1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Können Geister schwarzen Löchern entweichen?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Wassertropfen, 20. Juli 2014.

  1. Wassertropfen

    Wassertropfen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    590
    Werbung:
    Hey, diese Frage habe ich vor Kurzem erst auf einer Seite gestellt, also bitte nicht wundern, wenn alles gleich steht, nur interessiert mich das total. Hoffentlich ist das hier richtig.


    Rein physikalisch gesehen kann aus einem supermassereichem Schwarzen Loch nicht einmal Licht entweichen -geschweigedem alles Andere. Wie sieht das dann bezüglich Geister usw. aus? Ich meine, klar, sie leben in Parallelwelten oder Jenseits, wie ihr es nennen wollt, aber sie sind sicher fähig ins All zu gehen, könnten sie rein stofflich einem schwarzen Loch trotzen?? Die Frage schoss mir durch den Kopf wie ein Pfeil... Auch wenn ich das Universum liebe, so habe ich es, rein materiell betrachtet, also Helium, Paneten usw., nie mit Geistern udg. in Verbindung gebracht..
    Freue mich auf antworten :)
     
  2. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.123
    Man kann einem Schwarzen Loch entweichen, wenn man dessen Fluchtgeschwindigkeit überschreitet. So einfach ist das.;) Das gälte vermutlich auch für Geister.

    Alternativen sind mir nicht bekannt. ^^
     
  3. Wassertropfen

    Wassertropfen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    590
    Naja, wird ein Geist das können, wenn es schon Licht nicht kann?? Das wäre interessant :)
     
  4. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.123
    Hm, ob Geister sich schneller als mit Lichtgeschwindigkeit bewegen können, weiß ich natürlich nicht. Allerdings halte ich das nicht für undenkbar, da Geister ja definitionsgemäß nicht aus Materie oder (physikalischer) Energie bestehen. Ob das intensive Gravitationsfeld eines Schwarzen Loches überhaupt einen Einfluss hat auf immaterielle Geistwesen, ist die zweite Frage.

    Ich glaube, da kann man nur spekulieren. Jedenfalls existieren in der Physik zumindest scheinbar hyperlichtschnelle Phänomene. Beispielsweise expandiert die Raumzeit an manchen Stellen mit superluminarer Geschwindigkeit. Ebenso erfolgen Quantenkorrelationen mit Überlichtgeschwindigkeit, wobei die meisten Physiker allerdings nicht von einer Informationsprojektion ausgehen.
     
  5. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.770
    Was keinen materiellen Körper hat dürfte mit einem schwarzen Loch kein Problem haben, genauso wenig wie mit anderen Formen von Materie. Das tibetische Totenbuch gibt hier ganz interessante Einblicke. Laut der hier vertretenen Ansicht reist ein Verstrobener der noch in unserer Welt festhängt mit Gedankengeschwindigkeit, dh, denkt er an einen Ort befindet er sich augenblicklich dort.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2014
  6. -Hime-

    -Hime- Guest

    Werbung:
    Die Frage nenne ich mal interessant! :thumbup:

    Es gibt einen Weg einem Schwarzen Loch auszuweichen. Das sieht man an den Jets. Diese Materie fällt gar nicht erst ins das Schwarze Loch hinein, sondern bündelt sich zu einer unglaublich weiten "Säule" und wird so wieder ins All zurückgeworfen.
    So zumimndest könnte ein Geist entfliehen.

    Licht ist Energie, die aus Elementen besteht. Das ist schon enorm, das selbst das von einem Schwarzen Loch angesogen wird. Selbst der Raum kann solch starken Gravitationskräften nicht standhalten.
    Nun braucht ein Geist ja Energie, um "sein" zu können. Ein Schwarzes Loch wäre also die Quelle dafür. Wenn der Geist dann allerdings selbst Energie hat... . Dann würde er eventuell -wie das Licht- auch eingesogen.
    Es muss nicht zwingend nur Materie sein, was einem Schwarzen Loch ausgeliefert ist. ;)
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ich würde vermuten, dass er dann *ein Stück* schwarzes Loch mitziehen würde... aufgrund der Masse des Lochs... was im Endeffekt nichts anderes wäre, als dass sich das schwarze Loch vergrößern würde... und das wiederum tut es ja eh immer, sobald es Energie auch nur aufnimmt.
    Ob das so ist, weiss ich aber auch nicht.
     
  8. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.760
    Ort:
    Pu239
    Da Geister nicht der Relativität unterworfen sind und nicht materiell sind: Ja, sie können einem schwarzen Loch entkommen.
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Interessante Frage, kann aber nur eine pseudowissenschaftliche Antwort darauf geben :D (schon deshalb weil es um Geister geht).

    Erst einmal der Raum:

    Ich als Idealist gehe davon aus, dass das Subjekt primär ist und die Welt ist vorgestellt. Das Individuum als Subjekt (nicht als körperliche Entität) ist nur durch seine Wahrnehmungen (Ideen) an einen Ort gebunden (auch nicht fundamental, daher ist Telepathie ja möglich, wenn dein Fokus also auf New York wäre, dann könntest du dorthin, sofern dich deine Wahrnehmungen hier nicht an deinen Körper fesseln würden). Masse ist als Teil der Materie ein Vorstellungsinhalt und kann nicht in der gleichen Weise auf das Subjekt wirken wie auf Objekte.

    Und wenn wir es mal mehr oder weniger "empirisch" betrachten, dann sehen wir, dass NTEs und OBEs (sofern es sich wirklich um reale Erfahrungen handelt) darauf hindeuten, dass die Gravitation nicht auf diejenigen wirkt, die eine solche Erfahrung haben.
    Auch Wände (Masse) halten den Astralreisenden anscheinend nicht auf.

    Nun die Zeit:

    Die Gegenwart würde ich als den Punkt in der Zeitlinie ansehen, in der manifestiert wird, in der aus Möglichkeit Wirklichkeit wird (siehe auch Quantenmechanik, in welcher Zeit, anders als in der Relativitätstheorie nicht mit dem Raum zusammenfällt). Da ist auch die Ursache für die Entropie weil die Festlegung der Zustände (normalerweise) zufällig erfolgt, da "Gott" eben würfelt, auch wenn Einstein das nicht mag.

    In der Umgebung des schwarzen Lochs vergeht die Zeit langsamer, aber subjektiv ändert sich tatsächlich nichts, bzw. aus Sicht des Subjekts geht außen alles schneller. Eventuell würde die Außenwelt des schwarzen Lochs dann quasi "vorgespult" (höhere scheinbare Geschwindigkeit) aus Sicht des sich dort befindenden Geist.

    Im Endeffekt sprengt das schon die Vorstellung, auch unabhängig von dem Thema.

    LG PsiSnake
     
  10. Wassertropfen

    Wassertropfen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    590
    Werbung:
    hey, danke mal für eure Antworten, das hat mich wirklich sehr interessiert. Ich werde nie wissen ob ich glauben soll, dass er weg kann oder nicht, da es so viele Standpunkte dafür gibt :D Ihr habt ein paar recht interessante Standpunkte, super sie zu hören :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen