1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinderlosigkeit

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Träne, 27. Januar 2009.

  1. Träne

    Träne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo ihr!

    Bin relativ neu hier! möchte euch aber kurz mein problem schildern, vielleicht kann mir ja wer ein paar hilfreiche tipps geben.

    habe mir mit meinem partner ausgemacht nach überstehen seiner krankheit (ist jetzt zum überstanden) künstliche befruchtung durchzuführen, da wir schon länger kinder wollen.

    jetzt plötzlich zieht er zurück....

    es war mein größtes ziel in meinem leben, ich weiß nicht ein und nicht aus!!!!!! bin unendlich traurig!
     
  2. engelchen1969

    engelchen1969 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wien
    Hat er dir auch den Grund gesagt, warum???
    Vielleicht hat er Angst, dass er wieder so krank werden könnte.
     
  3. Träne

    Träne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    er meint er ist nicht mehr bereit dafür...

    vl. ist dies auch ein grund dafür....
     
  4. engelchen1969

    engelchen1969 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wien
    Dann hast du ja schon die Antwort.Setzt euch zusammen und redet ihn Ruhe über alles,warum und so.Man kann auch ohne Kind glücklich sein,vorausgesetzt du bist mit ihm glücklich.
     
  5. Träne

    Träne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    7
    muss dir ehrlich sagen, dies hilft mir nicht sonderlich weiter, aber trotzdem danke
     
  6. MisterFrankie

    MisterFrankie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    778
    Werbung:
    Hallo Träne,

    kann dich gut verstehn...wie alt seit ihr ?

    LGMFrankie
     
  7. MisterFrankie

    MisterFrankie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    778

    @engelchen,
    du "sagst" es hier so leicht, weil du nicht in der Haut von Träne steckst...
    Dem ist nicht so! Wenn man Kinder möchte und dieser Wunsch kann nicht erfüllt werden, so belastet dieses Fehlen der Kinder das ganze Leben lang. Es wird immer diese Traurigkeit da sein.

    LGMFrankie
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo Träne,

    ich glaube wichtig ist auch was für eine Krankheit dein Mann hatte.
    Eine Krankheit verändert immer einen Menschen. Seelisch sowie meißt auch körperlich.
    Vielleicht fühlt er sich dem Vatersein nicht mehr gewachsen und hat das Gefühl, die ganze lange Zeit der Erziehung nicht durchzuhalten, oder aber er fühlt sich noch zu schwach.
    Wie gesagt, zuwenig Infos um dir wirklich zu helfen.

    Du mußt mit ihm reden, er hat jedenfall eine Veränderung seiner Person mitgemacht und du nicht.
    Ihr habt jetzt verschiedene Meinungen und nur über die Gespräche mit ihm kannst du dein Problem lösen.

    Aber (auch wenn ich selbst Kinder habe) ich kann deine Angst schon verstehen.

    Wie alt seid ihr eigentlich?

    Schaue positiv in die Zukunft!
    LG
    flimm
     
  9. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Träne,

    hat dein Mann evtl. Angst, das Kind könnte seine Krankheit bekommen?
    Oder hat er Angst, dass er bald sterben wird und deshalt kein Kind mehr haben möchte?

    LG Pluto
     
  10. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Liebe Träne,

    deine Traurigkeit ist absolut begründet, denn Familiengründung ist eine Basisangelegenheit für Partnerschaft.
    Seine Entscheidung gilt es zu respektieren. Es kann nichts Gutes dabei heraus kommen, wenn er jetzt dir zuliebe zustimmt, sein Inneres aber "nein" dazu sagt.
    Allerdings ist eure Partnerschaft, so wie sie war, damit beendet.
    Du wirst dich zwischen diesem Mann und deinem Kinderwunsch entscheiden müssen.
    Eine systemische Aufstellung könnte euch in dieser schweren Lage vielleicht weiter helfen, doch bitte nicht mit der Hoffnung, doch noch zu bekommen, was man sich wünscht....
    Anerkennen was ist. Das mach frei, kann aber unendlich schmerzhaft sein.
    Alles Gute,
    Eva
     

Diese Seite empfehlen