1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinesiologie - leicht zu erlernen?

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Miriana, 21. Dezember 2005.

  1. Miriana

    Miriana Guest

    Werbung:
    Ein herzliches Hallo an alle,

    Hatte eigentlich vor gehabt im Herbst mit TFH anzufangen. Dazu hatte ich mir das Buch von TFH gekauft. Es war jedoch soviel über die verschiedenen Muskeln drin, dass ich mir das ehrlich nicht zugetraut habe. Habe dann mit Pranic Healing begonnen.
    Da ich mich jedoch sehr gerne irgendwann selbständig machen will lockt mich TFH doch wieder (hab das Glück, dass in Tirol beim Wifi dauernd Ausbildungen angeboten werden) Einfach, weil viele Menschen doch eine Scheu vor Pranic Healing haben, bzw. lieber eine Behandlung haben, wo man aktiv etwas mit ihnen macht.
    Nun meine Frage: wie ist es zu erlernen? Geht es Schritt für Schritt vor, sodaß auch ein Laie mitkommt? Wie wird die Psychologische Seite betrachtet? Bin doch der Meinung dass viele Krankheiten aus der Psyche kommen.
    Und noch letzte Frage: der Unterschied zwischen Hyperton X und TFH (beide Kurse werden angeboten).

    Danke für eure Antworten
    Miriana
     
  2. susahexe

    susahexe Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    48
    Hallo Miriana,

    du brauchst nicht erschrecken vor der Menge an Information in TfH. Die Kurse sind wirklich gut aufgebaut und du kommst ohne medizinische (oder anatomische) Vorbildung wirklich mit. Das Buch, das du dir gekauft hast bietet die Inhalte aller 4 Kurse in komprimierter Form, ist klar dass es dir kompliziert vorkommt. Ich würde dir raten: mach die Kurse und schau dann wieder in das Buch hinein. Schon nach TfH1 wird es dir vertrauter vorkommen. :)

    Hyperton X habe ich selbst nicht gemacht, drum kann ich dich hier nur an andere Informationsquellen verweisen, hier ein paar Links:
    http://www.kinesiologie-netzwerk.at/types.htm
    http://kinesiologie-oebk.at/ (unter Home/Richtungen)

    Gruß
    susahexe
     
  3. satureja

    satureja Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Ö
    Hallo Miriana!
    Ich schließe mich der Meinung über mir an! Ich hab jetzt TFH 1-3 und es gefällt mir sehr gut - damit kann man schon einiges machen.
    Übrigens sind meine Lehrer der Meinung dass wir die Muskeln aus TFH 2 und 3 nicht auswendig können müssen - wir können auch nachschlagen wenn wir etwas brauchen.

    Ich habe mich auch nie hingesetzt um zu lernen, das Lernen passiert beim Üben-das macht die ganze Sache einfacher.

    viel Spaß damit!

    Satureja
     
  4. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    hallo miriana
    tfh ist sicher eine sehr gute variante für einen kinesiologie-einstieg.
    (touch for healt beschäftigt sich mit dem zusammenspiel von ernährung, emotionen, muskeln, nerven, organen, dem blutkreislauf, dem lymphsystem und dem meridiansystem)
    (es wird mit den muskel in einem entspannten zustand gearbeitet)

    hyperton-X ist eine kinesiologische methode, bei der über den muskeltest hypertone muskeln identifiziert und korrigiert werden.
    ein hypertoner muskel befindet sich in einem überspannten zustand und reagiert auf dehnung mit erhöhtem widerstand - es ist, als ob er sich in eine überbeschützte schonposition begeben hätte
    (-- es wird mit einem überspannten muskel gearbeitet)

    bei beiden sytemen wird auf der körperlichen ebene getestet. wenn du dich jedoch auf die psychische ursache von krankheiten spezialisieren möchtest gibt es u.a die psychokinesiologie nach klinghardt, die zum entkoppeln von seelischen konfliketen ausgezeichnet ist. (meinermeinung nach wesentlich besser als die oben genannten varianten)

    wenn ich kinesiologisch arbeite, schaue ich was der klient benötigt (tfh, hyperthon-x, psychokinesiologie etc) und baue alle systeme in eine sitzung ein -- je nachdem was gerade priorität hat)
    (bei einer krankheit steckt die ursache in der psyche und gleichzeitig in den muskeln etc. ich schaue, daß ich "gleichzeitig" den streß aus den muskeln und aus dem unterbewußtsein bearbeite)


    LG clemens
    bei weiteren fragen kannst du mich direkt kontaktieren
     
  5. Miriana

    Miriana Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    zuerst einmal ein riesiges Dankeschön an euch alle, die mir geantwortet haben. Wenn ich das so sehe, dann werde ich doch mit TFH anfangen. Die Psychokinesiologie nach Klinghardt war mir z.b. ganz neu klingt aber total interessant. Werde mich jetzt gleich mit den Links beschäftigen.

    Liebe Grüße an alle und noch einen schönen Stefanietag
    wünscht euch
    Miriana
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen