1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinderbuch selbstgemacht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Hope, 21. Mai 2004.

  1. Hope

    Hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Hallo alle zusammen,
    ich weiß nicht ob ich in diesem Bereich des Forums richtig bin, also wenn nicht bitte ich um entschuldigung.

    Ein kurze Einleitung zum Thema. Ich arbeite momentan mit behinderten Kindern im Alter von 8 bis 10 Jahren zusammen die ich Mitte Juli mit blutendem Herzen verlassen muss. Deswegen möcht ich ihnen etwas dalassen als Erinnerung an die gemeinsame Zeit.
    Ich würde ihnen gern eine Art Kinderbuch schenken. Bin gerade dabei die Geschichte zu schreiben und suche nun jemanden der etwas Talent zum zeichnen hat um die Geschichte mit Bildern zu verschönern.

    Würde mich sehr über Nachricht freuen.


    Viele liebe Grüße
    Hope
     
  2. Mahanta

    Mahanta Guest

    Ich finde deine Idee sehr schön und würde dir gerne helfen. Talent zum Zeichnen und Malen bringe ich mit ;). Wenn du möchtest schreib mir mal genauer um was für Geschichten es sich dabei handelt und wie die Bilder in etwa aussehen sollen.

    Liebe Grüße,
    Mahanta
     
  3. Shizandra Lugo

    Shizandra Lugo Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Zwischen Karlsruhe und Landau
    Ja, das würde mich auch interessieren.
    Ich habe ja selbst Kinder und hatte auch schon einige Male mit der Idee eines Buches gespielt, nur traue ich mir eine umfangreiche Geschichte noch nicht so ganz zu. Ich bin leider oft viel zu perfektionistisch wenn ich ein Thema angehe und hätte etwas Angst, es damit irgendwie zu "versauen". :)
    Aber im Malen und Zeichnen bringe ich auch mein Talent gerne ein.

    Welch wunderbar liebevoller Gedanke, den Kindern solch ein Geschenk zu hinterlassen.

    Greetinx, SHIZANDRA
     
  4. Hope

    Hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Vielen Dank für euren Zuspruch und natürlich auch für euer Angebot mir zu helfen. Ich werde es sicher bald gut brauchen :)


    Wenn ihr nichts dagegen habt, würde ich euch die Geschichte schicken wenn ich soweit fertig bin. Sie besteht jetzt zum größten Teil nur aus Stichworten und der Idee dahinter.
    Aber eine kurze Beschreibung kann ich euch gern geben. Da wir mit den Kindern gerade das Thema Gefühle haben, dachte ich es wäre am passensten eine Geschichte darüber zu schreiben.

    Es geht um zwei dicke Freunde die nach einem Streit, bei dem es um Angst ging, wütend auseinander gehen. Der eine wünscht sich dann von einer Fee(oder ähnliches)das der andere kein solcher Angsthase mehr ist. Leider geht der Wunsch aber schief und es kommt nicht so wie er sich das dachte den sein Freund wird in die einzelnen Gefühle aufgeteilt. Es gibt ihn also mehrmals einmal als 'Angst' einmal als 'Mut', 'Albernheit' usw.
    Ich möchte damit enden das rauskommt das der Wunsch nicht schief lief sondern das die Fee (o.ä.) ihm zeigen wollte das dass eine Gefühl ohne das andere nicht sein kann.

    Das ist die Geschichte mal im ganz groben. Ausserdem muss ich aufpassen das die geschichte nicht all zu lange wird. Es ist möglich das sie sich noch ändert und ich bin auch für Vorschläge und konstruktive Kritik offen.

    Zu den Bilder: Ich dachte an farbenfrohe, einfache zeichnungen. Am liebsten mit wasserfarben (ist aber nur mein persönlicher geschmack :) ) Ich dachte auch daran für die drei Hauptfiguren eigene Wesen zu erfinden. Also keine Menschen oder Tiere zu benutzen. Wichtig wäre das die Gesichtsausdrücke der einzelnen Gefühle gut sichtbar sind. Das ist so das merkmal für die Kinder nachdem sie auch in der Schule schauen. Denke das wäre für sie wichtig um dem Lauf der Geschichte folgen zu können.

    @Shizandra Lugo: Ich hoffe auch das ich nicht zu sehr in Details verfalle und dabei den Inhalt aus den Augen verliere. Dennoch würde ich dir raten es einfach mal zu probieren. Und wenn was draus wird können sich deine Kinder auf was freuen :)


    Viele liebe Grüße
    Hope
     
  5. Sabine Bendlin

    Sabine Bendlin Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Emsland/Papenburg
    Meine Zeichnungen möchte ich keinem antun. :banane:

    Aber ich weiss jetzt schon, das die Kinder sich über diese Geste sehr freuen werden.

    Viel Spass und Freude daran.

    russ
    Sabine
     
  6. Hope

    Hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Durch die Erzählun hier hab ich wieder richtig Lust bekommen und mich gleich wieder an die Geschichte gesetzt. Ich bin nun schon kurz vorm Ende und versuche gerade die 'Moral' passend einzubauen. :danke:


    Viele liebe Grüße
    Hope
     
  7. Shizandra Lugo

    Shizandra Lugo Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Zwischen Karlsruhe und Landau
    Hallo, "Hoffnung" :)

    Schön, daß es Dich so angespornt hat. Deine Erzählung hat mich auch grad sehr inspiriert.
    Ich denke, Du hast recht... ich sollte es wohl auch einfach mal probieren... und hinterher (oder währendessen) schauen, was dabei rauskommt.

    Was die Gesichtsausdrücke angeht, wäre genau das mein Ehrgeiz, mit wenigen "Charakterstrichen" eine Empfindung auszudrücken. Dies habe ich gelernt, als ich mich mit Manga-comics beschäftigt habe, daß es meist nur auf kleine Punkte, Striche, eben Akzente ankommt, um ein bestimmtes Gefühl zu vermitteln. Eindruck und Form der Augen spielen dabei auch eine große Rolle.

    Wie ich gerade erst gesehen habe, wohnst Du ja nichtmal allzuweit weg von mir. Stuttgart ist gerademal eine Stunde Autofahrt.

    Also, mal sehen, wie es weitergeht. Es würde mich freuen, Dir helfen zu können. (Hab auch schon ne Idee, was die Figuren angeht. mal sehen, ob ich das so hinbekomm, wie ich es mir vorstelle.)

    Auf bald, SHIZANDRA
     
  8. Hope

    Hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Hallo SHIZANDRA,
    Ja versuch es einfach mal. Vielleicht entdeckst du ein ungeahntes Talent und das ist jeden Versuch wert. Ich würde mich auch freun deine Ergebnisse dann lesen zu dürfen. :)
    Ich bin schon sehr gespannt auf deine Figuren und es freut mich das du die Sache mit den Gesichtsausdrücken auch so wichtig nimmst. Die Kinder schauen sehr nach den Augen und besonders auch auf den Mund. Denke das diese Orientierungspunkte nicht fehlen dürfen um die Bilder für sie verständlich zu machen.

    Ja du hast recht. In Karlsruhe wohnt sogar ein guter Freund von mir. Jaja klein ist die Welt :)


    Viele liebe Grüße
    Hope
     

Diese Seite empfehlen