend war und Dir half,könnte ev. ein Hinweis sein,daß Du von Deinen Eltern künftig mehr Hilfe erwarten kannst !?
    Sei zuversichtlich-
    L.G.
     
  7. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.394
    Liebe Sitanka:liebe1:

    ich denke es wird alles miteinander sein,
    du hast einfach momentan zuviel zu bewältigen.

    Du siehst doch, dass sogar deine Träume dir Zeichen geben!

    Job- Haus- Kind- Geld- und Vieles mehr drücken dich nach unten,
    du musst deine eigene Einstellung erneuern und in einpaar Tagen
    ist das nicht erledigt!

    Ich meine nicht, dass deine Einstellungen schlecht sind,
    nein ganz im Gegenteil liebe Sitanka.

    Du bist eine sehr kreative wunderbare Frau,
    die wie es mir scheint, einfach zu überlastet ist
    und das ist es vielleicht auch...

    Du bist immer zu gut und hilfsbereit,
    deinen eigenen Anforderungen willst du gerecht werden, oder?

    Vielleicht irre ich mich gewaltig, mag sein,
    aber ich lese aus deinen ganzen Texten raus,
    dass du wunderbare Dinge machst,
    ob es nun das rote Kreuz betrifft,
    oder deine Waldwanderungen usw.

    Denke mal nur für dich, ob es nicht zuviel wird?
    Wäre es manchmal nicht besser mal ein "Nein" zu sagen?

    Man kann nur so viel leisten, wie der Akku hergibt...
    du gibst und gibst... nun nehme und nehme...
    dir Zeit, beachte dich und dein Sein, das was dein Körper dir sagt!

    Fülle deinen Energie- Akku auf...
    du wirst wissen für dich, wie es geht!

    Wir kennen alle die Lösungen!

    Ich bekam einmal von einer Bekannten eine wunderbares Wort

    NIPSILD = Nicht in Problemen sondern in Lösungen denken!

    Klingt einfach und logisch, aber wir setzen es so selten um!

    So wie wir Lösungen finden können und in uns haben,
    genauso schaffen wir uns auch meistens unsere Probleme!

    Ich weiss schon, dass einige Dinge sich nicht ändern lassen,
    aber man kann die Einstellungen dazu ändern!

    Wenn deine Sehnsucht zu gross ist nach einer Zeit in der Zukunft,
    erlebst du das Jetzt nicht bewusst und es kann sich nichts dieser
    Art manifestieren in deiner Zukunft...

    Lebe dein Jetzt bereits so durchdacht und stimmig wie möglich
    und löse dich von Denk- u. Verhaltensmuster deiner Vergangenheit
    noch einmal neu...

    Gehe davon aus, dass du alles was war richtig entschieden hast,
    ob es das Haus oder die Familienplanung war...

    Natürlich konntest du nicht erahnen, dass du soviel alleine leisten musst!

    Sitanka, du machst das wunderbar, sei wieder stolz auf dich,
    lerne dich wieder wirklich zu lieben, überarbeite nochmal
    genau das, was dir doch so wichtig ist...

    Nur diesmal halt mit deinen neuen Erkenntnissen,
    wir sind alle im Wandel, ständig ändert sich unser Weg
    und wir müssen uns neue kleine Ziele setzen...

    Oftmals wollen wir das aber gar nicht so gerne akzeptieren,
    weil wir ja Wünsche und Ideen hatten, an denen wir festhalten...

    Und wenn sie nicht so eintreffen, oder vielleicht sogar gar nicht mehr
    mit unserem Jetzt harmonieren, wir erkämpfen uns es so gut es geht,
    weil wir denken, wir müssen unseren selbstauferlegten Zielen gerecht werden!

    Wir gehen einen Weg, der uns zu einem Ziel führen soll,
    aber das Ziel, ist gar kein Ziel, es ist ein neuer Weg
    und wir haben an jedem Wegesanfang viele Abzweigungen,
    diese wir gehen können, viele verschiedene Möglichkeiten,
    egal welchen wir gehen, es wird zu jeder Zeit eine Sackgasse
    und aber auch neue Wegesabzweigungen geben!

    Deine Vergangenheit ist deine und daran gibt es generell nichts auszusetzen,
    denn du wärst jetzt nicht dort, wo du nun bist...

    Zu jeder Zeit kannst du alles steuern und lenken,
    bedenke, nur rückwirkend kann man beurteilen,
    was in der Vergangenheit im Jetzt nicht stimmig ist!
    Soll bedeuten, es ist nicht notwendig etwas zu be- u. verurteilen,
    sich damit zu belasten und alles analysieren zu wollen...
    zu sehen, was man daraus gelernt hat um im Jetzt
    für sich den Weg zu bestimmen, dass ist Zielsetzung!

    Ich weiss, dass du das alles selber weisst, nur oft lässt man sich treiben,
    reibt sich selber auf um Altes zu verwirklichen, dabei sieht man das Neue nicht!

    Das Jetzt prägt deine Zukunft, also fang an, für dich zu schaffen!

    Ich reiche dir meine Hand und gehe diesen Weg ein Stückchen mit dir!

    Herzgrüsse Sabsy :kiss4:
     
  8. ratlos

    ratlos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Landkreis Schwäbisch Hall
    Werbung:
    Hallo, da hast du ja schon sehr viele Antworten erhalten, und wie ich finde, sehr hilfreiche. Ich wünschte bei meinem Traum wäre das auch so.

    Ich als absoluter Laie kann dir nur bestätigen, dass man körperliche Nachwirkungen hat.
    Persönlich habe ich von Zeit zu Zeit immer wieder den Traum, in dem ich die ganze Nacht auf der Flucht, eine nie endende Treppe hinunterrenne. Am nächsten Morgen, wenn ich aufstehe, tun mir für den Rest des Tages die Füße weh, als wäre es tatsächlich passiert.
    Hatte aber auch schon zweimal im Traum das Gefühl unendlich geborgen zu sein. Am Tag danach war ich jeweils in einer wunderbaren Hochstimmung, hatte nicht einmal Rückenschmerzen.
    Grüße dich, ratlos
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen