1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

könnte mir vielleicht jemand diesen traum deuten

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von hosomono, 13. August 2006.

  1. hosomono

    hosomono Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    132
    Ort:
    düsseldorf
    Werbung:
    hallo
    vor ein paar tagen traümte ich das ich in einer blockhütte am strand war.das haus war voll mit menschen meine familie alle meine freunde.freunde die ich seit langer zeit nicht gesehen habe alle in roten trachten gekleidet.ich ging aus dem haus meine ich hatte keine schuhe an und unter meinen füssen war sand ich konnte den sand fühlen.auf einmal fing ich an mich zu drehen und zu tanzen wie in trance und hörte eine melodie ohne gesang einfach nur eine melodie die von überall her kam.zufeinmal stand ein tisch vor mir auf dem tisch ein grosses glas in dem glas 2 kleine silberne fische die herumschwimmten und in dem glas war auch ein zeitungsabschnitt ich konnte nicht lesen alle buchstaben waren wie runen nur einen satz konnte ich klar und deutlich sehen der sagte ALİ İST EİN FİSCH GEWORDEN ich kenne niemanden der ali heisst.
    warum mich dieser traum beschaftig ist dass er so real wahr ich konnte alles fühlen riechen und diese melodie die trance ich weiss nicht wie ich es erklaeren soll aber irgendwie war der traum als gefühl kein typischer traum..
    liebe grüsse
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo

    Was verstehst du unter typischen Träumen?


    Alles Liebe
    _______
    Ma
     
  3. hosomono

    hosomono Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    132
    Ort:
    düsseldorf
    ziemlich schwer es in worte zufassen ich weiss nicht wie ich es erklaeren soll..das ales was ich beschrieb sehr intensiev var.der sand unter meinen füssen die trance die musik die fische die sich zur musik rytmisch bewegten.ich glaube ich habe ein falsches wort benutzt als ich typisch sagte.wenn mich ein traum beunruhigt oder mich darüber nachdenken lasst dann hat er meistens was zu bedeuten denn es ist schon öfter vorgekommen das sachen eingetreten sin die ich traumte.nur dieser ist sehr symbolisch und ich kann nichts damit in verbindung bringen nur das ich richtig fühlen konnte..und ich fühle auch das dieser traum was bedutet deswegen bin ich in der hoffnung das vielleicht jemand anhand der symbole etwas deuten kann.
    liebe grüsse
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    1. Es ist ein Ros entsprungen,
    Aus einer Wurzel zart,
    Wie uns die Alten sungen,
    Von Jesse kam die Art,

    Und hat ein Blümlein bracht
    Mitten im kalten Winter
    Wohl zu der halben Nacht.

    2. Das Röslein, das ich meine,
    So uns das Blümlein bringt,
    Maria ists, die Reine,
    Von der Jesaia singt;

    Nach Gottes ewgem Rath
    Hat sie ein Kind geboren
    Und bleibt doch reine Magd.

    3. Das schreib uns ohne Mangel
    Lucas mit treuer Hand,
    Wie Gabriel der Engel
    Vom Himmel ward gesandt

    Zu einer Jungfrau rein,
    Die Gott sich auserwahlte,
    Sie sollt ihm Mutter sein.

    4. Der Engel unverdrossen
    Fuhr in der Juden Land
    Gen Nazareth; verschlossen
    Marien er da fand

    In inrem Kammerlein.
    Er sprach sie an so freundlich:
    'Gegrüsst sei, Jungfrau rein,

    5. 'Du bist vol aller Gnaden,
    der Herr will mit dir sein,
    Hoch uber aller Frauen
    Will er dich benedein.'

    Die edle Jungfrau zart,
    Von dieses Engels Grüssen
    Wie sie erschrocken ward!

    6. 'Du sollst dich nicht entsetzen,'
    Sprach er, 'o Jungfrau schon!
    Mein Wort lass dich ergetzen,
    Ich komm aus Himmels Thron,

    Bring frohe Botschaft dir.
    Du hast bei Gott Genade
    Gefunden, glaube mir.'

    7. 'Ein Kindlein wirst du tragen
    In deinem keuschen Leib,
    Davon die Schriften sagen,
    Du überselig Weib!

    Sein Nam ist Jesus Christ:
    Der Herr will ihm verleihen
    Seines Vaters David Sitz.'

    8. Da sprach die Jungfrau reine
    Gar zuchtig mit Verstand:
    'Wie soll mir das geschehen,
    Die keinen Mann erkannt?'

    Der Engel sprach zu ihr:
    'Dies Wunder wird verschaffen
    Der heilge Geist an dir.

    9. 'Es wird dich überschatten
    Des Allerhöchsten Kraft
    Und unverletzt bewahren
    Deine reine Jungfrauschaft,

    Denn dieses Kindlein schon,
    Das von dir wird geboren,
    Ist Gottes ewger Sohn.'

    10. Da sprach mit Freud und Wonne
    Die edle Jungfrau rein,
    Als sie vernahm, sie solle
    Des Herren Mutter sein,

    Gar willig, unverzagt:
    'Ich bin des Herren Dienerin,
    Mir gescheh wie du gesagt.'

    11. Aus heilgen Geistes Kräften
    Maria bald empfing
    Den ewgen Himmelsfürsten:
    Schau an das Wunderding!

    Neun Mond er bei ihr war;
    Sie wurde Gottes Mutter,
    Blieb Jungfrau immerdar.

    12. Wohn zu denselben Zeiten
    Der starke Fürst und Held
    Augustus, Romscher Kaiser,
    Beschrieb die ganze Welt,

    Den Zins von Allem nahm,
    Da Joseph mit Maria
    Auch hin gen Bethlem kam.

    13. Herbergen waren theuer,
    Sich fand kein Aufenhalt
    Als eine alte Scheuer;
    Da war die Luft gar Kalt.

    Wohl in derselben Nacht
    Marie gebar den Fursten,
    Der Frieden hat gebracht.

    14. Lob, Ehr sei Gott dem Vater,
    Dem Sohn und heilgen Geist;
    Maria, Gottes Mutter,
    Auch deine Hilfe leist

    Und erbitt dein Kindelein,
    Das Gott durch seine Güte
    Uns gnädig will verzeihn.

    15. Wir bitten dich von Herzen,
    Du edle Konigin,
    Bei deines Sohnes Schmerzen,
    Wenn wir einst fahren hin

    Aus diesem Jammerthal;
    Du wollest uns geleiten
    bis in der Engel Saal.

    16. So singen wir all' 'Amen!'
    Das heisst: 'Nun werd' es wahr,
    Dass wir begehrn allsammen:'
    O Jesu, hilf uns dar

    In deines Vaters Reich!
    Darin wolln wir dich loben:
    O Gott, uns das verleih!


    Das ist für mich das passende Gedicht für Deinen Traum :liebe1:
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    "Heilige Familie", in Rot, der Farbe des Wurzelchakras und des Erdmittelpunktes gekleidet. Sie kommt "in Dich" hinein. Und das ist exakt, was gerade überall auf Erden passiert. Ist das nicht ein echtes Geschenk des Universums, dass wir Jetzt leben? Die Symbolik beinhaltet die vollständige Vergebung für alles Leid, das Du in Deiner Familie erlitten hast, weil keiner ihr gesagt hat, dass sie "heilig" ist und dass es in einer gesunden Familie keine Verletzungen gibt. Und folglich auch keine Krankheiten. Die "machen" unsere unheiligen Lebensverhältnisse, in der wir nicht fördern, sondern ausbeuten und zurechtbiegen, damit unsere Theorien von Gesellschaft und Geldwirtschaft stimmen.

    Ich wünsche mir für Dich, dass dieser Eine Traum für immer in Deinem Fokus bleibt und dass er Dich leiten wird auf allen Deinen Wegen.:liebe1:
     
  6. hosomono

    hosomono Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    132
    Ort:
    düsseldorf
    Werbung:
    vielen dank für deine deutung trixxi maus:)))
    noch habe ich leider nicht ganz verstanden was gemeint ist aber ich werde über das was du geschrieben hast nachdenken. nochmals danke
    liebe grüsse
     
  7. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Welcome to the Club of fishes :weihna1
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Hallo Maxtrix :)
    Sag mal, siehst Du eigentlich da hinten zwischen den Nebelschwaden auch Land, oder nehme ich das als Einziger wahr? Ich meine nämlich langsam, verrückt zu werden bei all dieser Paddelei und Fischerei. Ob es endlich Indien ist? Hab schon ganz vergessen, wo mein Netz geblieben ist. Hast Du das irgendwo gesehen? :weihna1

    Liebe Grüsse, fischefischefischer Trixi MaUS (US-maitrix):schnl:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen