1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kindheit und immer wieder kindheit

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von christal, 25. Mai 2008.

  1. christal

    christal Guest

    Werbung:
    einen schönen sonntagmorgen,
    ich bin in diesem forum neu und derzeit noch am stöbern ...

    das thema kindheit und krankheitsursachen hat mich angezogen aus
    gutem grunde ... ich bin zwar schon seit zwei jahrzehnten dabei etwas
    für mich zu tun, sprich eine chronische krankheit loszulassen ... ich
    habe ein blatt gelegt ... gemischt und dann die karten der reihenfolge
    nach gelegt ... ich bin also das kind in der legung ... so denke ich mal
    ...
    ich freue mich sehr über hilfe :)
    beim abheben kamen folgende karten:
    sarg kreuz dame
    na ja, dachte ich es mir doch ...

    14 1 16 24 13 34 15 32
    35 4 6 23 17 20 8 3
    27 19 7 18 11 22 36 25
    2 33 21 9 10 26 5 28
    31 30 12 29

    alles liebe und gottes segen
    uschi
     
  2. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Liebe Christal,

    könntest du bitte anstatt den Zahlen die Bilder aufschreiben? Wäre für mich sehr hilfreich!

    Ganz liebe Grüße
    angie
     
  3. vera443

    vera443 Guest

    Hallo Christal,

    habe das Bild für Dich reingestellt:

    Abhebekarten:







    Grüße
    Tina
     
  4. orakelfeder

    orakelfeder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    3
    Hallo Christal
    Du hast eine falsche Einstellung zum Leben, du machst dir dein Leben nur selber schwer,daher auch deine starke Depressionen, die auch etwas mit Männern und schlechten Erfahrungen zu tun haben, aber deine Verletzungen gehen viel weiter zurück, sie ist karmisch, wo du als Kind einmal sehr verletzt wurdest. Denke an deine Bedürfnisse und laß liebe in deinen Herzen fließen.
    Alles Liebe
    Orakelfeder
     
  5. leseratte357

    leseratte357 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    2.136
    hallo Christal,

    Ich verstehe nicht ganz wieso du glaubst das Kind in der Legung zu sein.
    Du bist die Frau in der letzten Reihe, und da deutet sie immer auf eine staarke Persönlichkeit hin, ein Frau die weiß was sie will.
    Di Frage ist wohl die Umsetzung.
    Und außerdem liegst du im Haus Kreuz, du solltest deine karmischen Aufgaben lösen.
    DAs nur auf die schnelle.
    LG
    ISI
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo Christal,

    ich fange mal bei dir selbsst an: Die Dame liegt auf dem Platz des Kreuzes, d.h. sie beschäftigt sich mit ihrem Schicksal. Dieses belastet sie sehr, da es an ihr nagt. Es sind die Nerven, der Stress und die Hektik, die ihr zu schaffen machen. Sie liegt am Ende des Blattes, was heißt, dass sie dabei eine Entwicklung abzuschließen, denn schon bald beginnt eine neue Phase für sie.

    Als du das Kartenbild legtest, hast du dich damit beschäftigt, warum es mit einem Mann (deinem Herzensmann) immer falsch läuft, warum er dich anlügt und anschwindelt. Ich sehe dich als jemanden, der gebildet ist oder voller Geheimnisse oder eher ein schweigsamer Typ. Dann noch jemand, der spontan ist und auch schon mall aggressiv werden kann, oder der ganz viele Schmerzen hat, vor allem durch die zuviele Hektik in deinem Leben.

    Da du nach deiner Kindheit gefragt hast, schaue ich nun dort: Es gab viele Veränderungen, d.h. Umzüge, die dich belastet haben und weswegen viele Freundschaften aufgegeben werden mussten. Es war fast wie ein Vagabundenleben, doch es ging auch herzlich zu. Entweder hast du als Kind oft geweint, oder du hast in einem Haushalt gelebt, in dem zu viel Alkohol getrunken wurde oder in dem die finanzielle Lage nicht so rosig aussah. Ist es möglich, dass du dich als Kind sehr alleinegelassen gefühlt hast (und dies auch oft so war)?

    Über Krankheit kann ich nichts schreiben, da ich dazu nichts weiß. Ich kann dir nur schreiben, dass es mehr hilft, seine Krankheit anzunehmen, so wie sie ist und sie zu akzeptieren. Loslassen bewirkt eine Verstärkung der Symptome.

    Liebe Grüße Pluto
     
  7. christal

    christal Guest

    hallo pluto,
    schön, dass du dir zeit genommen hast ...
    ich nehme an, dass du mich als dame siehst ... ich hatte beim kartenmischen den gedanken, dass ich das kind in der legung bin ...
    so sehe ich das auch ...
    ich bin alleine und habe auch keinen mann in meinem herzen ... was meine letzte "beziehung" angeht, stimmt das insofern, dass es falsch gelaufen ist ...
    ob er geschwindelt hat, weiß ich nicht, ich denke eher, er wollte die wahrheit nicht sehen, das schwindeln war seine art die welt zu sehen ... mer sah sich eher als gentleman und im zentrum der welt ... war auch selbständig ...
    schweigsaam auf gar keinen fall, gebildet schon in richtung verbildung, voller geheimnisse auch ... ich habe mein inneleben ...
    das war lange zeit so, aber nun nicht mehr
    das ist meine "krankheit - chronische schmezzustände - für die schulmedizin nicht fassbar, zuviel hektik, eher nicht, früher schon, als ich noch gearbeitet habe, weil ich es "recht" machen wollte ...
    in der kindheit wohnten wir immer im selben eigenheim ...
    überhaupt nicht, sondern genau das gegenteil, kleinbürgerliche langeweile
    ich war ein sehr trauriges kind und habe viel geweint, ich war die mimose ...
    bei uns wurde gesund bis zum exzess gelebt, kein alkohol, kein kaffee, keine zigaretten bis auf ein paar "ausrutscher", keine schlemmerei, nichts ...
    ich wurde aufgrund meiner sensiblen art ausgegrenzt in der familie, war ein
    störfaktor und wollte mich vier wochen wieder zurück, die geistige welt hat dies aber nicht zugelassen ...
    nee, wir waren nie alleine, stets unter äußerer bewachung, das war die innere einsamkeit, von der du schreibst
    es ist in dem sinne keine krankheit mehr, da ich organisch gesund bin, es sind eben schmerzzuständedie mich aber auf den spirituellen weg gebracht haben, siehe oben, was du beschrieben hast mit "dem schicksal beschäftigen"
    ich danke dir
    alle sliebe
    uschi
     
  8. christal

    christal Guest

    hallo orakelfeder,
    worin siehst du dies? wenn solche worte, dann bitte auch mit hintergrund ...
    so sind sie nicht hilfreich ...
    daher das wort Depression = niedergedrücktsein
    das ist richtig
    bin ich dabei
    Alles Liebe
    uschi
     
  9. christal

    christal Guest

    hallo isi,
    war so mein gedankengang
    das ist schon so, sonst wäre vieles anders gelaufen ... die starke persönlich-keit habe ich gebraucht, weil der gegenwind ein orkan war ...
    auch krankheiten gehören mitunter zur umsetzung ... die lebensaufgaben sind unterschiedlich ...
    und welches sind die? da bin ich derzeit heftig am lösen ...
    vielleicht kannst du auf die langsame auch antworten ... ich würde mich freu-en ...
    alles sliebe
    uschi
     
  10. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Uschi
    Ich möchte dir auch noch ein paar Bemerkungen zu deiner Legung schreiben. Die Legung beginnt mit dem Fuchs, wenn wir dies auf deine Fragestellung beziehen, ist mit der Kindheit etwas nicht in Ordnung.

    Rösseln wir vom Fuchs aus (Wolken Ruten Baum) – kommen wir zum Baum – welcher im Haus der Sonne liegt und wieder Verbindung zum Kind hat.
    Ich kann dieses Kind auch auf die Eulen (Eltern) spiegeln – dann liegen die Ruten in der Mitte. Rute Berg steht auch für die Selbstkasteiung – dies ist aber gleichzeitig eine Verfehlung gegen die Schöpfungsgesetze, denn es ist uns nicht erlaubt uns selbst oder anderen körperlich zu schaden. Gehen wir weiter auf dieser Spur (Ruten im Haus Berg) so finden wir Ruten Berg noch einmal – gerösselt – gehen wir weiter in dieser Verlängerung sind wir beim Sarg (Haus Bär) – Selbstkasteiung, die krank macht.

    Der Sarg liegt im Haus des Bären und der Bär sitzt über dem Sarg – wir haben Mond im Haus Sarg (Mond Sarg = Depri) und Bär im Haus Schlange – damit habe ich wieder die Verbindung zu Turm – bzw. auch Sarg. Ohne sich groß Gedanken über die Auslegung dieser Verknüpfungen zu machen, werden die Abhängigkeiten vom Bär der weiblichen Seite (Mond Schlange) deutlich vor Augen geführt.

    Der Bär stellt sich über den Sarg – auch über das Kreuz und über den Baum – das Leben von Uschi. Oder von der Gegenseite betrachtet – der Baum (Uschis Leben) wird belastet durch Sarg Bär und Kreuz – dies liegt im Haus der Mäuse. Es verknüpfen sich alle destruktiven und belastenden Karten.
    Gehen wir einen Schritt weiter. Das Kreuz über dem Baum – Uschi löst ein Karma ein. Ich kann aber auch in das Haus der Dame – eben dieses Kreuz rösseln – jedoch auch die Sense. Kreuz Sonne ist die Ethik – jedoch mit der Sense – möchte ich mich damit über Gott stellen.
    Dies wurde in der Familie (Eulen) versucht mit entsprechenden leidvollen Auswirkungen. Kreuz Sonne kann ich auch auf den Bären ziehen. Auch Uschi ist davon nicht ganz verschont geblieben. Es hat seinen Anfang in der Kindheit genommen und ebenso das bisherige Leben geprägt. Denn die Dame liegt im Haus des Kreuzes – mit Turm Haus Sarg wird dann einiges klar.

    Die Krankheit möchte ich nicht näher beschreiben. Die Frage wäre für mich welcher Ursprung dahinter steht. Es ist der Widerspruch (als Kind) gehorsam zu sein und gleichzeitig auch Gott zu dienen und nach seinen Gesetzen zu leben. Das erzeugt ein sehr starkes Schuldgefühl – und dies benötigt eine genau so starke Kompensation, in Form der Krankheit.

    Es ist aber gar keine „Schuld“ sondern ein Ausgleich für ein früheres Leben. Du bist durch, liebe Uschi und darfst sehr gerne die Gnade Gottes annehmen – du bist willkommen!
    Eigentlich hast du alle Chakren bereits gereinigt, aber es halten sich hartnäckig vier Blockaden die sich nicht lösen lassen wollen – die sitzen aber in den Energiezentren.

    Wünsche dir alles Liebe und natürlich eine baldige Genesung.
    Lg Dieter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen