1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinesiologie - Familienaufstellung

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Sunshine7777777, 6. November 2008.

  1. Sunshine7777777

    Sunshine7777777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Wollte eigentlich eine Familienaufstellung machen. Nun hat mir die Dame, die dies macht dazu geraten stattdessen dies mit Kinesiologie zu machen. Kann mir jemand sagen wo hier der Unterschied ist?
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Grüße von Frau Google und Herrn Wikipedia.
    Kinesiologie
    Familienafstellung
     
  3. Schmaucherl

    Schmaucherl Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Ernstbrunn
    Hallo!
    Wahrscheinlich hat dir die Dame dazu geraten, weil die Ursachenebene deines Anliegens nicht familiendynamisch ist.
    Beim Familienstellen arbeitet man mit systemischen Verstrickungen im Familiensystem. Wenn also das Anliegen nicht mit solchen Verstrickungen in Zusammenhang gebracht werden kann, wird die Aufstellung für dich nicht die perfekte Lösung bringen.
    Mit Kinesiologie kann man die richtige Ebene austesten (Muskeltest) und die Ursache deines Problems ausarbeiten und lösen.
    Übrigens kommt es auch vor, dass einem eine Kinesiologin zum Familienaufsteller schickt.
    Liebe Grüße
    Schmaucherl
     
  4. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    hallo
    der unterschied liegt darin das du bei der aufstellung aufstellen läßt, du beobachtest von außen das geschehen. es liegt in der feinfühligkeit des aufstellungsleiters die passenden personen etc. aufzustellen. die freiwilligen darsteller fühlen in das aufgestellte feld hinein und interpretieren es für dich.
    aufstellung mittels kinesiologie ist so das du über den muskeltest befragt wirst wo das ursprüngliche thema das du lösen willst "hängt". meist eine verbindung zwischen 2 personen. du siehst es nicht von außen als beobachter sondern kannst selber in die rollen der einzelnen personen hineinfühlen (bei der normalen aufstellung fühlt ein anderer für dich in die jeweilige rolle hinein.)
    ein ander unterschied ist das du bei einer normalen aufstellung einige freiwillige für die aufgestellten personen benötigst, bei einer aufstellung während einer kinesiologischen sitzung seid ihr nur zu zweit (therapeut und klient)
    lg clemens:)
     
  5. teetante

    teetante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    hab bei meiner kinesiologin eine familienaufstellung gemacht. ist total toll.
    snemelc hats echt gut erklärt.
    man fühlt sich in jede person hinein und kann dann deren position noch mal verändern, wenn es sich nicht richtig anfühlt.
    ich empfand es zeitweise als sehr schwierig, da man wirklich nur FÜHLEN soll - nicht denken. die kinesiologin kann dabei aber gut helfen. ich würde es nur mit einer kinesiologin machen zu der man wirklich vertrauen hat. mit der man vielleicht schon gearbeitet hat. es kann nämlich sehr aufwühlend sein.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen