1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Knöpfe und Rosetten

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MorningSun, 1. April 2007.

  1. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.679
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    es ist wieder mal so weit, mir ist es so bekannt, dieses taumeln,
    wie trunken, stolpernd durch das werk!!!
    weder hier noch dort oder da, nicht mal überall. dazwischen treibend,
    konservierter wind in dosen. der sonntag morgen, heilig ist mir das morgenrot, der abgrund darf ruhen, für einen tag.


    Knöpfe und Rosetten
    Die Ursache für Leid ist die begierde des Einen nach den Vielen oder der Vielen nach dem Einen.
    dies ist auch die ursache der Freude.
    aber die begierde des einen nach dem anderen ist nur leidvoll,
    ihre geburt ist hunger und ihr tod Sattheit.
    die begierde der Motte für den Stern erspart ihr wenigstens die Sattheit!
    hungere du O Mensch, nach dem unendlichen: sei unersättlich
    sogar im Endlichen, so sollst du am Ende das Endliche verschlingen und das Unendliche werden.
    sei du gieriger als der Hai, sehnsüchtiger als der Wind zwischen den Kiefern.
    der müde Pilger kämpft weiter, der satte Pilger hält an.
    die Strasse windet sich aufwärts, alles Gesetz, alle Natur muss überwunden werden.
    tue dies durch die Kraft von JENEM in dir selbst, vor dem
    Gesetz und Natur, nichts als Schatten sind.
    aleister crowley

    das wort zum Sonntag, dass mir für einen moment erleichterung verschafft,
    bevor die Nacht wieder regiert.
    Alice
     
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.679
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    [​IMG] [​IMG]
    so gehts mir. so lange ich denken kann.
    ich bekomme irgendwie das gleichgewicht nicht hin, so kontinuierlich.... nach aussen schon, da bin ich,
    denke ich mal, stark. aber in mir drin, entweder die passion christi,
    oder der adler der frei durch die lüfte fliegt, freude am reinen sein.
    ich weiss morgens nie was mich erwartet. :confused: eigentlich, ja.....
    eigentlich....könnte ich glücklich sein. wäre da nicht die obssesion der
    sehnsucht. bin dankbar für jeden augenblick, wo ich gleite ohne zu denken, wo der moment die ewigkeit einschliesst. das ist für mich ein aspekt, der
    glücksseligkeit. aber es wechselt in mir oft, wie wenn ich im sturme laufe,
    und alle kraft brauche um nicht weggetragen zu werden. und dann wieder heiter, eine kleine sanfte brise, weht mir den lieblichen duft von rosen zu.
    ich kann das nicht kontrollieren! soll ich die überhaupt kontrollieren?
    keine idee !
    meine tochter, rosa, meine seelenverwande, meint, ich würde gern leiden.:party02:
    ja, irgendwie stimmt das, allergie.......................:foto:
    rosa, wir beide können miteinander fäden spinnen, ich weiss was sie meint,
    umgekehrt genauso. das kann ich mit sonst niemanden, in dieser grossen weiten welt. das ist auch glück für mich. und wir haben beide einen sehr morbiden humor, und lachen oft tränen miteinander. galgenhumor.
    und in uns wohnt, die gleiche tiefe sehnsucht .... nach was ???
    freiheit, wie sie unserer vorstellung entspricht, die welt ist ein possenspiel, ein riesiges theater.
    als wir heute im park spazieren waren, wollte judah meine enkeltocher
    von mir im kreis an den händen durch die luft gedreht werden.
    mir war danach schon leicht schwindlig, sie stand wie eine 1. meine
    tochter meinte, kinder sind so...naturstoned, die rennen den ganzen tag so rum...............
    mit dem rausch im kopf, eine form von extase.... lebenslust ohne nach zu denken........ da ging mir ein licht auf, wie weit ich
    gelaufen bin, und darüber oft das wesentliche vergessen habe. das leben ist ein..... trixi- maus muss mal ihren derzeitigen begriff verwenden, das leben ist
    ein Reigen. judah hat mich heute wieder erinnert. sie sagte, ach bin ich glücklich, ich habe aaaaaaallles, ich darf machen was ich will, das leben ist
    schön. und wir zwei komischen vögel, mutter und tochter :schaukel: :schaukel: :schaukel: da musste ich dran denken, was du geschrieben
    hast mixi-traus, dass manche tochter, die mutter rolle besser spielt.....:)
    es war ein schöner tag. VOLLMOND.:baden:
    alice
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Ja der Vollmond hat es in sich.

    Aber solange die Waageschale Mutter und Tochter stimmt dürfte, müsste, die Welt in Ordnung sein, nicht ganz aber fast.
    Der Rest ist Leben, leben lassen, und was passiert als nächstes, ein Gedankenkreis der sich schließen muss, nur so verändert sich auch das Leben.

    LG Tigermaus
     

Diese Seite empfehlen