1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinder Kriegen- reiner Egoismus! ps:dont beat me *g

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von allmächd, 21. Januar 2005.

?

Kinder Kriegen = Egoismus?!

  1. Ja

    11 Stimme(n)
    23,4%
  2. Nein

    33 Stimme(n)
    70,2%
  3. Damit will ich mich nicht ausseinandersetzen (herrzlich willkommen alle Mütter)

    3 Stimme(n)
    6,4%
  1. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    Werbung:
    Das ist wohl ein Thema wo ich gleich heftig auf die Lichter bekomm- vor allem von Frauen und Müttern.

    Kinder Kriegen (vor allem die Wunschkinder) ist meiner Meinung nach Egoismus. Die Mutter WILL ein Kind! Das sagt doch schon alles.
    Ich hab mehr Respekt vor Müttern die ein ungewolltes Kind lieben, als vor Müttern die ein "Wunschkind" lieben. Ich hab Respekt vor jedem- doch wenn man dieses Thema angeht- muss man diese Definitionen einfach benutzen. Also nochmal für Alle: Ich hab vor allen Müttern Respekt.
    Das Ding ist aber- wenn man mal genauer darüber nachdenkt,dass eine Frau (fast immer) definitiv aus Egoismus ein Kind bekommt- sei es weil sie eins will- oder dieser Wunsch aufgrund ihrer Biologie in ihr auftaucht! Sie WILL ein Kind weil sie wohl sonst nicht weiss- was sie im Leben "machen" soll. z.B. die Sinn Suche im Kind (zumindest vorübergehend).
    Wenn jemand wirklich aus Liebe ein Kind auf die Welt setzen würde- so würde er es nicht auf diese Welt setzen! Das ist meine Meinung!
    Wenn man jemanden wirklich liebt- so möchte man nicht, dass dieser Jemand Schmerz und Qualen ausgesetzt ist- sei es Körperlich oder Seelisch. Schon eine normale Grippe meine ich damit- bis hin zu Krebs und Tod. Ich weiss, alle werden sagen "Das gehört doch zum Leben". Es geht hier aber um eine grundsätzliche Frage!

    Es heisst (was ich ja auch nicht widerlegen kann), dass die Kinder das mit den Eltern auf Seelenebene ausgemacht haben; auch wenn sich die Eltern dessen nicht bewusst sind. Falls dem so sein sollte nehme ich alles zurück!
    Ich glaube aber erst daran, wenn ich es "Live" auf Seelenebene mitbekomme wie das geschieht!

    Bin gespannt was andere davon halten, auch wenn ich mir die Antworten schon ausmalen kann! (was hattest du für eine Kindheit, bist du Depressiv... etc. Selbst wenn- tut das nichts zur Sache dieser Grundlegenden Frage)
     
  2. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    hmmm- scheint wohl jeder zu umgehen :escape:
     
  3. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Ich finde es schön, wenn sich die Eltern auf ihr Kind freuen und es von Anfang an, annehmen.
    Egoismus wäre aber dann auch, wenn du aus Egoismus, den Kindern das Leid auf dieser Erde ersparen möchtest, da ja nur das Ego leiden kann.
    Aus der spirituellen Sicht ist ein Kind ein Geschenk Gottes, das ein Ausdruck des ewigen Lebens ist und die Chance hat, auf diesem Planeten durch Freud und Leid sich selbst zu erkennen. Die große Chance hier auf der Erde, den Egoismus und die 2 Seiten zu überwinden und ein Paradies zu schaffen.
    Ich kann nur sagen, danke Gott, dass es Kinder auf dieser Erde gibt. :danke: :banane:
     
  4. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    @Goldklang - da ist was dran- aber es ist nicht bloss Egoismus sondern auch Liebe. Und das mit dem Lernen und so weiter- kann ich nicht beurteilen- da ich noch nicht Live auf anderen Ebenen war- um sichergehen zu können- dass wirklich alles "Bestens" ist wie es ist!

    Gruss
     
  5. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Kinder Gottes - Erben des Himmels :banane: :)
     
  6. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    Werbung:
    Sonst hast du nichts zu sagen?!
     
  7. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Doch ! :party02:
     
  8. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    *g was denn?! @Niemand?! dass ich nicht "nach der Wahrheit" denken soll- sondern sie fühlen soll?! Das wär doch mal ein Tip
     
  9. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    Hi allmächd,

    ich denke, wir sollten vielleicht erst einmal über den Begriff 'Egoismus' reden, bevor wir das Kinderkriegen mit diesem Etikett versehen? Ich kann mir gut vorstellen, es gibt zum Egoismus auch schon einen oder mehrere Threads im Forum von früher (hab noch nicht danach gesucht). Auf die Gefahr, alte Themen aufzuwärmen von mir als bislang kinderlosem, unverheirateten Mann also zwei Gegenfragen an Dich, damit wir nicht über verschiedene Sachen diskutieren: Wie definierst Du Egoismus und warum ist das für Dich kein erstrebsamer Wesenszug (du hast offenbar eine klar negative Belegung dieses Begriffs, nur genau deshalb müssten wir eben erst den Begriff klären)?
    Zweitens, wenn wir das "egoistisch" mal für einen Moment durch "nicht-selbstlos" ersetzen, ändert sich dann für Dich was am Kinderkriegen?

    Liebe Grüße, Stephan
     
  10. Tamara

    Tamara Guest

    Werbung:
    Obwohl ich selbst Mutter einer neunjährigen Tochter bin, muss ich Dir Recht geben. Es ist egoistisch Kinder auf diese Welt zu setzen.
    Nun, somit bekenne ich mich wohl auch zu diesen Egoisten.
    Das Leben auf der Erde ist wirklich nicht sehr schön. Es bringt sehr viel Leid, auf allen Ebenen.
    Es gibt so viele Theorien darüber warum wir hier sind und über den Sinn des Lebens, aber ich bin mir noch nicht wirklich sicher, welche Theorie mir entspricht.
    Wohl noch am ehersten:
    "Der Sinn der Lebens ist es, jeden Augenblick in seinem Leben zufrieden zu sein"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen