1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keltisches Kreuz-Wer kann bei der Deutung helfen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Lilie, 27. August 2007.

  1. Lilie

    Lilie Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Deutschland/Saarland
    Werbung:
    Hallo,
    ich dachte, bevor ich mich weiter dran mache und versuche mich in großen Legungen, probiere ich erst mal die Kleinen (jeder fängt ja mal klein an).
    Jetzt bin ich beim Keltischen Kreuz angelangt und ehrlich gesagt, sitze ich hier wie ein Ochs vor dem Berge. Im Buch liest es sich so einfach.
    Vielleicht kann mir jemand die Blockade wegnehmen?
    Es hört sich für mich so komisch an.

    Die Frage: Wie wird sich die Ehe weiterentwickeln?

    Die Legung: Keltisches Kreuz

    ----------------------------10
    ---------3-------------------9
    5-------1 / 2-----6-----------8
    ----------4-------------------7

    Das Kartenbild: hintereinander auf Position gelegt:

    ----------------------------------------------------Anker 35
    -----------------Fuchs 14-------------------------- Klee 2
    Schiff 3-----Hund 18 / Wege 22----Baum 5-----------Buch 26
    -----------------Schlange 7-------------------------Mäuse 23

    Mein Versuch:
    Es steht eine Entscheidung an, ob diese Ehe falsch ist. Die Sehnsucht nach Stabilität ist im Verlust und die noch nicht spruchreife Entscheidung bringt Glück für den Halt.

    Hört sich in Bezug auf die Frage doch komisch an.

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    Viele Grüße

    Susanne
     
  2. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    Hallo :)

    also, ich versuche mich mal:
    ----------------------------------------------------Anker 35
    -----------------Fuchs 14-------------------------- Klee 2
    Schiff 3-----Hund 18 / Wege 22----Baum 5-----------Buch 26
    -----------------Schlange 7-------------------------Mäuse 23

    die 1) darum geht es: ich nehme an, der Hund lag zuerst da? Es geht um freundschaftliche Dinge, Treue und Vetrauen in der Ehe.
    2) das kommt hinzu: ja, wie du schon richtig schreibst, es steht da eine Entscheidung an. z.b. willst du ihm treu sein oder nicht?!
    3) du erkennst schon, dass sich da ein Betrug auftuen kann. Denkst du schon an einen anderen Mann? Also der Hintergehungsgedanke ist da. Kann aber auch sein, dass du vermutest dein Mann geht fremd.
    4) du spürst, dass da die Gefahr der Verführung liegt. Vielleicht merkst du unbewußt wirklich es gibt da schon eine andere Frau. Aber es kann auch sein, dass du unbewußt weißt, wenn du fremdgehen würdest, welche Verwicklung und Komplikationen da auf dich zukommen könnten.
    5) das hat dahin geführt: also entweder hatte dein Mann eine Reise (oder du? ) und da habt ihr jemanden kennengelernt oder es kann auch die Sehnsucht (nach anderer Lebensweise etc.) dazu führen, dass man sich anderweitig verliebt.
    6) so geht es kurzfristig weiter: es wird erstmal alles beim alten bleiben.
    7) so siehst du es: du hast Angst ihn/deine Ehe zu verlieren. (Aha, also denkst du, er hat ne andere??)
    8) so sieht es die Umgebung: hm, würde sagen, dass keiner davon weiß.
    9) die Hoffnungen und Ängste: ja, du denkst natürlich, dass sich alles wieder zum Guten entwickelt, hast Hoffnung darauf, denkst wohl aber auch gleichzeitig, dass du Angst davor hast, dass er glücklich sein könnte.
    10) dorthin führt es: eigentlich führt es zu Stabilität, Sicherheit. Hm, hättest vllt mal noch eine Zusatzkarte zum Anker ziehen sollen ...

    Also entweder machst du dir unnötig diese Gedanken und eure Ehe ist nicht gefährdet oder es wird sich einiges verändern aber du wirst dich trotzdem wieder stabil und sicher fühlen.
    Ich tippe eher auf ersteres. Aber das ist halt immer das schwere beim selber Karten legen, dass man seine Gedanken da raus hält.
    Hoffe, ich konnte dir helfen?!

    LG Merope
     
  3. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Lilie :)



    Wie schön! Mal wieder ein Keltenkreuz!!! Da will ich doch gern mitdeuten...

    Aus der Vergangenheit lese ich den gemeinsamen Lebensweg, der bei dir vermutlich eine Sehnsucht und damit Unzufriedenheit offen gelassen haben dürfte und deshalb zu einer deutlichen Verlangsamung der (Ehe-) Fahrt - bis hin zum Stillstand - geführt haben wird (3 Schiff auf Pos.5 -> QS 8 Sarg).

    Mit Hund Wege als gegenwärtiger Situation scheint mir, dass deine Geduld (Hund) an einem entscheidenden Punkt (Wege) angelangt ist, diese beiden Karten weisen aber auch auf den langen gemeinsamen Weg hin, den ihr miteinander gegangen seid. In den QS kommen noch Turm und Herz hinzu, was in mir das Bild einer für dich isolierten Situation entstehen lässt (?). Um die Kartenbedeutungen ganz auszuschöpfen, es könnte auch die Freundschaft zu einer Frau gemeint sein, die in dir dieses Thema angesprochen hat und dich zum Nachdenken über den Zustand deiner Ehe angeregt hat.

    Gedanklich scheint sich bei dir Misstrauen und damit eine erhöhte Wachsamkeit eingeschlichen zu haben, die sich gegen die Möglichkeit einer Veränderung richten könnten, aber auch gegen eine andere Frau (14 Fuchs auf Pos.3 -> QS 17 Störche).
    Hier wäre es sinnvoll, eine sich bietende Gelegenheit zu nutzen, um eine Klärung herbeizuführen (Klee "daneben" -> QS Sterne).

    Aus dem Unbewussten drängen Grübeleien und ein Sich-winden vor einer Aussprache oder dem Sich-gerademachen (7 Schlange auf Pos.4 -> QS 11 Ruten). Da die Schlange auch die Mutter symbolisiert, könnte auch deine Mutter Ratschläge erteilen (ohne tatsächlich vor Ort zu sein, da reicht die "innere Mutter" ;) ), die dich in deinem Handeln und Denken beeinflussen.
    Auch die Taktiererei in Streitgesprächen oder Diskussionen wird für mich hier sichtbar, die sich aus deinen Zweifeln und Ängsten ergeben und zu einem "Scheinfrieden" führen (Mäuse "daneben" -> QS Lilie).

    In der nähren Zukunft liegt der Baum, den ich als weitere Dauerkarte sehe, ein Zeichen langsamen Wachstums und tiefer Verwurzelung. Auch ergibt sich in der QS 11 Ruten, eine Kommunikationskarte... Aufgrund meines bisherigen Eindrucks - vor allem das Schiff der Vergangenheit, empfinde ich hier eher eine Empfehlung, sich auszutauschen über Lebenseinstellungen und Lebensweisen, die beiden gerecht werden.

    Du selber scheinst unsicher und ängstlich, aus der Balance gebracht (23 Mäuse auf Pos.7 -> QS 30 Lilie), und auch an den sonstigen "Lilien" derzeit keine rechte Freude zu haben.

    In der Position "von außen" sehe ich vorrangig deinen Mann, der nicht viel von sich und seinen Gefühlen preiszugeben scheint und von deinen Zweifeln auch nichts weiß (26 Buch auf Pos.8 -> QS 34 Fische).
    Betrachte ich "von außen" als eure Umwelt, scheint diese von eurer Situation / deinen oder euren Problemen miteinander nichts mitzubekommen.

    Du machst dir offenbar Hoffnung auf die Gelegenheit einer glücklichen Wende, die durch eine Beratung / Aussprache herbeizuführen sein könnte, mit der Befürchtung dabei, dass dieses Glück nur kurze Zeit währt (2 Klee auf Pos.9 -> QS 11 Ruten).

    Im Ergebnis liegt der Anker - Festhalten / Arbeit / Heimathafen. Die QS ergibt die Blumen -> Heilung / Toleranz / Freundlichkeit.
    Das sieht doch recht gut aus! Sicher steckt bis dahin eine Portion Arbeit und gegenseitiges Wohlwollen drin, um am Ende einen sicheren gemeinsamen Anker-Platz zu finden. Die Karten weisen auf eine schon seit längerem bestehende Situation hin, die sich vermutlich nicht von heute auf morgen einfach in Luft auflösen kann, sondern sorgfältiger und aufmerksamer Behandlung bedarf (Diagonale Schlange Baum Klee -> QS Fuchs). Der Knackpunkt scheint mir wirklich das Sprechen miteinander zu sein und das Einstehen für die eigenen Wünsche. Die Ruten tauchen mehrfach in der QS auf, was ich als Hinweis lese, dass hier "Bedarf" besteht.



    Ich wünsche dir / euch jedenfalls alles erdenklich Gute,
    Phine :blume:
     
  4. Lilie

    Lilie Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Deutschland/Saarland
    Hallo Merope,
    Hallo Phine,

    vielen, vielen Dank. Wie auch im Buch liest sich das so einfach und einleuchtend und es stimmt auch, aber ich selbst wäre da nicht draufgekommen. Ich danke Euch und in meinem stillen Kämmerlein muss ich das mal alles anhand des Bildes nachvollziehen. Vielleicht lerne ich es doch noch - irgendwann.

    DANKE! Ihr seid echt - Hammer - Hut ab!

    Viele Grüße
    Susanne
     
  5. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Lilie :)


    Magst du das noch ein bisschen spezifizieren, was denn genau gestimmt hat - und was eben auch nicht?

    Zumindest ich betrachte mich immer noch als Lernende. Da wäre es für mich eine Hilfe, wenn du ein klein wenig detaillierter antworten würdest ;) .


    Gespannte Grüße
    von Phine :blume:
     
  6. Lilie

    Lilie Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Deutschland/Saarland
    Werbung:
    Hallo Phine,

    mache ich gerne. Ich weiß, nur so kann man lernen.

    ...
    Aus der Vergangenheit lese ich den gemeinsamen Lebensweg, der bei dir vermutlich eine Sehnsucht und damit Unzufriedenheit offen gelassen haben dürfte und deshalb zu einer deutlichen Verlangsamung der (Ehe-) Fahrt - bis hin zum Stillstand - geführt haben wird (3 Schiff auf Pos.5 -> QS 8 Sarg).
    STILLSTAND. ICH TRETE AUF DER STELLE. WEISS NICHTS MEHR. WAS IST LIEBE? WAS IST RICHTIG, WAS IST FALSCH.

    Mit Hund Wege als gegenwärtiger Situation scheint mir, dass deine Geduld (Hund) an einem entscheidenden Punkt (Wege) angelangt ist, diese beiden Karten weisen aber auch auf den langen gemeinsamen Weg hin, den ihr miteinander gegangen seid. In den QS kommen noch Turm und Herz hinzu, was in mir das Bild einer für dich isolierten Situation entstehen lässt (?).
    WAR NOCH NIE SO EINSAM IN MEINEM LEBEN!
    Um die Kartenbedeutungen ganz auszuschöpfen, es könnte auch die Freundschaft zu einer Frau gemeint sein, die in dir dieses Thema angesprochen hat und dich zum Nachdenken über den Zustand deiner Ehe angeregt hat.
    HM, MEINER FREUNDIN IST AUFGEFALLEN, DASS ICH NICHT MEHR LACHE. UND ICH HABE JEMANDEN KENNENGELERNT, WO ICH NICHT WEISS, WAS DAS ZWISCHEN UNS IST.

    Gedanklich scheint sich bei dir Misstrauen und damit eine erhöhte Wachsamkeit eingeschlichen zu haben, die sich gegen die Möglichkeit einer Veränderung richten könnten, aber auch gegen eine andere Frau (14 Fuchs auf Pos.3 -> QS 17 Störche).
    MIR GEHT ALLES AUF DIE NERVEN UND MIR FÄLLT IMMER MEHR AUF.

    Hier wäre es sinnvoll, eine sich bietende Gelegenheit zu nutzen, um eine Klärung herbeizuführen (Klee "daneben" -> QS Sterne).
    DAS STIMMT. NUR, MIT EINEM MANN, DER NICHT REDEN KANN?

    Aus dem Unbewussten drängen Grübeleien und ein Sich-winden vor einer Aussprache oder dem Sich-gerademachen (7 Schlange auf Pos.4 -> QS 11 Ruten). Da die Schlange auch die Mutter symbolisiert, könnte auch deine Mutter Ratschläge erteilen (ohne tatsächlich vor Ort zu sein, da reicht die "innere Mutter" ;) ), die dich in deinem Handeln und Denken beeinflussen.
    Auch die Taktiererei in Streitgesprächen oder Diskussionen wird für mich hier sichtbar, die sich aus deinen Zweifeln und Ängsten ergeben und zu einem "Scheinfrieden" führen (Mäuse "daneben" -> QS Lilie).
    HABE DAS GEFÜHL, MITTLERWEILE SO WIE MEINE MUTTER ZU REAGIEREN. VERSTUMMEN, SICH HINTENANSTELLEN.

    In der nähren Zukunft liegt der Baum, den ich als weitere Dauerkarte sehe, ein Zeichen langsamen Wachstums und tiefer Verwurzelung. Auch ergibt sich in der QS 11 Ruten, eine Kommunikationskarte... Aufgrund meines bisherigen Eindrucks - vor allem das Schiff der Vergangenheit, empfinde ich hier eher eine Empfehlung, sich auszutauschen über Lebenseinstellungen und Lebensweisen, die beiden gerecht werden.
    ICH KÖNNTE MIR AUCH NICHT VORSTELLEN, OHNE IHN ZU SEIN, ABER ICH MERKE, ES MUSS WAS PASSIEREN, SONST PASSIERT ETWAS MIT MIR.

    Du selber scheinst unsicher und ängstlich, aus der Balance gebracht (23 Mäuse auf Pos.7 -> QS 30 Lilie), und auch an den sonstigen "Lilien" derzeit keine rechte Freude zu haben.
    SEIT JAHREN IMMER DAS GLEICHE. KENNE ICH SCHON. ICH REDE, WERDE BELEIDIGT. DANN LÄUFT ALLES EINE ZEIT LANG SUPER UND DANN FÄNGT ES WIEDER AN.

    In der Position "von außen" sehe ich vorrangig deinen Mann, der nicht viel von sich und seinen Gefühlen preiszugeben scheint und von deinen Zweifeln auch nichts weiß (26 Buch auf Pos.8 -> QS 34 Fische).
    HAARGENAU!
    Betrachte ich "von außen" als eure Umwelt, scheint diese von eurer Situation / deinen oder euren Problemen miteinander nichts mitzubekommen.
    NIEMAND - AUSSER MEINE FREUNDIN - UND DANN JETZT IHR.

    Du machst dir offenbar Hoffnung auf die Gelegenheit einer glücklichen Wende, die durch eine Beratung / Aussprache herbeizuführen sein könnte, mit der Befürchtung dabei, dass dieses Glück nur kurze Zeit währt (2 Klee auf Pos.9 -> QS 11 Ruten).
    WIE IMMER. ABER MAN GIBT JA DIE HOFFNUNG ZULETZT AUF!

    Im Ergebnis liegt der Anker - Festhalten / Arbeit / Heimathafen. Die QS ergibt die Blumen -> Heilung / Toleranz / Freundlichkeit.
    Das sieht doch recht gut aus! Sicher steckt bis dahin eine Portion Arbeit und gegenseitiges Wohlwollen drin, um am Ende einen sicheren gemeinsamen Anker-Platz zu finden. Die Karten weisen auf eine schon seit längerem bestehende Situation hin, die sich vermutlich nicht von heute auf morgen einfach in Luft auflösen kann, sondern sorgfältiger und aufmerksamer Behandlung bedarf (Diagonale Schlange Baum Klee -> QS Fuchs). Der Knackpunkt scheint mir wirklich das Sprechen miteinander zu sein und das Einstehen für die eigenen Wünsche. Die Ruten tauchen mehrfach in der QS auf, was ich als Hinweis lese, dass hier "Bedarf" besteht.
    VOLLKOMMEN KORREKT. KOMMUNIKATION GANZ GROSS GESCHRIEBEN. NUR GETRAUE ICH NICHTS MEHR ZU SAGEN. MIR GEHT ES SCHON SCHLECHT GENUG. HABE TAGE, DA FRAGE ICH MICH, WARUM MEIN HERZ NICHT EINFACH AUFHÖREN KÖNNTE ZU SCHLAGEN UND ICH DENKE, DASS IST DAS SCHLIMMSTE, WAS EINEM PASSIEREN KANN.

    Ich wünsche dir / euch jedenfalls alles erdenklich Gute,

    VIELEN, VIELEN DANK!

    Viele Grüße
    Susanne
     
  7. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Susanne -


    ich danke dir sehr für deine ausführlich und offene Antwort, :umarmen: .

    Während der Deutung, spätestens bei der dritten QS Ruten, beschlich mich das Gefühl, dass es mit "Reden" allein unter Umständen nicht mehr nur getan ist. Aus deinen Worten höre ich die Bestätigung.
    Die Ruten fungieren auch als "Ratgeberkarte", im Sinne, sich Rat zu holen / von außen beraten zu lassen.
    Hier liegen vermutlich lang eingefahrene Muster zugrunde.
    An diesen Stellen horchte ich dann doch auf - so eine Situation ist oft nur schwer zu durchbrechen. Vielleicht magst du dir die Möglichkeit einer Paartherapie überlegen, um einen Gesprächsmoderator zu haben, der deinen Sinn in anderen Worten ausdrücken kann, die dein Mann dann besser verstehen kann? Häufig scheitert es am immer selben Vokabular, das jeder von uns benutzt, das das Gegenüber aber ganz anders auffasst - und zwar bei jeder Wiederholung erneut... Das ist dann ein regelrechter Teufelskreis, der oft von außen durschstoßen werden kann, einfach weil ein Unparteiischer das Gesagte "anders-neu" formulieren kann.
    Sollte dies kein gangbarer Weg sein, du dir lieber selber einen anderen Gesprächsstil, ein anderes Vorgehen im Gespräch aneignen wollen, empfehle ich dir vom Hamburger Kommunikationspsychologen Friedemann Schulz von Thun das Werk "Miteinander Reden" (als TB erhältlich in drei Bänden). Ich selber habe seine Vorlesung gleich zweimal besucht, weil sie a) kurzweilig, b) unterhaltsam und amüsant dargeboten war und weil sie c) so hilfreich im Entdecken und Entlarven von Missverständnissen sind.


    Ich hoffe, dass du wieder zu dir - und in welcher Form auch immer zu deinem Mann finden kannst.
    Mit bewegten und sehr herzlichen Grüßen

    Phine :blume:
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    wunderschoene, sensible deutung. :)
     
  9. Lilie

    Lilie Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Deutschland/Saarland
    Werbung:
    Hallo Phine,
    an diesen Weg habe ich schon gedacht, allerdings bekomme ich meinen Mann dazu nicht.
    Aber das Buch habe ich mir notiert.
    Danke für den Tipp!
    Viele Grüße
    Susanne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen