1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinder sehen ihre Engel

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von gathering, 7. März 2004.

  1. gathering

    gathering Guest

    Werbung:
    Ich habe mich erst seit kurzem mit den Energien der Engel beschäftigt und habe dies bereits in einem anderem Thema erwähnt. Dennoch war mir nicht bewußt, daß meine kleine Tochter (3 Jahre) mir schon länger erzählen wollte, was sie sieht, ich jedoch nicht drauf geachtet habe. Weil sie auch Wölfe und Eulen in ihrem Zimmer sieht, die ich mehr als Auswuchs ihrer Phantasie angesehen habe, hatte ich diese Worte nicht so ernst genommen. Sie erzählt mir in ihrer sprachlichen Möglichkeit mit 3 Jahren: " Da glänzt es an der Decke, dann bin ich fort und morgen komme ich wieder". Nachdem ich sie genauer gefragt habe sagte sie noch: "ich gehe mit ihr mit". Mir wurde es dabei ganz anders. ich habe sie jedoch nicht weiter befragt, denn ich denke, sie wird von selbst wieder auf mich zukommen.

    Ich denke, daß Kinder ihr Bewußtsein noch so weit geöffnet haben, daß sie das Urvertrauen haben; offen sind zu allem und erst mit dem älter werden unsere gesellschaftlichen Linien erfassen und einprägen. Das gibt es, das gibt es nicht. Das ist gut und das ist Böse. Ihre Bewußtsein, was sie selbst sind, wird sozusagen immer mehr in den Hintergrund gestellt. Dann verliert sich das "sehen" und auch das "urvertrauen langsam wieder.

    Wir können dieses "Sein" wieder erreichen, wenn wir uns wieder wie kinder öffnen, vertrauen, lieben, spielen, loslassen können, nicht verzweifelt etwas wollen und verurteilungen erstmal überdenken......wie ein kind nicht nur an das glauben, was uns von außen vermittelt wird, die wahrheit zu sein, sondern auch an das glauben, was tief im inneren steckt und darauf wartet, durch vertrauen, liebe und findung zu sich selbst wieder frei gelassen zu werden.

    vielleicht lieg ich falsch, vielleicht lieg ich richtig? wer weiß?
    ich las mal: werdet wie die kinder, und ihr werdet wieder eure eigene wahrheit erfahren.

    ich möchte hier nur eine anregung geben....denn mich hat die erklärung meiner tochter so beeindruckt. ich spreche noch nicht mit ihr über solche dinge, also kann sie die worte nicht von mir übernommen haben, sie hat sie wohl dazu benutzt, mich in ihre kleine, großartige welt einzuweihen.

    lieben gruß
    gathering
     
  2. ayin

    ayin Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Graz
    ja, kinjder haben da noch einen wirklichen zugang.
    und deine idee wie du sie dir vorstellst funktioniert auch.
     
  3. pennie

    pennie Guest

    :winken5: erst mal hallo:D

    Also um erst mal zu sagen binn ich neuling hier.... beschäftige mich aber schon seit längerem mit Esotherik und all Ihren Formen.

    Ich denke das Du in gewisser Hinsicht recht hast, Kinder sehen das was uns verborgen bleibt. Kinder sind nicht so verschlossen wie wir, uns wurde von anfang an das bild eingebläut das es zwar engel gibt man sie aber nicht sehen kann. Kinder wissen es besser. Ich habe meinen sohn (der ist jetzt 6) immer wieder in seinem zimmer murmeln hören beim spielen und er schaute immer in eine bestimmte richtung als ob jemand vor ihm sitzen würde. Ich habe ihn dann gefragt mit wem er spricht, doch er wollte es mir nicht verraten, er sagte immer ...mit niemand... Oder wenn er im bett lag und schon schläfrig war sprach er oft und wünschte gute nacht zu wem auch immer. Ich würde nur gern wissen zu wem er spricht. Mein verdacht ist eher das er mit seinem Vater spricht der vor 1,5 Jahren gestorben ist. Den die beiden hatten einfach eine innige Liebe. Wenn es so sein sollte dann freue ich mich das er den kontakt weiter zu ihm hat, auch wenn es nur auf diesem weg ist.

    Licht und Liebe

    pennie
     
  4. Amureija

    Amureija Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Graz
    mein sohn ist erst 9 monate alt, aber vor ein paar wochen hat er auch schon so andeutungen gemacht....

    er lag in seinem bett, ich stand in der tür und hab ihm zugeschaut. einfach, weil er so süß spielte. auf einmal sah ich, daß einen gewissen punkt an der decke fixierte. und irgendetwas nachschaute. er lächelte und schaute diesen punkt so verliebt an, ein blick, den er sonst nur seinen eltern zukommen lässt.

    dann drehte er den kopf so neben sich, und versuchte etwas zu streicheln. plötzlich übermannte mich meine liebe, ich begann maßlos zu heulen. ich fühlte, wie mich etwas warmes beschützte. da war etwas, aber ich konnte leider nichts sehen. mein sohn sah mich nicht, er streckte die arme in diese richtung aus, als ob er hochgenommen werden möchte.

    und ich wußte, es gibt da etwas. ich weiß nicht was es war, aber es war wunderschön.

    normalerweise hab ich ja geistwesen nicht so gern in meiner wohnung. aber dieses etwas (=engel?) darf gerne bleiben oder uns besuchen kommen, so oft es möchte.

    ich fand es nur schade, daß mein sohn noch so klein ist und noch nicht sprechen kann. zu gerne hätte ich seinen geschichten gelauscht. und wenn er mal so weit ist, wird er sich an diesen moment wohl nicht mehr erinnern können :( schade eigentlich, aber ICH jedenfalls werde es nie vergessen. es hat meine letzten zweifel besiegt, daß kinder SIE doch sehen können...
     
  5. Niphinia

    Niphinia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Wien
    Ich musste auch erst neulich mal kräftig schlucken....ich wollte mit meiner Mutter über alte Zeiten sprechen....und habe in dem Gespräch 2 Katzen erwähnt, die in meiner Kindheit sehr wichtig für mich waren....ein weißer Perserkater namens Bodo war immer in der Nähe meines älteren Bruders und "meine" Katze (eine kleine Tigerkatze namens Mio) war meistens bei mir.....
    Meine Mutter ist blass geworden....ich hab von denen gesprochen als wäre es selbstverständlich.....doch der Perserkater ist gestorben als mein Bruder ein Baby war...und die andere Katze war nie da...wobei ich sagen muss, dass manche schulkollegen (volkschule manche auch kindergarten) sie auch gesehen haben...
    Ich habe nie mit meinem Bruder darüber gesprochen....aber es wäre eigentlich interessant, ob er die Katzen auch gesehen hat oder Erinnnerungen an sie hat....und wenn...dann will er glaub ich gar nicht wissen, dass sie eigentlich schon seit ewigkeiten tot waren ....
    Was ich noch sagen sollte...ich habe diese Katzen doch ca 10 Jahre meines Lebens bei mir gehabt...und ich würde sie wohl immernoch sehen, wenn ich ich nicht in die brutale Welt des Gymnasiums eingetaucht wäre...

    Lg, Niphinia
     
  6. nickycap

    nickycap Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Werbung:
    Hallo!
    Meine Tochter(7) sieht ihren Engel immer im Badezimmer.
    Sie sagt immer ein gewisser"Schatti" wäre dort zu sehen auf den Fliesen.
    Sie unterhält sich auch immer mit "Schatti".

    Dieser Engel Spiegelt sich wohl in den Fliesen!

    Ich würde auch gerne meinen Engel kennen lernen,bisher habe ich es noch nicht geschafft kontakt auf zu nehmen.

    Lieben Gruß
    Nicky
     
  7. gathering

    gathering Guest

    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    erstmal herzlichen dank für eure tollen beiträge. es ist wahnsinnig schön, festzustellen, wie kinder mit ihrem bewußtsein und unterbewußtsein noch keine trennung vollziehen, sondern noch vertrauensvoll zusammenarbeiten.

    meine tochter sollte morgen das zweite mal in ihrem leben bei oma übernachten. sie erzählte mir heute fragend, ob es bei oma nicht an der decke glänzt, wenn sie einschlafen wird. und sie nicht mitgenommen wird. sie liebt ihre oma. hatte aber wohl angst, daß wenn sie nicht in ihrem zimmer übernachtet, ihr engel nicht mit ihr mitkommen würde; also in ihrem zimmer bleiben könnte und sie ihn nicht, wie ihren teddy, mitnehmen könnte.

    ich verstand es jedenfalls so. ich sagte ihr, daß es immer und überall an der decke glänzt, wenn sie einschlafen wird und erklärte ihr das ihr engel immer bei ihr ist - egal, wo sie sich befindet. bin gespannt, ob sie das auch so sieht

    freue mich über jeden beitrag von euch
    lieben gruß
    gathering
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen