1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kleiner Junge - wer ist das?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Nahatkami, 12. März 2006.

  1. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Hallo,
    ich würde hier gerne mal einige Träume reinstellen, von denen ich denke, daß es da einen Zusammenhang gibt...

    Ich träumte zuerst von einem kleinen Jungen, als ich mit der bahn nach Hause fuhr. Er sprach mich mit Namen an und ich war überrascht, denn ich kannte ihn nicht. Ich fragte, wir kennen uns? Und er: Ja, als du zwei Jahre alt warst, kannten wir uns (oder als er zwei Jahre alt war). Ich dachte, daß kann doch gar nicht sein, er wäre doch viel zu jung, um sich zu erinnern... Er wollte mir eine Blume schenken, fand in seinen Hosentaschen aber nichts. Er suchte dann nach einem Blatt Papier, um etwas aufzumalen. Ich sagte, er müsse sich beeilen, denn wir müßten aussteigen, da wir unsere kranke Katze anholen müssen...

    In einem zweiten Traum, der sehr viel später erfolgte, war ich auf einer Esoterikmesse :) . Es ging dort um eine Person, die sterben wollte oder sollte und die anderen wollten ihr dabei helfen... Irgendwann in diesem Traum war dann da ein kleiner Junge - war ich mit ihm alleine? Er wollte (sollte oder mußte) auch sterben. Ich streckte irgendwann meine Arme nach ihm aus und überraschenderweise griff er nach meinen Handgelenken und sah mich überrascht an. "Du auch?" und ich nickte. Ja, ich würde auch sterben, daß wußte ich nun. Ich sagte ihm , ich wäre allerdings nie geschult worden darin. Er versuchte mich zu beruhigen und mir in seinen letzten Minuten noch einiges zu erklären. Ich wunderte mich, daß er so viel redete und so klar sprach. Es war irgendwie schön und es spielte sich sehr viel zwischen uns ab, was ich aber nicht erklären kann... Er bereitete mich auf meinen Tod vor... (2004 geträumt.... Ich denke nicht, daß ich demnächst sterbe, der Traum hat irgendeine andere Bedeutung...)

    Einige Monate später dann folgender Traum:
    Ich saß draußen auf einer Treppe in irgeneiner Stadt und sah mich in der Gegend um. War ich neu hier? Auf einem Schild standen mehrere Infos: "chinesisches Essen - sehr billig und für Heilung", "?-Essen/Restaurant - sehr teuer"... Ich dachte über das China-Restaurant nach, daß ich dort mal hingehen müßte, um heil zu werden...
    Bei diesen Überlegungen kamen zwei Kinder vorbei. Es war ein Geschwisterpärchen, Junge und Mädchen, 5-7 Jahre alt. Der Junge faszinierte mich und ich sah ihn an. Er sah zurück und wir sahen uns in die Augen. Er hatte braune Augen und kurz geschorene Haare und eine wahnsinnige Ausstrahlung! Diese Augen! Ich versank förmlich in ihnen, da sie so eindrucksvoll waren und ich wußte, daß ist eine erleuchtete Seele oder eine, die die Erleuchtung zumindest in sich trägt. Und ich kannte dieses Wesen. D.h. ich erkannte es in diesem Augenblick. Ich lächelte und er lächelte zurück, erkannte auch mich. Ich versank in diesen Augen und dann mußte ich richtig lachen vor lauter Freude(!), wobei wir uns ansahen. Eine so tiefe Freude, ein so tiefes Glück! Sie gingen weiter und ich blieb erfüllt auf der Treppe sitzen und wußte, wir haben uns erkannt.

    Wer könnte er sein? Oder was könnte er darstellen???
    Vor allem fällt mir auf, daß in meinen Träumen dauernd Chinesen (oder so) auftauchen - ich war jedoch nie dort (würde ich von Indern träumen, könnte ich es ja noch nachvollziehen...).

    Nahatkami
     
  2. mokris

    mokris Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    140
    Hallo Nahatkami

    Leider auch dieser schon kommentarlos bis Seite 5 gewandert

    Nur ganz kurz meine Meinung dazu,
    erscheint dir wahrscheinlich banal, aber ich denke mal, daß dieser Junge, das Kind in dir ist. Kinder sind dem "Paradies" noch wesentlich näher. Ihre Bewußtheit viel größer, als unsere. Hab schon mitbekommen, daß du auch AKE mäßig unterwegs bist. Meinst du wirklich, daß die auftauchenden Personen andere Personen sind ? Ich bin der Meinung, daß diese Personen Bestand von uns selbst sind ( im Traum, AKE habe ich leider keine Erfahrungen, die ich noch wüsste)
    Wären die Personen wirklich andere, dann müßte ich komplett umdenken....

    der mokris
     
  3. Nakurov

    Nakurov Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    4
    Hallo.

    Könnte es sein dass du dir im richtigem Leben eigene Kinder vorstellst??

    Ich geh auch davon aus, dass du viel rumreisst. (Chinesen - Turisten)
    Das wichtige ist glaube ich dass du Oft dein Standort wechselst und bist sehr unsicher an den "neuen" Orten (bist alleine!!!). Noch warum ich denke dass rumreisst; Ein kind, weil du mit fremden sich weniger unterhalten würdest.
    Habe echt das gefühl, dass du zu sehr eine Vertrauensperson neben dir haben willst.
    1. Traum: Was sehr nettes passiert, sie können aber nicht\reden sich raus...
    2. : Sie wollten\mussten was schönes verdrängen, stellen aber fest, dass es genauso schlecht ist...
    3. : Am neuem, mehr festem Ort, vermissen Sie etwas.... und suchen nach alternativen...(aber ich denke nicht, dass was passiert ist)

    das Kind representiert vielleicht deinen Wunsch --> Vertrauen, vielleicht sogar eine Familie.

    Hoffe ich liege teilweise richtig...
     
  4. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Hallo Mokris,

    danke für Deine Antwort. Hm, ich weiß nicht, ob ich nur mich träume. Also ob alle Personen im Traum nur ich bin. Jedoch könnte ich mal darüber nachdenken, was wäre, wenn es so ist.
    Danke Dir,

    Nahatkami
     
  5. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Hallo Nakurov,

    ich danke auch Dir für Deine Antwort.
    Also im "richtigen" Leben denke ich an alles andere, nur nicht an Kinder... Ich möchte absolut keine Kinder haben (viel lieber würde ich als Entsagende in einen Ashram gehen).

    Reisen, hm. Ja, ich war mal eine lange Zeit in Indien unterwegs. Das ist nun schon 5 Jahre her. Danach war ich nur noch in Deutschland und mal einige Tage in der Tschechei. In Japan oder China war ich noch nie. Eher in Schottland/Irland (das waren damals oft meine Reiseziele, was noch länger als 5 Jahre her ist.)
    Meinen Standort wechsel ich auch nicht oft - weder im Reisen/weltlichen, noch im Spirituellen (ich habe mein Weltbild, was auch so bestehen bleibt, höchstens weiter wächst. Doch ich springe nicht von einer spirituellen Richtung in die andere...)

    Das ich mich mit Fremden weniger unterhalten würde - ja, das stimmt sehr wohl. Mit Bekannten würde ich aber auch nicht mehr reden wollen. Am liebsten bin ich für mich alleine. Hat sich aber etwas geändert, in den letzten jahren. Bin etwas offener geworden. - Mal sehen, vielleicht ändern sich jetzt meine Träume auch in diese Richtung.

    Viele Grüße,
    Nahatkami
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen