1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Können die Sterne denn wirklich sprechen ...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Narrenwesen, 17. Juni 2007.

  1. Narrenwesen

    Narrenwesen Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    ... oder sollte ich in dieser Hinsicht ewig unwissend bleiben, das wäre meine mich gerade so beschäftigende Frage, die ich so gerne mal an Jemand von euch "Fachfrauen/männer" richten würde ...

    Ihr Lieben,

    könnte man mir astrologisch, naja oder auch numerologisch, mir jemand erklären, ob es wirklich möglich ist anhand Daten zweier Menschen zu erkennen ob dieses "heiß diskutiere Thema Seelenverwandt" darin zu erkennen sein könnte oder ob sich diese "Gefühle" einfach nur generell als latente Anziehung zweier Wasserzeichen erklären lässt.

    Ich bin jetzt relativ frisch hier, aber mir wurde so´unglaublich lieb im anderen Thread dankenswerterweise "seelenverwandschaftlich" geholfen, dass sich zumindest schon meine damalige "emotional-überschwappende Welle" ein wenig geglättet hat.

    Und dennoch,
    grrrr..... irgendwie komm' ich nicht umhin diese Frage auch mal hier auszusprechen, weil, man ist je nunmal eben nuuuur ein Menschenkind.
    Und Menschkinder sind in der Regel eben oft von arger "Neugier" getrieben ....

    Das Ergebnis meiner Frage würde jedoch nichts an der Tatsache meiner Empfindungen ändern, ob SV oder nur latent, es ist eben was es ist ....

    .... ach, aber wenn da wirklich nicht doch ein Fünkchen "Ego-Neugierde" mich trieb .....

    Also, meine Frage:

    Da gibt es mich = Skorpion
    und ihn = Krebs

    dies allein täte ja für diese sogenannte normale "latente Anziehungskraft" allgemein sprechen.

    Aber, mein Geburtsdatum - die genauen Daten nenne ich jetzt öffentlich nicht so sehr gerne aber wenn sie wichtig sind teile ich sie per PN gerne mit -
    und eben sein Geburtsdatum - ergeben - ich habe halt einen "numerologischen Faible" auch - zusammengerechnet genau die gleiche Zahl, die 29.

    Kommt vielleicht auch hin und wieder schon mal öfters vor, aber nicht sehr oft eben, ich hab' zur Probe jetzt die Tage ganz viele Daten von Menschen mal zusammengezogen, aber es ist nicht so oft, dass die gleiche Zahl rauskommt.

    Also Tag + Monat + Jahreszahl ergibt 29 = 11 = 2

    Astrologisch wichtig könnte ich noch mitteilen, mein Geburtsdatum weiß ich, hab auch alle meine Berechnungen bekannt, nur seines leider ist nicht bekannt.

    Aber das merkwürdige für mich ist noch, also wie gesagt ich Skorpion, er Krebs, dass astrologisch berechnet "MEIN MOND" im KREBS auch steht (in seinem Zeichen also)

    Ach ja, möcht' jetzt keine "große Berechnung oder Mühen" verlangen, neee um Himmels willen, nur so'n klitzekleines bischen "Weisheit", ob da wohl was könnte "angelegt" wohl sein ....

    Jaja, ich weiß "schreckliches EGO-Schicksal" wenn's einen Skorpion mit Aszendenten Skorpion, also einen "Doppelten" , sozusagen nach "mehr Weisheit" treibt .....

    Also, ich sag schon mal ganz liebes und herzliches Dankeschön,
    für irgendwelche "Dinge" die da kommen sollten, täten sie mir ein wenig Licht ins Dunkle bringen .....
    Liebe Grüße
    das Narrenwesen
     
  2. Narrenwesen

    Narrenwesen Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    NRW
    Übrigens, Entschuldigung, ganz doof formuliert!

    Es soll "Geburtsstunde" und nicht "Geburtsdatum" heißen, irgendwo da unten in meinem Beitrag unter der "Zahlenberechnung". Blöder Fehler.
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    liebe narrenwesen

    der unterschied zwischen skorpion und krebs ist so gavierend, dass darus, keine anzihung ableiten lässt, allerdings wenn dein mond im krebs steht, dass erklärt schon einiges, allerdingst nur dass er für dich anzuhend ist.

    grundsätlich die sonnenzeichen sagen über dich oder über ihn so gut wie nichts aus. dass ihr beide wasserzeichen seind, könnte sogar als "schwirig" gedeutet werden... da beide zeichen kalt - feucht ist. nur das ganze horoskop kann es enträtseln was euch verbindet.

    shalom,

    shimon1938
     
  4. Narrenwesen

    Narrenwesen Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    NRW
    Hab' meinen lieben Dank shimon, für deine Erklärungen.
    Ich denke , dass eine "Enträtselung" wegen einer fehlenden Geburtszeit dann nicht möglich sein wird. Aufgrund dessen, was ich hier schon lese, frage ich mich gerade, ob es dann auch nicht besser sein sollte, doch eher "unwissend" zu bleiben ....

    Nichtsdestotrotz inspirieren mich allerdings deine Erklärungen doch sehr zum etwas tieferen Nachdenken in die astrologische Geburtsanalyse im Hinblick auf meine "Blitzlichtaufnahme" sozusagen ... aber nur um mich darin, wieder etwas näher zu betrachten. Seine Konstellation nicht genau zu wissen, soll vermutlich dann so sein!

    Ja, feuchte Kälte zwischen "uns Wassergetiers", sie ist spürbar.
    Aber auch diese lodernde brennende Wärme ...
    Ob's der LÖWE sein könnte, der auch wiederum zahlreich in meinem Gestirns vertreten ist, Uranus Mondknoten, MC ...

    Ach , sind gerade nur so meine Gedankengänge hierzu, nützt nichts, wir werden nichts weiter berechnen können .... Es wird wirklich gut so sein, nicht mehr wissen zu wollen!
    So neugierig ich "getrieben" werde, so zweifel ich gerade eben, wieviel "Kältewissen" ich überhaupt verkraften würde ....

    Nein, ich beende hiermit meinen Aufruf des Hilfeersuchens mir die Sprache der Sterne zu erklären .... ich spüre deutlich, dass wohl "Nichtwissend" in diesem Fall eher angebrachter ist!

    Ich danke dir shimon,
    liebes shalom zurück vom Narrenwesen
     
  5. Schlucke

    Schlucke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Shimon.

    Mir ist bisher leider keine Studie bekannt, die solche Thesen stützen könnte. Kannst Du mit entsprechenden ernstzunehmenden wissenschaftlichen Abhandlungen dienen?

    @Narrenwesen:

    Du musst Dir keine Gedanken machen. Sämtliche bisher durchgeführten Tests führten zu dem Ergebnis, dass die Sterne absolut nichts über den Charakter eines Menschen (oder analog, ob zwei Menschen zusammenpassen) aussagen können.

    Gruß, Schlucke.
     
  6. Narrenwesen

    Narrenwesen Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Auch ein liebes Danke zu dir rüberschick', Schlucke!
    Tja, nu' müsst' ich ja eigentlich wirklich beruhigt sein, hmmmm..... *grrrrrr*
    bin aber leider ein sooooooooooo unendlich ABERGLÄUBISCHES
    Wesen ... und ich glaub' trotzdem dann immer noch'n Tic, selbst wenn 100 Stimmen nein sagen ....
    Ach egal. Hat' ja eh' hier scho' "sternenmäßig" abgeschlossen.

    Liebe Grüße
    vom Narrenwesen
     
  7. Pars Fortuna

    Pars Fortuna Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Schlucke,

    meinst Du diese Studien, wo mindestens zwei Blinde mitmachen müssen? Sind die Spendendosen bereits aufgestellt, um das Essen für die Blinden zu bezahlen? Gibt es eigentlich eine solche Studie, die belegt, dass Du überhaupt existierst? Dass Du nicht einfach nur eine zufällige Zusammenballung von Kernteilchen (oder waren es doch Wellen) bist? Wie schaffst Du es trotzdem vom Bäcker an der Ecke Brötchen zu kaufen? Hast Du bei Deiner nächstgelegenen Universität schon beantragt, dass ein Fachbereich "Astrologie" eingeführt wird, damit endlich Grundlagenforschung betrieben wird? Wie kommt es, dass Du Dich in ein Astrologie-Forum verirrt hast?
    Fragen über Fragen...:confused:

    Nix für ungut
    :escape:
    Markus
     
  8. Schlucke

    Schlucke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Pars Fortuna.

    Du redest wirr.

    Ich habe mich nicht verirrt. Ich bin vorsätzlich hier. ;)

    Keine Sorge. Ich kenne solche unsachlichen Antworten schon aus anderen Foren.

    Ist das der Grund für Deine Anwesenheit hier? Werbung?

    Gruß, Schlucke.
     
  9. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Schlucke :)

    Na ja, diese Diskussion gab es schon in mindestens hundert Auflagen und in x Foren; ich selbst finde sie nur noch ermüdend. Mir liegt nichts mehr daran, jemand anderen überzeugen zu wollen.

    So lange immer nur die eine "Partei" definiert, was sachlich ist und was nicht, müssen sich diese Diskussionen im Kreise drehen.

    Viel Glück
    Rita
     
  10. Schlucke

    Schlucke Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Hallo Rita.

    Lag Dir mal etwas daran?
    Warum schreibst Du in diesem Thread, wenn Du solche Diskussionen "ermüdend" findest?

    Markus' Beitrag war nun mal unsachlich. Siehst Du das anders?

    Um mal wieder zum Thema zurückzukommen:
    Die Threaderstellerin (ich gehe mal von einer Frau aus) fragte hier nach einer astrologischen Aussage zur Konstellation Skorpion/Krebs. Da finde ich es nur fair, wenn ihr jemand mitteilt, dass man aufgrund von Geburtsdaten keine brauchbaren Aussagen machen kann. Wenn nun jemand andere/neuere Erkenntnisse zu diesem Thema hat, kann er das ja hier einbringen...

    Gruß, Schlucke.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen