1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kennt ihr das?? BITTE LESEN!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lindua, 23. März 2005.

  1. Lindua

    Lindua Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo zusammen :kiss3:

    Nach längerer Forn-Inaktivität melde ich mich nun in dieser Gesprächsrunde zurück :grouphug:

    Heute zum Thema Träume, ins Besondere meine Eigenen. Ich habe in letzter Zeit eine komische Festellung gemacht und habe diesbezüglich zweierlei Fragen an euch:

    1. Habt ihr diese Beobachtung bei euch auch gemacht? Vielleicht hat es ja eine größere Ursache?
    2. Könnt ihr meine (vllcht. auch eure) Boebachtung deuten?

    Also: Ich habe in letzter Zeit festgestellt, dass ich sehr oft (fast jede Nacht) Albträume habe, und zwar luzide. Diese beschäftigen sich immer in einigen Elementen mit dem Thema Tod. Sie sind meist nicht wirklich Albträume, nur eben sehr unheimlich, weil dieses Elemt immer wieder auftaucht. Einmal z.B. hat sich ein Freund von mir umgebracht und obwohl ich wusste, dass er dies tun wollte, hinderte ich ihn nicht daran und als ich ihn dann tot im Wald fand wurde mir bewusst, dass ich ihn nie wieder sehen würde und ich musste nur noch heulen, es war alles ziemlich real... Dann träumte ich vergangene Nacht z.B., dass ich durch eine lange Stallung lief in der Kühe und Pferde untergebracht waren (ich bn oft in Stallungen, da ich ein eigenes Pferd auf einem Bauernhof stehen habe) und die in den Boxen stehenden Kühe haben Kälber bekommen (alle) und sind immer so herzlos mit ihnen umgegangen, wenn sie sie nicht gänzlich ignoriert haben. Sie bekam ihre Kälber immer genau einen Moment, bevor ich die Boxentüre öffnete. Ich hatte auch mal einen Traum, indem es Silvester war, kurz vor 0 Uhr und ich in eine Art Stadthalle zu meinen Freunden wollte und mich zu dieser Halle durch einen engen Gang mit vielen Kühen zwengen musste, auch diese Kühe bekamen, während sie liefen, fast alle Kälber, die allerdings restlos Todgeburten waren. Immer wieder solche Träume... was kann das sein? Habt ihr in letzter Zeit auch vermehrt Albträume? Oder liegt es nicht am allgemeinen emotoinalen Klima sondern, an einer persönlichen Sache?

    Vielleicht kann mir jemand Antwort auf all diese Fragen geben...

    Licht und Liebe, Lindua :hamster:
     
  2. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Lindua,

    wie schauts denn bei Dir mit dem Thema "Loslassen" aus?

    lg
    Christian
     
  3. Lindua

    Lindua Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Hallo Christian!

    Dieses Thema habe ich meiner Meinung nach in der letzten Zeit sehr gut bewältigt! Ich habe eine Menge Probleme mit meinem Freundeskreis wegen meiner Beziehung hinter mir und habe die richtige Entscheidung getroffen. Ich habe mich für meinen Freund entschieden und habe einige (zwei) 'Freundschaften' losgelassen, weil sie mir nicht weiter Kraft gaben, sondern mich eher runterzogen. Also habe ich mich entschieden,d ass es besser ist, diese Leute ziehen zu lassen. Darunter war auch mein bester Freund, der sich allerdings vorgstern bei mir für sein Verhalten entschuldigte und mit dem jetzt wieder alles okay ist. Aber auch ihn hatte ich, obwohl es weh tat, auf seinen Willen hin losgelassen. Wieso fragst du? ich würde gern den Zusammenhang wissen.

    Licht und Liebe, Lindua :hamster:
     
  4. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Nun, die Thematiken Deiner Träume weisen auf "Loslassen" und Veränderung hin. Wie fühlst Du Dich denn in Deinem derzeitigen Prozess? Wie gehts Dir damit?

    Christian
     
  5. Lindua

    Lindua Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Ich muss zugeben, erst war es sehr schwer für mich und ich habe sehr darunter gelitten. Momentan jedoch komme ich mit dieser neuen Situation sher gut zurecht, da ich mich mit meinem besten Freund wieder vertragen habe :rolleyes: . Dies war eigentlich der Faktor, der mich am meisten niederschlug. Gut, da war auch noch ein anderer sehr enger Freund, mit dem ich mich nun garnicht mehr so verstehe, das tut mir natürlich leid und ich erinner mich gern an die alte Zeit, jedoch würde ich meine Beziehung nie wieder gegen diese Freundschaft eintauschen!
     
  6. Lilli33

    Lilli33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo Lindua,
    dass Unterbewusstsein reagiert sehr oft mit einer, im realistischen Sinne, sogenannten "Zeitverzögerung".
    Ich will es mal am Beispiel "Allergie" verdeutlichen:
    Wie oft kommt es vor, dass Leute, evt. stressbedingt allergisch reagieren, allerdings in einer Zeit in der sie diesen Stress nicht mehr nachvollziehen können, denn im Moment gibt es keinen. In der modernen Psychotherapie ist es schon lange klar dass das "verspätete" Symtome sind und deshalb ist es auch so schwierig den Ursachen auf die Spur zu kommen, weisst Du was ich meine?

    Deine jetzige Situation ist gelöst, Dein Unterbewusstsein ist aber noch am Verarbeiten!
    Deshalb hast Du auch Träume, die diese Veränderung surreal darstellen.
    Das ist ein Prozess, der unterbewusst noch nicht ganz abgeschlossen ist, obwohl Du bewusst der Meinung bist dass er es ist.

    OK ist ein wenig kompliziert, aber so kann man es erklären...also keine Sorgen machen....wir sind halt doch komplizierter als einfach.
    Gruss Lilli
     
  7. Lindua

    Lindua Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Hallo Lilli!

    :danke: für deine Antwort! Natürlch klingt das, was du sagst, plausibel, doch was haben immer wieder diese (Tod)Geburten von Kälbern damit zu tun? Warum werden sie immer im Stehen geboren? Alles wirkt so horrormäßig... Hast du vielleicht Ahnung von Chakren?

    Licht und Liebe, Lindua :hamster:
     
  8. Lilli33

    Lilli33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    26
    Um das zu beantworten muss man mehr von Dir wissen...Traumdeutung ist nur sinnvoll, wenn sie speziell auf den Eigner der Träume individualisiert wird.
    Du bist ein eigener Charakter, ein Individum, das spezielle Erlebnisse, Erfahrungen, Eigenschaften und Karma hat, deshalb ist Dein Traum auch unterschiedlich einem anderen gegenüber zu deuten, der evt. einen ähnlichen Traum hätte.

    Totgeborene Kälber, im Stehen implizieren ein Trauma, (nichts schlimmes), ein religiöses (nicht unbedingt im christlichen Sinne), .....
    Aber wie gesagt...Traumdeutung geht ´(sinnvoll) nur einher mit "mehr Wissen von der Person".
    Und dann kommts noch drauf an ob Du zB an andere Leben glaubst, denn von dort könnten auch Signale, Wiedererleben, Erinnerungen....auftauchen.

    Gruss Lilli
     
  9. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Nun, wie Lilli schon erwähnte, die Psyche arbeitet oftmal noch nach, auch wenn wir der Meinung sind, alles sei schon verdaut.

    Ich weiss zwar nicht genau, um was es bei Dir geht, warum du von Beziehungen gegen Freundschaften eintauschen sprichst und so; was für Zwiespälte und Ängste da in Dir wirken. Ich nehme an, dass ds Traumbild irgendwie damit zu tun hat. Es geht ja um Todgeburten. Wenn so etwas geschieht, kann es ein Hinweis auf eine gewisse Vergeblichkeit oder Sinnosigkeit in Bezug auf gewisses Tun oder Verhalten sein. Du spricsht verstärkt die Kühe und Kälber an. Was verbindest Du mit dieser Sorte Tier?

    lg
    Christian
     
  10. Lindua

    Lindua Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Was Wiedergeburt anbetrifft, glaube ich daran, bin mir sogar ziemlich sicher schon (min.) einmal hier gewesen zu sein! Was meinst du mit Trauma im religiösen Sinne? Ich könnte mich da an nichts Negatives erinnern... Auch nicht in der Vergangenheit... Würde gern weiter mit dir diskutieren :)


    Licht und Liebe, Lindua :hamster:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen