1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kennt jemand das "Dali Tarot"?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Mahoney, 31. Mai 2010.

  1. Mahoney

    Mahoney Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    413
    Werbung:
    Ich liebe diese Karten und sie waren auch der Auslöser, dass ich mich für die Esoterik interessiere.
    Leider finde ich zum Tarot kaum Zugang. Weiss jemand woran das liegt? Liegt mir Tarot einfach nicht?
    Ich finde wenn man mit Tarot legt geht es meistens sehr tief in die Seele. Da geht es richtig ans Eingemachte. Vielleicht ist es ja das was mich davon abhält. Oder was meint ihr?

    LG Mahoney
     
  2. Tamarand

    Tamarand Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Mahoney,
    das Dali Tarot ist ein sehr "opulentes" Kartendeck und damit schwehr verdaulich!
    Ich glaube, du solltest dir erstmal ein "leichteres" Deck kaufen und einfach ein Buch von Hajo Banzaf dazu.
    Das ist für Anfänger geeignet.
    Ich habe diese Karten Decks eine Zeitlang verkauft und besitze so ein Deck.
    Ich könnte nicht damit arbeiten (obwohl ich schon seit 45 Jahren Karten lege) und somit hat es einen schönen Bilderrahmen bekommen und hängt in meinem Arbeitszimmen als Kollage. Aber es ist sehr inspirierend. Ich sehe es gerne an.
    Denk daran, Dali war ein "gestörter" Künstler der mit seiner Kindheit nie vertig geworden ist.
    LG Tamarand
     
  3. Mahoney

    Mahoney Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    413
    Hallo Tamarand

    Ich habe mich auch mit dem Crowley Tarot befasst. Aber ich liebe einfach das Dali Tarot und besitze es schon seit zehn Jahren. Nun lege ich die Lenormand Karten mit der weissen Eule, und ich muss sagen es ist schon ein grosser Unterschied. Die Tarot Karten wollten nie mit mir sprechen aber mit dem Lenormand hat es gleich "gefunkt". Trotzdem bin ich dank Dali auch dem Tarot zugewand und kann es nur jedem empfehlen. Sie sind sooo schön und es zieht mich richtig zu ihnen. Sie ziehen einen richtig mit vielleicht zu sehr. Ich glaube Dali hat die Karten gut verstanden. Ein grosses Meisterwerk, das verkannt wurde!
    Weiss noch jemand etwas über das Dali Tarot?
    Ich finde diese Karten so faszinierend.

    LG Mahoney
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    ich will beileibe keinem unrecht tun, aber fuer mich haben diese kuenstler-
    tarot (bosch, dore, usw) immer so ein wenig den beigeschmack von einem
    copy&paste job. dh jemand sucht sich geeigete bilder/ bildausschnitte eines
    renommierten (toten) kuenstler und ordnet sie mehr schlecht als recht den
    karten zu. wie gesagt, ich moechte da niemanden unrecht tun, der legende
    nach hat meister dali sein eigenes kuenstlerisches konzept erstellt fuer ein
    tarot (angeblich fuer seine vergoetterte frau gala geschaffen); da er, so ich
    das weiss, keiner magischen gilde oder schue angehoerte, und auch keines
    der magischen systeme einbezog, kannst du dich nicht darauf berufen, und
    bist auf deinen verbindung zu dali's auffassung/ visualisierung/ umsetzung
    (wie gestoert sie auch sein mag) der karten angewiesen.
    .
     
  5. Mahoney

    Mahoney Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    413
    Hallo luonotar
    findest du das Dali Tarot verstört?

    ich finde es wunderschön und so weit ich weiss war er an der Umsetzung beteiligt. Hat die Karten gestaltet.
    Oder? Weisst du vielleicht noch mehr darüber?

    LG Mahoney
     
  6. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    nicht verstoert, sonder gestoert; und das war ein hint auf tamarind's beitrag...

    und nein, ich weiss nichts drueber, weil es noch nie fuer mich die frage war.
    ich abe mich nie fuer ein anderes tarot als das thoth interessiert. es kommt
    mir auch nicht auf die bilder an (ich hab ohnehin meine eigenen, bzw einen
    ganz anderen zugang zu den karten)...
     
  7. Mahoney

    Mahoney Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    413
    Hallo Luonnotar
    also ich will mich ja nicht mit dir streiten aber....::
    wenn du das Dali Tarot gar nicht kennst, wie kannst du dann mit einer eigenen Meinung kommen??? Und Dali war für mich weder gestört noch verstört. Er war neben Picasso einer der grössten Künstler des 20. Jahrhunderts. Und das zu Recht.
    Ist jetzt mal so meine kleine Meinung.

    LG Mahoney
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest


    ich kenne die karten, interessiere mich aber nicht dafuer, da ich ausschliesslich
    mit dem thoth arbeite. wenn du meinen beitrag liest, wirst du feststellen, das
    ich mich ueber kuenstlertarots und dem unmgang mit einem tarot, das nicht
    einer 'schule' angehoert (also keinen theoretisch- magischen 'ueberbau' hat)
    geaeussert habe.

    auch wenn ich mich dazu schon geaeussert habe, hier nochmals das zitat:

    von tamarind, auf dessen aussage ich mich bzgl ihrer meinung, dass sn dali
    'gestoert' war. dazu habe ich mich nicht geaeussert, sondern es nur zitiert.
    zudem habe ich kunst studiert; ich kenne dali und seine arbeit, aber mal
    davon abgesehen habe ich mich nicht dazu geaeussert. mmn ist das einfach
    geschmackssache und hat mit der nutzung des tarot nichts zu tun.
    wenn dus magst, bitte, wenn tamarind ihn gestoert findet, auch gut; jedem
    das seine. das ist fuer deine men frage unerheblch.
    habe
     
  9. Mahoney

    Mahoney Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    413
    Gut ok. wenn du Kunst studiert hast kann ich dir natürlich nicht das Wasser reichen. Meinst du das Dali Tarot hat nichts mit dem Tarot an sich zu tun?
    Das waren die ersten Karten für mich. Ich habe mit denen auch gelegt.
    Ich dachte er hätte sich da orientiert und hat sich auch intesiv mit der Esoterik im Allgemeinen und den Karten im Besonderen beschäftigt.
    Oder??:confused:
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom in die runde.


    ich habe sehr lange mit tarot gearbeitet -- und mir ist niemals eingefallen mit anderen karten zu legen als rider oder crowley. bist heute vertrete ich die meinung, dass nur diesen beiden decks zum legen geeignet sind und andere nicht...

    ich habe auch die dali tarot und finde sie serh schön, zum legen würde ich sie nimals benutzen. die rioider tarot halte ich "irdisch - 2dimensional", die von crowley halte ich, so möchte ich es im moment ausdrücken, sogar "4dimensional", weil in diesen karten nicht nur der raum angesprochen wird, sondern auch die "zeit" (als 4 dimension). sie können auch "karmische" fragen beantworten, sind aber für viele menschen auch ansgtasulösend...(und somit wenig geeignet).


    shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen