1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinesiologie Akupressur Akupunktur

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Athena, 15. November 2006.

  1. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    Hallo,

    möchte mir jemand die Unterschiede, Gemeinsamkeiten von
    Akupunktur, Akupressur und Kinesiologie erklären?

    In Grunde geht es doch immer um die Aktivierung der Meridiane.
    Akupuktur dürfen in Österreich nur die Ärzte durchführen.

    Hat man bei der Kinesilogischen Beklopfung der Meridiane weniger Punkte als bei der Akupressur zur Verfügung?

    Danke!

    Athena
     
  2. bei der Akupressur bzw. dem "kinesiolog. Klopfen" (EFT,, BSFF, TFT,...) werden nur die Anfangs- bzw. Endpunkte der Meridiane "stimuliert". somit reichen 14 Punkte zur Behandlung aus bzw. meistens auch nur 7 oder weniger in der Kurzform.
     
  3. Athena

    Athena Guest

    Hallo Umar,

    vielen Dank!

    Und was ist der Unterschied zwischen Akupressur und dem kinesiologischen Klopfen?

    Danke, Athena
     
  4. hm... bin ich auch überfragt.
    Aber bei Akupressur werden alle Punkte gedrückt, die auch sonst mit der Nadel gestochen werden würden. also nicht nur die Anfangspunkte d. Meridiane.
    ausserdem geht es hier mehr um das lange drücken, und bei EFT und Co wird doch 1. nur ein paar mal kurz geklopft und 2. geht es vielmehr um die gesamte Stimulierung aller Meridiane und das damit gleichzeitige Auflösen eines neg. emotional belasteten Glaubenssatzes.

    hilft das weiter?
     
  5. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    hallo athena
    bei der akupressur wird gedrückt. da kann jeder einzelne meridianpunkt drankommen. (TfH)
    beim klopfen (MFT, EFT) (für mich nicht kinesiologisch da meineswissens nicht mit muskeltest gearbeitet wird) wird gleichzeitig im takt geklopft, ein satzt gesprochen und an eine emotionreiche situation gedacht. durch die 3 gleichzeitigen aktivitäten kommst du in eine art trance zustand der dir hilft die blockaden aufzulösen.
    liebe grüße clemens
     
  6. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Das ist ja höchst interessant!

    Bei TFH wird mit einer Art Akupressur gearbeitet (alle Meridiane).

    Und nach Dr. Klinghardt "beklopft" man unter anderem auch die Meridiane?

    Gibt es also bei den verschiedenen Kinesiologiearten auch nochmal verschiedene Aktivierungen der Meridiane?

    Liebe Grüße,

    Athena
     
  7. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    für mich wird da in unterschiedlichen ebenen gearbeitet. bei akupunktur (mit nadeln oder elektroakupunktur) und bei akupressur werden die energieflüsse im körper wieder ins fliesen gebracht. bei dem klopfen wird die psyche/trauma mitgearbeitet. klinghardt erklährt das ganz gut mit seinem 5-ebenen model.
    lg clemens
     
  8. zwetschkenkompo

    zwetschkenkompo Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    niederösterreich
    Hallo liebe Kollegen,

    also ich seh das so:

    Was ich beklopfe, bedrücke, in welcher Kombination is eigentlich wurscht. Da findet jeder Kinesiologe für sich das richtige heraus.

    Ich seh den Unterschied darin, daß ich als Kinesiologe genau austeste, was der Klient braucht. Und habe dadurch die Möglichkeit gezielter zu arbeiten. Und zwar mit allem was ich mir angeeignet habe. Bei mir werden Meridianpunkte zB auch gehalten (brauchen oft nur Handwärme), beklopft, Steine aufgelegt, was auch immer, ihr wißt, was man so alles in der Schatztruhe haben kann. Und bei MFT, MET etc. kann es halt auch um die oben schon erwähnte Kombination gehen.

    Ich denke bei den Kinesiologen machts einfach auch die Kombination aus. Ich weiß nicht, wie das bei den anderen Richtungen ist (mach holistische Kin.), aber ich hatte noch keine Sitzung, bei der ich mit einer Anwendung ausgekommen wäre. Es ist immer eine Kombination von mehreren (zB mit Narbenentstörung, oder "liegender Acht"). Da eines das andere erst möglich und sinnvoll macht.
     
  9. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Athena,

    Akupressur habe ich einmal in einem VHS-Kurs gelernt. Da wurden jedoch bestimmte Punkte auf den Meridianen massiert: 8x rechtsherum und 8x linksherum - das ganze 3x. Diese Methode habe ich auf den Klopf-Punkten von MFT, EFT und dergleichen ausprobiert und das hat mir sehr gut getan. Zum Beispiel akupressiere ich bei Kopfschmerzen den Leber, Milz-Pankreas und Blasenpunkt, was mir sehr gut tut. Aber im Prinzip hat das mit Akupressur nichts zu tun. Denn diese geht ähnlich vor wie die Akupunktur.

    Akupressur ist eher bei akuten Krankheiten angebracht. Akupunktur geht deutlich tiefer und hilft auch bei chronischen Krankheiten. Genau genommen müsste ein Akupresseur genauso wie ein Akupunkteur mittels Puls- und Zungendiagnostik eine Diagnose stellen.

    Bei der analytischen Kinesiologie werden ausschließlich die Alarmpunkte der Meridiane getestet. Daraus lässt sich erkennen, wo die Störung ist und wie sie sich beheben lässt - das wird jedoch alles kinesiologisch ausgetestet.

    Dies ist sehr wichtig zu wissen. Viel zu viele Klienten denken, eine Behandlung und schon sind sie gesund.

    Liebe Grüße pluto
     
  10. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    Hallo,

    ich hab jetzt Touch For Health 1 besucht und auch schon an verschiedenen Leuten ausprobiert, ja - ist wirklich interessant!

    Nun, bei Touch For Health - und das ist für mich die Grundkinesiologie - kommen die Anfangs- und Endpunkte und der ganze Meridianverlauf, der Muskel, die Neurovaskulären und die Neurolymphatischen Massagepunkte dran.

    Bei der Akupressur wird dann eigentlich nicht mehr gemacht, man hat sie durch TFH abgedeckt?
    Die Neurovaskulären und Neurolymphatischen Punkte hat man nur bei Kinesiologie?
    Bei Touch For Health kommt man eher ans Ziel, weil man alle Methoden und Punkte, die erforderlich sein könnten anwendet und nicht nur die Akupressur?

    Vielen Dank!

    Athena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen