1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Klangschalen

Dieses Thema im Forum "Traditionelle östliche Medizin" wurde erstellt von ela1, 18. November 2007.

  1. ela1

    ela1 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo ihr lieben!

    Sagt mal wer hat Ahnung von Klangschalentherapie?
    Wir nutzen das immer beim Yoga. Finde das unglaublich entspannend eine Klangschale am Bauch oder Rücken angeschlagen. Möchte gerne eine Klangschale kaufen.
    Aber muss man da einen Kurs machen oder genügt ein Buch dazu wie die Richtige Handhabung funktioniert? Möchte das auch dann in meiner kinesiol.Praxis in Zukunft einsetzten.

    vlg ela:)
     

  2. Guten Morgen ela1,

    Soviel kann ich dir sagen, einfach eine Klangschale kaufen und diese dann für "jedermann" auflegen ..... so einfach ist das leider nicht.

    Jede Klangschale hat eine bestimmte Frequenz und somit auch unterschiedliche Wirkungsweise.

    Es gibt Menschen die werden ruhig, wenn sie z.bsp. eine "Jupiterschale" hören und es gibt Menschen bei denen kann dadurch eine Darmkolik ausgelöst werden, hab ich selbst erlebt.

    Klangschalen sind faszienierend, aber wenn du wirklich damit arbeiten willst dann kann ich dir anraten einen Kurs zu besuchen, indem du lernst wie und warum man bestimmte Klangschalen anwendet.

    Wenn du für dich eine Schale kaufen möchtest, die du evtl. auch hin und wieder in deiner Praxis gebrauchen kannst, dann empfehle ich dir eine "Ohm-Schale" zu nehmen, damit kann man am wenigesten "Schaden" anrichten ;-)
    Sie hat einen sehr tiefen Klang und harmonisiert den gesamten Energiekörper.
    (wenn diese Schale jemand nicht vertragen kann, ist das ein Zeichen auf Lebensmüdigkeit bzw. Todessehnsucht)

    Gruß Elvira
     
  3. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Heute habe ich den ganzen Nachmittag in diesem Klangschalenparadies verbracht, mir vieles zeigen und erklären lassen und dann ganz lange alleine rumprobiert und in den Klängen gebadet... habe mir drei wohlklingende Schalen ausgesucht, die ich mir zum Geburtstag schenken werde :)

    Auf dieser Verlinkung sind viele Infos zu Klangschalen zu finden. Außerdem ein Klangschalenforum, in dem gewiss spezielle Fragen gut besprochen werden können...

    Gruß
    Saraswati
     
  4. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    ach, hallo saraswati :)
    wie schön dich hier zu treffen! :liebe1:
    suuper, dass du dir klangschalen zum geburtstag schenkst; wünsche dir gaaaanz viel spass damit!
    :banane:
    berichte doch mal, was du damit erlebst :)

    kann elvira nur recht geben, so einfach sind die klingenden schalen nicht zu handhaben.
    hab mir bei der arbeit damit angewöhnt, immer sehr aufmerksam zu schauen, wie ein klang gerade aufgenommen wird.
    merke das auch bei mir selber, dass sich das manchmal schon von einem tag auf den anderen ändern kann. dann brauche ich dann eben mal die bauch und beckenschale für die oberen chakren und am nächsten tag dann vielleicht wieder die herzschale oder höher klingende kopfschalen.
    die wirkung lässt sich leider sehr schlecht verallgemeinern.
    habe selber jede menge schalen, aber eine von ihnen mag ich besonders.
    das ist absolut "mein klang"! aber auch diese schale braucht ihren besonderen moment, wo sie zur entfaltung kommt.
    wenn ich andere mit klangschalen behandle, schlage ich die schalen auch erst immer sehr, sehr sanft an. dann kann man schauen, wie es dem menschen damit geht und evtl. falls es sich anbietet auch etwas beherzter schlagen.
    :clown:
    ich selbst habe die klangschalenausbildungen nach peter hess gemacht.
    und doch ist es vor allem die übung, die die erfahrung bringt!
    :)
    aber als einstieg ist eine ausbildung allemal zu empfehlen!

    liebe grüsse,

    yvonne
     
  5. ela1

    ela1 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Oberösterreich
    Danke ihr lieben!

    Sowieso möcht ich auch mal einen kurs belegen. Aber derweilen hätt ich gern für mich eine klangschale. In der Praxis würd ich das sowieso erst nach einem Kurs anwenden. Aber für mich.....
    Also wenn man keinen Kurs hat kann man eine Ohm-Schale kaufen? Danke für den Tip! Soll eh für mich sein.....
    Auch danke für den Link! Super!
    Also wenn ich Fragen habe - dann hab ich schon gemerkt dass viele Klangschalenexperten hier sind.:banane:

    lg ela
     
  6. ela1

    ela1 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    ohhhh jetzt hab ich doch noch schnell eine Frage:

    Diese empfohlene Klangschale (Ohm-Schale), ist das die sogenannte Planetenschale - Jahreston Om?

    lg ela
     
  7. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Ja, genau.
    Grund-Frequenz 136,10 Hz

    Hab gestern viele davon angeschlagen und angehört. Da waren aber doch noch Unterschiede in der Tonhöhe zu hören... Also auf's Komma genau wird das anscheinend nicht ausgesucht.


    Sehr interessant fand ich allerdings, wie die Klangschalen als Planetenschalen ausgewählt werden:

    Die haben dort ein Mikro, dass an einen PC angeschlossen ist. Und auf dem Bildschirm werden dann die drei am deutlichsten herausklingenden Frequenzen ermittelt und in Zahlen gezeigt. Auch sieht man das Schwingungsmuster graphisch... Der Computer "sagt" dann, ob es sich um einen Planetenton handelt, oder nicht- und spuckt gleich noch einen Aufkleber aus, wo dann drauf steht, welcher Planetenton es ist.
     
  8. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Hallo Yvonne :liebe1:

    Bin ja nun erst mal ganz am Anfang damit. Wenn ich etwas Erfahrung gewonnen habe, möchte ich mich gerne drüber unterhalten...


    Im Sommer erhielt ich mal ganz überraschend eine Klangschalenmassage, das war meine erste Begegnung mit dem therapeutischen Aspekt der Schalen. Was mich aber jetzt zunächst besonders interessiert, ist das Klangverhalten der Schalen an sich. Das fasziniert mich sehr, bin intensiv mit akustischen Phänomenen beschäftigt.
     
  9. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    ja, das ist auch interessant!
    habe meine natürlich auch direkt ausgemessen (mein mann ist ja elektronik-musiker) :)
    meine lieblingsklangschale schwingt auf der frequenz 184 herz, das entspricht von der frequenz dem planeten jupiter und der farbe rot; genauer 183,58, aber so genau ist das programm nicht :)
    für mich genau das richtige :)
     
  10. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    ja! kann dir nur raten, dir verschiedene schalen anzuhören.
    man merkt dann schon, wenn eine dabei ist, die einfach zu einem passt :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen