1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kochtagebuch

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Afrodelic, 6. März 2007.

  1. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Werbung:
    Gluten Tag.

    Afrodelic und Deep Coral eröffnen hier ihr Kochtagebuch.

    Heute:

    Süßkartoffel-Pastinaken-Fenchel-Suppe (Underground Minestrone)

    Zutaten: (für 2 Personen)

    2 mittelgr. Süßkartoffeln
    1 mittelgr. Pastinake
    1 kl. Fenchel
    2 längliche Schalotten
    1 Knoblauchzehe
    2 EL Pflanzenmargarine
    1 L Gemüsebrühe
    1 TL Kreuzkümmel
    1 TL Chilipulver
    1 TL Currypulver
    1 TL Asafoetida
    1 TL Safran
    1/2 geriebene Muskatnuss
    1/2 TL geriebener Ingwer
    1 Schuss Limettensaft
    1 TL frischer Thymian
    1 TL frischer Rosmarin
    Meersalz
    schw. Pfeffer aus der Mühle

    Zubereitung:

    Margarine im Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch kleinhacken und zusammen mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian darin anschwitzen. Süßkartoffeln und Pastinaken schälen und in kleine Stücke schneiden. Fenchel vom Grünzeug trennen und in kleine Stücke schneiden. Grünzeug kleinhacken und beiseite legen.

    Süßkartoffen, Pastinaken und Fenchel in den Topf und kurze Zeit mitanschwitzen. Kreuzkümmel, Curry, Chili, Asafoetida, Muskatnuss und Ingwer ebenfalls.

    Dann mit Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen lassen. Limettensaft und Safran hinzufügen. Nach 10 Minuten das Gemüse kleinstampfen und noch etwa weitere 10 Minuten kochen lassen. Eine Minute vor Schluss das Fenchelgrün hinzufügen und kurz mitkochen lassen.

    Servieren. Nach Belieben nachwürzen.

    Tipp: Asafoetida gibt's im Asiashop in kleinen gelben Dosen und gehört in jede ordentliche Grooveküche :D

    Viel Spass beim Nachkochen.
     
  2. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Mehr zum Thema Asafoetida...
    ;)
     
  3. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Teufelsdreck. Stinkasant, wegen des "unangenehmen" Geruchs. Bei Brahmanen äußerst beliebt. Des kann ja nur gut sein.

    :D
     
  4. Sirusi

    Sirusi Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Oberbayern
    Ist 1 TL Safran ernstgemeint?

    na das ist ja ne kostbare Suppe, hoffentlich auch so köstlich:)

    Ganz liebe Grüße

    Sirusi


    ***Link entfernt, halte dich bitte an die Forumsregeln!!!***
     
  5. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Und heut Abend gabs:

    Egerlinglasagne mit Auberginenpaste und selbstgemachtem veganem Käse

    Zutaten: (für zwei Personen)

    Auberginenpaste:

    1 Aubergine
    2 EL Tomatenmark
    2 EL Sojasahne
    2 EL dunkler Balsamicoessig
    2 EL Sonnenblumenöl
    1 Knoblauchzehe
    Rohrzucker
    frischer Thymian
    frischer Rosmarin
    frischer Basilikum
    Meersalz aus der Mühle
    schw. Pfeffer aus der Mühle
    Chilipulver
    Asafoetida
    0,1 L Wasser

    Lasagne:

    1 Auflaufform
    3 Lasagneblätter aus Hartweizengries (ohne Ei)
    2 längliche Schalotten kleingehackt
    1 Knoblauchzehe kleingehackt
    1 Stange Lauch in Ringe geschnitten
    5-7 mittelgroße Egerlinge (braune Champignons) vom Markt, in Scheiben geschnitten
    1 EL Tomatenmark

    "Käse":

    300 ML Reismilch
    1 Tasse Weizenmehl
    1/2 Hefewürfel
    1 1/2 EL mittelscharfer Senf
    2 EL Sonnenblumenöl
    Meersalz
    schw. Pfeffer
    Currypulver

    Zubereitung:

    Auberginenpaste:

    Aubergine halbieren, Strunk entfernen und mit einem Messer Kreuze in beide Hälften schneiden (bis zur Schale hinunt). Dann bei 180 Grad so lange backen, bis die Schale schrumpelig ist. Das Auberginenfleisch aus der Schale löffeln und in den Mixer packen. Kräuter, Knoblauch kleinhacken und hinzugeben. Pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wasser, Öl, Essig, Tomatenmark und die restl. Zutaten hinein. Erneut pürieren.

    Käse:

    Alle Zutaten in einen Topf, vermengen und aufkochen. Hitze runter und so lange rühren, bis eine schmelzkäseartige Konsistenz erreicht ist.

    Lasagne:

    Das erste Blatt nach unten. Mit Auberginenpaste beschichten. Hälfte der Zutaten darauf verteilen. Nächstes Blatt. Wieder Auberginenpaste. Zweite Hälfte der Zutaten. Drittes Blatt. Mit Tomatenmark bestreichen, Käse druff und ab in den Ofen. Bei 220 Grad ca. 20 Minuten backen. Auftischen, nach Belieben nachwürzen.
     
  6. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Werbung:
    1 TL thailändische Safranfäden (100 Gramm gibts für 1,95 in unserem Asiashop). Ist wohl nicht der Luxussafran, den du meinst. Rockt aber trotzdem. Genauso wie die Suppe an sich.

    :weihna1
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    die Zeit hab ich nicht - wann kann ich zu euch kommen? Wann ist das Essen fertig?
     
  8. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Wie gemein. Während wir drüben fasten :weihna1

    Heutiger Speiseplan

    - fettfreie Gemüsebrühe
    - zwischendurch viel Wasser
    - Kräutertee
    - viel Wasser
    - frisch gepresster Apfelsaft
    - viel Wasser (kein Wunder gluckst mein Bauch so...)
    - frisch gepresster Saft aus gelben Pflaumen und blauen Trauben
    - noch was? Ah ja... viel Wasser...

    Ich glaube, hier schaue ich erst wieder ab dem Wochenende rein, ist ja frustrierend.... :escape:
     
  9. DEEP_CORAL

    DEEP_CORAL Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Deutschland
    Jederzeit!

    :D
     
  10. DEEP_CORAL

    DEEP_CORAL Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ai, am Wochenende, des lohnt sich, da gibt's nämlich ein 19 Gänge Menu. Was, wird natürlich noch nicht verraten. Dafür das, was vorgestern gespeist wurde.

    :D:D:D
     

Diese Seite empfehlen