1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

klassenzimmer

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von moonlight1305, 17. Februar 2013.

  1. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    hallo zusammen,

    nun hatte ich gleich noch einen komischen traum. es ging dabei um eine exbeziehung, die mir nicht guttat, die ich beendet habe, aber die mich noch immer offensichtlich sehr beschäftigt.

    in meinem traum war ich in einer art schule, in einem klassenzimmer. es waren auch meine mitschüler von früher anwesend. meine mitschüler waren mir wohlgesonnen, sie redeten mit mir über meinen exfreund und ließen kein gutes haar ihm.

    mich regte das ein wenig auf, auch wenn er viele fehler hat, kannten sie ihn doch gar nicht und konnten sich doch eigentlich gar kein urteil erlauben. sie machten sich auch über ihn lustig. ich fühlte mich dabei unwohl.

    plötzlich ging die tür auf und mein exfreund kam herein. er wollte zu mir. ich sah deutlich, wie schwer es ihm gefallen war, auf mich zuzugehen. ich freute mich sehr darüber, war aber auch misstrauisch.

    meine mitschüler hörten aber auch in seinem beisein nicht auf, so schlecht über ihn zu reden und sich lustig zumachen.

    das verletzte ihn sehr und er war im begriff sich umzudrehen und zu gehen. das wollte ich nicht und ich lief ihm hinterher.

    er fing dann an, banales zeug zu erzählen, von seinen plänen. in meinem misstrauen dachte ich mir: okay, er ist also nur gekommen und will mich zurück, weil ich ihm weiter nützlich sein soll.

    ich merkte dann aber schnell, dass er nur so daherredete, er gedanklich eigentlich wo anders war.

    ich sah ihn dann an und sah seine sehnsucht und seinen schmerz. das zu sehen, konnte ich kaum ertragen, es ging mir auch genauso.

    wir fielen uns dann in die arme und alles war gut.

    dann wachte ich auf.


    vielleicht kann mir ja jemand auf die sprünge helfen, was der traum mir sagen will.


    lg !
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Für mich hört sich das so an, als wärst du in dich gegangen, hättest die alte Beziehung überdacht
    und damit abgeschlossen. Denn zum Schluß fielt ihr euch in die Arme und alles war gut, also
    Versöhnung.

    Du siehst die Beziehung, wie sie war: 'wie schwer es ihm gefallen war, auf mich zuzugehen', dein
    Mißtrauen und deine Bedenken, daß du ihm nur nützlich warst, seine banalen Reden, seine geistige
    Abwesenheit, seinen Schmerz.
    Du erkennst, daß es dir genauso geht. Und dein Erkennen scheint das Stichwort für die Versöhnung
    zu sein.

    und alles war gut.'
    Das müßte nun auch real für dich gelten. Scheint so, als hättest du es geschafft, die Beziehung
    innerlich gut zu verarbeiten.
     
  3. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    @ sidala

    vielen dank für deine antwort.

    leider entspricht der traum so gar nicht der realität.

    es ist richtig, ich habe diese beziehung aus allen möglichen psychologischen gesichtspunkten heraus aufgearbeitet, meinem verstand ist das alles klar. es ist ein großer innerer konflikt in mir.

    wir haben uns nicht versöhnt, sondern sind im streit auseinandergegangen. das liegt an mir, weil ich ihm einiges nicht verzeihen kann. es kann sein, dass mein herz eine versöhnung will, aber mein stolz und mein verstand wehren sich dagegen, denn in der vergangenheit führte eine versöhnung immer wieder nur zu neuen, schwereren verletzungen.

    ich denk, bei dem klassenzimmer, was sich ja gewöhnlich in einer schule befindet und die klassenkameraden irgendetwas damit zu tun haben sollen, dass es um einen lernprozess geht, dass ich etwas lernen soll.

    zumal meine mitschüler es ja gut mit mir meinen, in meinem traum mögen mich alle und sind um mich besorgt.

    mir ist nur noch nicht klar, was ich nun daraus lernen soll...


    "alles war gut"

    ja das ist wohl das, was ich mir wünsche... dass ich alles geschehene vergessen kann. aber das funktioniert in der realität nicht.
     

Diese Seite empfehlen