1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kirchenopfer

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von opti, 16. März 2008.

  1. opti

    opti Guest

    Werbung:
    „Nach intensiver Beschäftigung mit der Geschichte des Christentums kenne ich in Antike, Mittelalter und Neuzeit einschließlich und besonders des 20. Jahrhunderts, keine Organisation der Welt, die zugleich so lange, so fortgesetzt und so scheußlich mit Verbrechen belastet ist, wie die christliche Kirche, ganz besonders die Römisch-katholische.“ sagt der Autor des siebten Bandes der "Kriminalgeschichte des Christentums", Karlheinz Deschner.

    Während der Inquisition, zwischen dem 13. und 18. Jahrhundert kamen etwa 1Millionen Menschen um. Sie wurden auf grausamste Weise in den Folterkammern als Ketzer verhört, gefoltert und getötet. Man kann sich die Grausamkeit kaum vorstellen, mit der die Kirche dabei vorging. Weitere Millionen von Menschen wurden auf grausamste Weise während der christlichen Kreuzzüge vom 11. bis 13. Jahrhundert durch kirchliche Kreuzritter getötet. Eine weitere Opfergruppe waren die sogenannten Heiden. Entweder wurden sie mit Gewalt zum Christentum bekehrt oder sie wurden grausam abgeschlachtet. Während des Mittelalters gab es außerdem immer wieder blutige Progrome an Juden, Hexen oder Andersgläubige mit Unzähligen von Toten. Während der Eroberung Amerikas starben in 150 Jahren mehr als 100 Millionen Menschen im Namen der Kirche.

    Dieses ist nur eine kleine Auswahl der Verbrechen, die im Namen der Kirche geschahen. Näheres über die vielen Millionen Opfer der christlichen Kirche, wurde von Professor Hubertus Mynarek aus Würzburg auf einer Podiumsdiskussion dargestellt.

    Kirchenopfer
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    das sagt noch viel darüber wie so was geschehen kann .dass es geschehen ist -das glaub ich auch .
    alles liebehw
     
  3. La Dame

    La Dame Guest

    An den Templern wurde der größte Justizmord der 'jüngeren' Geschichte begangen...

    Sie kannten die Wahrheit... und daher auch die Lügen des Vatikans ('der Kirche').



    Mercie
    La Dame
     
  4. Jeremia

    Jeremia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    11

    (Pathos an) Sie kannten die Wahrheit! ( Pathos aus)

    Es leben die Verschwörungstheoretiker:stickout2

    Wie wärs mit einem Geschichts und Theologiestudium anstatt Jan v. Helsing?
    :lachen:
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    wieviele Verbrechen gehen auf Kosten der Tempelritter?
     
  6. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Das solltest du uns vielleicht einmal etwas genauer erzählen. Die Templer betrachteten den Gott der Juden "Jahwe" als Teufel. Man kann sich natürlich leicht ausmalen, wie es aussieht, wenn gerade diese judenfeindlichen Tempelritter sich als Kreuzfahrer im Heiligen Land aufhalten. Sie mordeten, plündeten, vergewaltigten, brandschatzten und machten ganze Städte dem Erdboden gleich. Wieso wird hier von einem Justizmord geredet? Und welche Wahrheit kannten die Templer? Die Wahrheit, wie man sich auf Kosten anderer Menschen bereichert? Hinter deinen Äußerungen scheint mir tatsächlich ein Hauch Rechtsextremismus eines Jan Helsings zu kleben. Und über den rechtsextremen Geist der "La Militia Christi", die du scheinbar so verehrst, haben wir ja bereits gesprochen.
     
  7. La Dame

    La Dame Guest

    Opti, mit dem von Dir dargelegten Inhalten habe ich nichts zu tun und möchte mich nochmals ganz explizit davon distancieren.

    Und hör auf, mich desavouieren zu wollen... das sage ich Dir jetzt ein für allemal!!!


    Ich nenne Dich auch keinen kastrierten Idioten!!! Wo kämen wir denn da hin...



    Das ist ein Forum und keine Rufschädigungseinrichtung.





    Mercie
    La Dame
     
  8. La Dame

    La Dame Guest

  9. opti

    opti Guest

    Und ich dachte, du wolltest uns erzählen, warum an den Templern Justizmord begangen wurde und welche Wahrheit sie kannten. Ich könnte dir sagen, welche Wahrheit die Templer kannten. Sie waren nämlich ürsprunglich ein christlicher Mönchsorden, der sich der Keuschheit und der Armut verschrieben hatte. Aber nachdem sie auf den Kreuzzügen erst einmal Blut geleckt hatten, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, war es natürlich mit den edlen Tugenden vorbei. Und wer das Banner des "La Militia Christi" offensichtlich so stolz in seiner Signatur mit sich führt, der muss es sich auch gefallen lassen, wenn ihn jemand darauf hinweist, dass sich dahinter ein rechtsradikaler Geist verbirgt.
     
  10. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    du verwechstelst templer mit kreuzfahrern, lieber opti..
    judenmorde etc gingen auf deren konto, nicht auf das der tempelritter,.
    wie sagt bruno kreisky. "lernen sie geschichte..."
    du darfst den templerorden auch nicht mit den "neuen templern" liebenfels verwechseln..das sind grundverschiedene sachen..
    und la dame als rechtsradikal zu bezeichnen ist... naja net sehr gscheid... wirfst wieder einmal mit schlagworten um dich ohne dich zu informeren junger freund,,,
     

Diese Seite empfehlen