1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinderstar Jackie Evancho: Talent oder Besessenheit?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Marieh, 1. Februar 2014.

  1. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Werbung:
    Hallo.

    Ich habe mir Jackie Evancho wiederholt angehört.
    Ein kleines Mädchen mit einer großen Opernstimme, engelgleich, wunderschön (wer solche Musik mag), und viel gerühmt und verehrt wegen ihrem begnadet erscheinendem Gesang.
    Hier ein YT-Clip von ihr.



    Schaue ich sie beim Singen an, habe ich ein beklemmendes Gefühl, dass es nicht dieses Kind ist, das singt. Die Stimme paßt nicht zu ihr, klingt fremd, wesensfremd, zumal ihre normale Kinderstimme in Natur normal (altersgemäß) klingt.

    Doch schließe ich meine Augen, sehe ich eine dunkelhaarige Frau zwischen 20-30 Jahre, mit glühend schwarzen leidenschaftlichen Augen, die aus tiefster Seele singt ... und zwar durch dieses Kind Jackie Evancho, als würde dieses Kind von dieser älteren Sängerin "besessen" sein, als würde sie den Körper des Kindes benutzen, um ihrer Leidenschaft des Singens zu folgen.

    Sorry, hört sich vielleicht ein bißchen gruselig an, aber mir ist jedes mal gruselig, wenn ich einerseits magisch von dieser engelgleichen Stimme angezogen werden und hingebungsvoll zuhöre, doch sobald ich dieses Kind sehe, das mit fremderscheinender Stimme, singt, bin ich jedesmal wie entzaubert. :confused:

    Kann es sein, dass bei manchen talentiert erscheinenden Kinder diese Kinder von fremden Seelen besetzt sind (vielleicht nur während der Kindheit bis deren eigener Geist erwacht)?

    Ich habe ähnliches Gefühl auch bei anderen Kinderstars, als wenn es nicht diese Kinder selbst sind, sondern dass diese Kinder "besetzt" (besessen) sind, aber keine Dämonologie dahinterstecke, sondern einfach nur weil diese Kinder wie Kanäle benutzt werden.
    :confused:

    Oder kann es sein, dass diese/solche Talent-Kinder bei ihrer jetzigen Inkarnation/Wiedergeburt ihr altes Talent aus dem Vorleben z.B. eine zeitlang mitbringen, weil es im Vorleben so mächtig für sie war, dass ihre Seele davon noch angefüllt ist? Vielleicht war diese Jackie Evancho im Vorleben diese dunkelhaarige, schwarzäugige Diva-Sängerin, die leidenschaftlich sang (wie man auch an der Mimik und Gestik von ihr sehen kann)?

    Erinnert ein wenig an die Lehre der Buddhisten, die von der Wiedergeburt sprechen, dass große Geister wiedergeboren werden, so zB auch Buddha oder andere Boddhisavas, und dass spezielle Mönche anhand von Talenten dieser Kinder die Wiedergeborene große Geister erkennen/identifizieren würden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2014
  2. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Hey Marieh

    Nein, das glaube ich nicht. So klein ist sie nicht. Ich hab als Kind und später auch mit meinem Neffen in seiner Kindheit spaßeshalber oft "auf Oper" gemacht. Das hat richtig Spaß gebracht und auch einem Kind eine recht professionell wirkende Stimme entlockt, die im Opernstil-Volumen natürlich nicht wie Sprechgesang klingt. Das ist normal und leistet eine normale Stimme. Und wenn dann noch musisches Talent und Schulung dazukommt, kann es eben zu solchen Kinderstars kommen. Aber ganz sicher werden Fachleute noch Potenzial sehen, die das Kind noch lernen muss im Vergleich zu einem ausgewachsenen Opernstar, der das schon alles erworben hat im Stimmtraining.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2014
  3. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Hey Sunnygirl,

    das ist richtig, inzwischen ist Jackie Evancho schon älter, ein Teenager,
    aber ihre Stimme klang im Alter von 8-9 Jahren wesentlich "runder, klarer, durchdringender",
    während sich ihre Teenager-Stimme etwas nach unten reduziert zu haben scheint.

    Hier ein YT-Clip mit der etwas älteren Jackie:


    Obwohl ich ihren Gesang weiterhin mag, sie ist eine bewundernswerte Sängerin. ;)
     
  4. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Huhu Marieh

    Ihre Stimme wirkt im zweiten Lied, wo sie älter ist, weniger voluminös, weil sie hier auch keine klassische Opernstimme zum Besten gibt, sondern ihre Stimme "kontrolliert" und mit ihr bewusster arbeitet in einer breiteren Variation, also nicht nur "Opernstyle". Also alles völlig normal. Bestimmt kann sie auch immer noch die volle Opernstimme geben, wo sie aber die Stimme etwas anders modulieren müsste als bei diesem zweiten Lied.

    Vielleicht wäre es hilfreich für Dich, wenn Du Dich mit Fachliteratur zur Stimmmodulation auseinandersetzen würdest. Das ist alles völlig natürlich und hat nichts mit Besessenheit zu tun in ihren jüngeren Jahren.
     
  5. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Hier ein Song von Jackie, im Alter von 9 Jahren



    Ihre Stimme berührt/bewegt die Menschen, manche weinten beim Zuhören.:rolleyes:
     
  6. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Werbung:
    Ja, klar, aber lass mal Dein Kind mit 9 auf Oper machen, das klingt auch so toll, nur weniger trainiert und kommt natürlich noch auf das Talent an. Aber die Kinderstimme ist zu einem solchen Gesang fähig mit den Stimmbändern. Das ist nicht Besessenheit. ;)

    (Das Lied war übrigens nicht makellos. Da hat sie mittlerweile schon an Sicherheit zugelegt.)
     
  7. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Okay, ich sprach ja nicht nur von Besessenheit, sondern auch von Wiedergeburt, und fand in Youtube einen anderen Kinder-Opernstar, nämlich Amira Willighagen.
    Da scheinen auch andere meine Vermutung zu haben, dass solche Kinder ihre Talente aus dem Vorleben bei ihrer jetzigen Wiedergeburt mitbrachten.
    Schaut hier:



    P.S. Dieser Kinder-Opern-Star hat ohne Stimmübungen etc. einfach zu singen angefangen, es hatte sich Videos von Youtube angeschaut, und hat sie einfach nachgesungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2014
  8. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Da müsstest Du die Betreffenden fragen, ob sie das auch so für sich wahrnehmen, denn ähnlich sehen die sich alle überhaupt nicht. Außer dass alle drei weiblich sind und singen können. ;)
     
  9. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Ich danke dir, Sunnygirl.
    Aber hier im Forum habe ich eher auf Beiträge gehofft, die sich weniger mit nur alltägliche nüchterne Rationalitäten ("es exstiert nur das, was man anfassen kann") begnügen.
    Das ein lernfähiger Mensch durchaus in der Lage sei, sich dies und jenes durch fleißiges Üben anzulernen und darin sogar eine Meisterschaft erlangen zu können, will ja niemand in Abrede stellen.

    Aber "Talent" ist eine Gabe, wofür es keine rationale Erklärung gibt.
    Ich glaube nicht, dass diese recht jungen Kinder-Opernstars jahrzehnte üben mußten, um so zu singen wie sie singen. Sie haben es einfach getan, weil sie es eben können.

    Meine Frage war daher, ob dieses Talent möglicherweise unbewußt gechannelt ist durch eine fremde Seele oder ob dieses Talent darauf beruht, dass diese Kinder ihr Können aus dem Vorleben mitgebracht haben, wobei sie dieses Können aus dem Vorleben in ihren Vorleben stark geübt hatten und sehr leidenschaftlich getan haben, weshalb es ein Teil ihrer Seele wurde, so daß dieser Teil im Rahmen einer Wiedergeburt mitrübergebracht werden konnte.

    Ich denke mir, dass Amira Willighaus und Jackie Evancho zu diesen Wiedergeburten zählen, weshalb sie auch ohne Stimmübungen einfach lossingen konnten, um alle Welt zu begeistern.

    Ich bin eigentlich dankbar, für solche Kinder mit solchen Talenten.
    Sie bringen Licht in diese Welt, und bewegen die Menschen innerlich. :umarmen:
     
  10. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Werbung:
    Ich danke dir, Sunnygirl.
    Aber hier im Forum habe ich eher auf Beiträge gehofft, die sich weniger mit nur alltägliche nüchterne Rationalitäten ("es exstiert nur das, was man anfassen kann") begnügen.
    Das ein lernfähiger Mensch durchaus in der Lage sei, sich dies und jenes durch fleißiges Üben anzulernen und darin sogar eine Meisterschaft erlangen zu können, will ja niemand in Abrede stellen.

    Aber "Talent" ist eine Gabe, wofür es keine rationale Erklärung gibt.
    Ich glaube nicht, dass diese recht jungen Kinder-Opernstars jahrzehnte üben mußten, um so zu singen wie sie singen. Sie haben es einfach getan, weil sie es eben können.

    Meine Frage war daher, ob dieses Talent möglicherweise unbewußt gechannelt ist durch eine fremde Seele oder ob dieses Talent darauf beruht, dass diese Kinder ihr Können aus dem Vorleben mitgebracht haben, wobei sie dieses Können aus dem Vorleben in ihren Vorleben stark geübt hatten und sehr leidenschaftlich getan haben, weshalb es ein Teil ihrer Seele wurde, so daß dieser Teil im Rahmen einer Wiedergeburt mitrübergebracht werden konnte.

    Ich denke mir, dass Amira Willighaus und Jackie Evancho zu diesen Wiedergeburten zählen, weshalb sie auch ohne Stimmübungen einfach lossingen konnten, um alle Welt zu begeistern.

    Ich bin eigentlich dankbar, für solche Kinder mit solchen Talenten.
    Sie bringen Licht in diese Welt durch peaceful music, und bewegen damit die Menschen innerlich. :umarmen:
     

Diese Seite empfehlen