1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kind träumt?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Indianerin, 14. November 2012.

  1. Indianerin

    Indianerin Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo!

    Ich hab da ne Frage die mich seit längerem Beschäftigt und ich wäre froh, wenn ich hier eine Antwort erhalten würde.

    Ich vermute das mein Kind (2 Jahre) träumt. Nach dem Mittagsschlaf sagt er oft zu mir: "Baby weint!"

    Am Anfang hab ich es einfach so abgetan, dacht er würde es mit Familienbesuchen in verbindung bringen, wo auch kleine babys waren, die auch schon mal weinten.

    Doch wir waren jetzt schon längere zeit nirgends und es kommt jetzt immer häufiger bei ihm.
    Auf die Frage, warum das Baby weint, weiß er selbst keine Antwort.
    Ich hab ihn auch schon gefragt ob sich das Baby weh getan hat, hunger hat oder ähnliches aber diese Fragen verneint er immer.
    Es tut ihm auch immer sehr leid, dass das Baby weint.

    Nun meine Frage: Was hat es mit diesem Traum auf sich? Träumt er das wirklich und wie kann ich ihn unterstützen das dieser Traum weggeht oder ist es ok, das er diesen Traum hat? :confused: Ich weiß echt nicht was ich davon halten soll.

    Liebe Grüße
    Indianerin!
     
  2. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Bis zum 4 Lebensjahr sind die Kinder mit der energetischen Welt sehr verbunden. Danach verlieren sie langsam den Kontakt und wenn die Eltern Ihn nicht halten, dann glauben Sie bald nicht mehr daran.
    Hast Du Ihn mal gefragt, welches Baby da weint ?Vielleicht ein Verwandter wo er nach dem einschlafen automatisch landet.
     
  3. Indianerin

    Indianerin Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Weißer Rabe!

    Das Kinder sehr mit der energetischen Welt verbunden sind, ist mir bekannt. Deswegen möchte ich auch, das er genau wie ich, den glauben nicht verliert. Ich möchte ihn lehren, seinen Gefühlen, seiner Intuition etc. zu vertrauen.

    Ich hab ihn noch nie gefragt welches Baby da weint, aber das werd ich das nächste mal Ausprobieren, wenn er wieder von dem baby spricht. Vielleicht kann er mir eine Antwort geben.

    kann ich ihn sont noch irgendwie unterstützen? Ihn irgendwie trösten oder ihm nahelegen das es ok ist das das Baby weint? ich weiß echt nicht wie ich darauf reagieren soll und es scheint ihm schon große sorgen zu machen, das das baby weint, weil er den Grund dafür nicht kennt.

    Liebe Grüße
    Indianerin!
     
  4. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    In dem Alter ist das sehr schwierig, weil er es noch nicht richtig versteht. Laß Ihn erzählen, wenn er will, dass hilft am besten.
     
  5. Indianerin

    Indianerin Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Niederösterreich
    Erzählen lass ich ihn sowieso.

    Ich hoffe, ich finde irgendwie den Grund heraus!
     
  6. sasa09

    sasa09 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    ich kenne das auch bei meiner tochter.. nur hat es bei ihr eher den grund das sie ihren vater vermisst.. sie fangen von allein an darüber zu sprechen wenn man nach dem traum fragt.. war bei uns zumindest so..lg
     
  7. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.131
    bist du glücklich?
     
  8. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Einges wurde schon gesagt...es kann vieles sein,was er sieht,erlebt...ich kenne es auch von meinen Kindern,damals hatte ich es so gemacht,wir nahmen ein Kuscheltierchen,oder andere kleinigkeit und haben es gemeinsam hübsch verpackt,es war ein Geschenk zum beispiel für die Unsichtbarine(die imagere freundin meine Tochter).Dazu kommt noch die frage,ob in euere Familie vielleicht ein Kind verstorben ist,oft handelt es sich auch um Zwilinge,aber es wäre zu lange und zu komplex..Vielleicht kannst du etwas schreiben,wenn dir etwas dazu einfällt?:umarmen:
     
  9. Indianerin

    Indianerin Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich bin sehr glücklich! Mit meinem Leben, meiner Beziehung... Ich würds mir nicht anders wünschen!

    Mein erstes Kind habe ich in der 12SSW verloren! Kann es wirklich damit zusammenhängen?
     
  10. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Das kann sein und besonders, wenn es erst zu Dir wollte, dann Angst bekommen hat ( Abbruch ) und jetzt deinen Kind sieht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen