1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kino und reissender Strom

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Raphael, 16. August 2008.

  1. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Hallo

    Heute Nacht gabs gleich eine ganze Reihe von Träumen, hier sind die nächsten 2:

    Im 1. Traum spielte schon wieder meine Seelenverwandte eine Rolle. Darin hatte ich am Abend vor, mit meiner Mutter ins Kino zu gehen und wollte noch meine Seelenverwandte einladen. Aus irgend einem Grund hatte ich im Gesicht Sonnencreme eingestrichen und duschte mich. Das nahm viel Zeit in Anspruch und als ich dann bereit war, meine Seelenverwandte anzurufen und wegen dem Kino zu fragen, war es schon fast 20.00 Uhr und der Film fing um 20.00 Uhr an. Es war also zu spät und ich rief sie nicht mehr an, weil sie wahrscheinlich sowieso nun schon was anderes vor hatte.

    Dann kam der 2. Traum: Darin lief ich mit meinem Vater in einer Art ausgetrocknetem Flussbett. Es hatte keinen Tropfen Wasser mehr darin. Am Ende dieses Flussbetts war ein dichtbewaldeter Hügel und es kam eine Holzröhre herunter, durch die wohl früher mal Wasser in dieses Flussbett geflossen war. Auffallend war, dass das Ende dieser Holzröhre mit vielen grossen und kleinen Ästen versperrt war. Und dann...Urplötzlich kam ein immens starker Wasserstrahl durch diese Holzröhre und brach durch diese versperrenden Äste durch. Alles ging ganz schnell und das Flussbett füllte sich in Sekunden mit Wasser. Mein Vater und ich flüchteten voller Panik ans Ufer in einen Wald. Wir klammerten uns an Bäume und hofften, dass das Wasser nicht bis in den Wald hinein kommt. Da waren noch kleine Insekten, vor denen ich mich eckelte, aber sie taten mir nichts. Wir hatten Glück, wir wurden verschont. Ich ging danach an einer anderen Stelle aus dem Wald hinaus und sah in weiter Ferne zwei Elefanten.
    Was bedeuten diese Träume?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen