1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kind Verhaltensauffällig...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blautanne, 21. Januar 2009.

  1. blautanne

    blautanne Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    93
    Werbung:
    Hallo,
    ich hatte heute ein Gespräch mit der Erzieherin im Kiga, laut ihrer Meinung ist mein Kind "Verhaltensauffällig". Er würde immer den Kaspar machen, nicht zuhören, ständig in Bewegung sein und immer dazwischen reden, wenn alle Kinder so wären, würde sie sich die Kugel geben. Er hat auch den Hang zu den wilden Kindern und dann gibt es kein halten mehr, er ist aber nicht agressiv. Auf der anderen Seite, hat er ein ungeheures Wissen, ist sehr intelligent und verblüft sie damit. Aus ihrer Erfahrung, würde er wohl später in der Schule Probleme bekommen, dass kann sie mir schon vorraussagen. Es wird ein schlimmes Ende nehmen, da er sicherlich zu den "falschen" Freunden tendieren werde. Er war früher nicht so extrem, bei mir allein ist er auch eher ruhig, nur wenn noch eine Person dazu kommt, dann ist es als ob ein Schalter umgelegt wird...
    Ich weiß er ist noch klein und deshalb sollte man mit Prognosen aller Art vorsichtig sein. Vielleicht schaut jemand mal, was ihn zur Zeit so wild macht
    ;) Natürlich leiste ich auch normale Erziehungsarbeit, da ich mich etwas mit Astrologie beschäftige, interessiert mich auch dieser Standpunkt.
    Viele liebe Grüße

    Daten: 03.03.04, 13.16, München
     
  2. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo blautanne,

    Dein Kind bekommt zur Zeit einen Schuß mehr Energie durch einen Transit Mars Trigon Radix-Mars. Das passt schon zu „ständig in Bewegung sein“. Mars steht in seinem 11. Haus – Energie und Aktivität im Bereich seiner Freude und Gruppen.

    „Den Kasper machen“ ja durchaus mit der Löwe-Sonne im 1. Haus, wo Dein Kind sozusagen „glänzen“ will, Beachtung und Bewunderung finden. Der Mond in 1 paßt sich auch an anderen Kindern und legt dann noch eins zu.

    Seine Sonne steht im 9. Haus (Bereich des Wissens/Horizonterweiterung), da dürfte das durchaus schon jetzt zu erkennen sein.

    Er hat auch eine enge Konjunktion Sonne/Merkur, das trägt dazu bei, dass er sich sehr auf sein ICH konzentriert.

    Auf diese Aussage solltest Du nichts geben. Du solltest Deinen Sohn zur gegebenen Zeit in einem Verein anmelden, wo er seine Energien rauslassen kann, vielleicht Fußball/Sportverein oder was ihm da Freude macht. Hier kann er dann in einer Gruppe für seine Ziele „kämpfen“, wobei er auch hier sicherlich versuchen wird, der Beste zu sein.

    Alles Liebe
    Biggi
     
  3. paula marx

    paula marx Guest

    Hallo Blautanne, liegt an der Kindergärtnerin. Das Kind braucht Aufgabe und Beschäftigung. Dein Sohn weiß, was er will und spürt das Unverständnis der Kindergärtnerin, daher reagiert oft, bevor sie überhaupt etwas sagt.
     
  4. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Hallo Blautanne,

    Ich gehe nur mal kurz auf diesen Bereich seines Verhaltens ein, da ich wenig Zeit habe.

    Dein Sohn hat einen Krebs-AC und Mond in Haus 1 im Löwen.

    Er ist ein Kind mit hoher Gefühlsintensität und lebt diese direkt, spontan und unmittelbar aus.
    Findet er etwas lustig, gibt er dem Ausdruck durch Lachen, egal ob sie grad alle still sein müssen oder nicht.
    Er hat sozusagen keine eigenen Einschränkungen oder Grenzen, sondern gibt seinem jeweiligen Gefühl spontan auch Ausdruck.

    Seine Sonne (Verhalten) steht in Konjunktion zum Merkur in Haus 9 im Fisch.

    Er ist sicher geistig sehr rege und besitzt Verstand, im Sinne von Verstehen, Begreifen und Einsicht.
    Dies im Fisch, was ja der Zugang und die Fähigkeit zur Transzendenz ist,
    aber auch die Auflösung (bspw. von Zwängen) ist.
    Dazu noch der Uranus im Haus 9.

    Ich kann mir deinen kleinen Racker so richtig vorstellen. :)

    Die Erzieherin erzählt etwas, dein Kleiner hört zu, greift einen Gedankengang oder ein Stichwort auf, denkt dann aber weiter,
    drallert sozusagen gedanklich ab, ist also ein Stück weit dann ganz woanders als die Erzieherin.
    Der Uranus in Haus 9 ist ja auch ein Ideengeber, ein kleiner gedanklicher Chaot, der sich von nichts abhängig macht.
    Diese Gedankengänge und Ideen im Köpfchen deines Sohnes sind natürlich auch begleitet von Gefühlen,
    denen er ja durch den Mond in Haus 1 (AC-Herrscher) dann auch sofort und spontan Ausdruck gibt.

    Und das erklärt auch das Verhalten, wie es deine Erzieherin oben schildert.

    Nur gibt es dann leider solche Begriffe wie „verhaltensauffällig“, dabei ist dein Kleiner vollkommen in Ordnung, so wie er ist.

    Lieben Gruß
    Birgit
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo blautanne,

    dein Sohn hat momentan einen Transit von Saturn durch das 3. Haus.
    Im 3. Haus sammelt man Informationen, kommuniziert und macht sich Gedanken zu diesem und jenem. Saturn wirkt erstmal hemmend und einschränkend, und so wird dein Sohn wahrscheinlich das Gefühl haben, es versteht ihn ja eh keiner, wenn er was sagt; und hört im Gegenzug auch nicht wirklich zu, weil er glaubt, eh nichts zu verstehen. Mit Saturn resigniert er da wahrscheinlich, und gibt sich gar nicht die Mühe zuzuhören.
    Wenn dieser Saturn allerdings raus aus dem 3. Haus ist, wird sich dieses Verhalten wieder legen, weil in seinem Grundradix hat er Jupiter da drin stehen. Damit hat er eigentlich eine gute Auffassungsgabe und wird wahrscheinlich auch wieder aufmerksamer. ;)

    lg Annie
     
  6. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hi blautanne,

    bezüglich den "falschen" Freunden von dem die Erzieherin sprach... auch wenn´s weh tut, aber ganz so unrecht hat sie damit nicht, im Gegenteil, sie dürfte wohl ein gutes Gespür haben.
    Der Mars, der im 11. Haus steht, macht deinen Sohn nicht selten recht streitlustig und er könnte sich mit seinen Freunden anlegen, um zu testen, ob sie dann immer noch seine Freunde sind. Wenn diese Freunde sich dann abwenden, sind´s dann eh keine echten, also "falsche" Freunde. Aber auch nur scheinbar eben, ausgelöst durch das Verhaltensmuster deines Sohnes. In dem Sinne ist er dann auch kein guter Freund, wenn er kein Vertrauen hat.
    Das nur mal als Erklärung. Du kannst da nicht viel machen, lass ihn seine Erfahrungen machen, geht ja eh nicht anders. ;) :)

    Gruss Annie
     
  7. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hallo Blautanne :D

    Solange er noch Clown spielt und nicht dunkel und düster etwas bösartiges auszubrütet ist alles in Bester Ordnung.
    Er kommuniziert, provoziert und nacht Randale.
    Aber das ist es, was andere das Leben spüren lässt.

    Wenn sie ihn so schlecht finden würden, hätte er sich schon lange beruhigt.

    Mit seiner Sonne im 9 Haus ist der Zugang zu ihm: Überzeugung.
     
  8. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Es kann ihn nur Erziehen, wer Moralisch Glaubwürdig ist.

    Wenn die Kindergärtnerin as anders probiert, ist es ihr Problem.
     
  9. Chris39

    Chris39 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Wien
    Hallo.

    Bin zwar kein Psychologe:D,aber wenn es bei Kindern mit Aggressionen handelt hat es oft verschieden Ursachen!.
    Jedes Verhalten ist beim Kind bereits ein Lösungsversuch, um mit dieser Not, mit diesem Problem fertig zu werden. (Eine Gefahr besteht dann, wenn darauf nur Sanktionen folgen!).
    Aggression heißt zB. von seinem lateinischen Ursprung her, so viel wie “auf etwas zugehen”. Es beschreibt einen Zustand der offensiven Aktivität, ohne noch festzuhalten, in welcher Weise diese durchgeführt wird.
    Es empfiehlt sich hier die “gesunde Aggression” des Kindes, mit der es sich zB. gegen eine allzu große Bevormundung zur Wehr setzt, abzugrenzen. Und sie ist auch abzugrenzen von der “natürlichen Aggression”, sie sich im Zuge des Heranwachsens und Hineinwachsens in die Welt einstellt. Diese - wenn man so will - “Reifungs” - Aggression ist ein Zeichen dafür, daß das Kind gesund ist. Die Kindergärtnerin sollte sie kennen und ebenso ihre Bedeutung für die Entwicklung des Kindes, um so besser abschätzen zu können, wann eine Aggression Störungswert hat.


    LG Chris.
     
  10. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hallo Blautanne,:)

    ganz un-astrologisch: Vielleicht ist dein Sohn jemand, dem das ADHS/ADS-Symptom zugeordnet werden muß? Muß aber nicht sein, vielleicht ist er nur ein "Temperamentsbolzen"?...:) Aber vielleicht möchtest du dich trotzdem einmal informieren?


    http://www.opti-mind.de/ads/ads-bei-kindern.html



    LG
    Urajup
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen