1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

keltisches Kreuz für meine Tochter mag mir jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Amazonit, 18. Oktober 2007.

  1. Amazonit

    Amazonit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    1.475
    Ort:
    Rosengarten bei Hamburg
    Werbung:
    Eben habe ich ein keltisches Kreuz für meine Tochter gelegt. Sie geht jetzt in die 3. Klasse und in der Schule und zu Hause läuft es problemlos. Meine Frage war. Wie wird das dritte Schuljahr für sie verlaufen? Das Blatt hat mich hier fast aus den Schuhen geworfen.

    Vergangenheit 7 Stäbe
    Ist Zustand 5 Stäbe darauf kreuzt Bube der Münzen
    Gedanken 2 Schwerter
    Das wird vermieden 5 Schwerter
    nahe Zukunft 2 Stäbe
    darauf wird gebaut König der Kelche
    das kommt von außen 10 Schwerter dazugezogen Königin der Münzen
    Hoffnun u. Ängste 7 Schwerter
    Zukunft 6 Schwerter

    Die vielen Schwertkarten haben mich erschreckt. Die 10 der Schwerter deutet, denke ich, auf eine Trennung hin, wenn ich das in Verbindung mit den anderen Karten sehe. Wovon muss sie sich denn trennen? Eventuell von ihrer Klassenlehrerin? Sie ist schon nahe am Pensionsalter. Wir hatten gehofft, dass sie die Kinder bis zum Ende der vierten Klasse begleitet. So wars auch immer im Gespräch. Oder bin ich da völlig auf dem Holzweg?
    Mag mir jemand helfen?

    Lieben Dank
    Amazonit
     
  2. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Liebe Amazonit,

    Ich bin zwar selbst eine Anfängerin im Deuten der Karten, aber ich würde mich gerne an deinem Beispiel versuchen. Außerdem deute ich die Plätze im keltischen Kreuz etwas anders, aber wie gesagt, ich schreibe es einfach nieder und dann werden wir sehen wieviel davon stimmt :):

    Was mein Gefühl sagt, wurde das Thema, welches gerade bei deiner Tochter aktuell ist aus einer Provokation herbeigeführt. Im Grunde genommen ist es kein wahrer Kampf (die 5 Stäbe zeigen ja ein spielerisches "Raufen" an, aber keine Schläge unter die Gürtellinie). Aus dieser Rauferei ergiebt sich die Chance für Stabilität. Deine Tochter sollte sich also ruhig mit den anderen messen, da es sich hier um eine Chance der Entwicklung handelt. Sie empfindet das Ganze aber viel schlimmer als es ist (5 Schwerter) und geht mit dem Intellekt an dich Sache, was ihre Intuition blockiert (ich sehe hier die 2 Schwerter mit dem König der Kelche als Blockade). Kurzfristig gesehen wird sie sich fürs erste von diesen Turbulenzen distanzieren - vielleicht auch um ein besseres Bild von der Situation zu erhalten. Die 10 Schwester mit der Königin der Münzen kann sehr wohl ein Fortgang sein, der furchtbar Schmerzhaft sein wird. Die Königin der Münzen ist ja auch "die Mutter" und eine bodenständige Frau, welche deiner Tochter sehr wohl auch bodenhaftung geben kann. Zu diesem Zeitpunkt wird sie vielleicht Angst haben und den Wunsch haben sich davonzustehlen (7 Schwerter). Sie wird aber erkennen, dass ein Fortgang auch immer ein Neubeginn ist und damit positiver in die Zukunft blicken. Die 6 Schwerter sind ja durchaus keine negative Karte, denn sie zeigt den Fortgang aus freien Stücken. Zwar mit etwas Angst vor der Zukunft, aber durchaus die Neugier darauf.

    Vor den vielen Schwertern brauchst du auf jeden Fall keine Angst haben. Ich sehe die Schwerter nicht unbedingt als etwas Negatives. Sie sind Zeichen der Vernunft, der klaren Linien und Entscheidungen. Sicherlich schmerzt die Schärfe des Schwertes oft, aber an diesen Dingen wächst man und reift heran.

    Ich wünsche dir und deiner Tochter auf jeden Fall von Herzen alles gute für die Zukunft!

    Alles Liebe
    Babsi
     
  3. Amazonit

    Amazonit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    1.475
    Ort:
    Rosengarten bei Hamburg
    Liebe Babsi,
    vielen Dank. Ja, wenn man das Bild so vor sich sieht, sieht es richtig düster aus. Zumal ich etwas ganz anderes erwartet habe.
    Bin wirklich gespannt was da noch auf sie zukommt.
    Aber eine Rückmeldung zur jetzigen Situation kann ich dir auf jeden Fall schon mal geben. Die derzeitige Situation hast du passend beschrieben.
    Zu ihrem Geburtstag hatte sie eine Schulfreundin nicht eingeladen, darüber haben wir lange diskutiert, aber letztlich ist es ihr Geburtstag. Es dauert ja nicht lange und besagte Schulfreundin macht eine große Halloweenparty....tja ohne meine Tochter einzuladen. Zickenalarm!!!!! Aber manche Erfahrungen muss man halt selber sammeln.

    Ich werde Feedback geben.

    Vielen Dank nochmal!
    Amazonit
     
  4. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Freut mich, dass ich es treffend beschrieben habe. Ja, auch für Kinder sind manche Dinge der Weltuntergang -das muss man schon verstehen können.
    Wäre dir auch dankbar, wenn du mich informieren würdest wie es in Zukunft sein wird.

    Liebe Grüße
    Babsi
     
  5. Turwen87

    Turwen87 Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2007
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bayern
    Hallo Amazonit!

    Werde mich auch mal versuchen, muss etwas Üben, nimm' aber bitte nicht alles für bare Münze :stickout2....

    Ich denke mal, dass hier schon die Vergangenheit mit reinspielt. Denn die VII Stäbe zeigen ja einen gewissen Streitpunkt an, der sich ereignet hat. Scheint mir fast so, als hätte deine Tocher Neider vor denen sie sich und ihre schulische Leistung verteidigen müsste. Sie hat aber auch Freunde, die zu ihr stehen und sie unterstützen (Bube Münzen) mit Rat und Tat, deshalb denke ich fast, dass sie selbst diese Reibereien nicht ganz soooo ernst nimmt, dass es eher ein gewisser Machtkampf unter Kindern ist, eben eine Herausforderung, fast wie ein Spiel.
    Von den Gedanken her zweifelt sie an irgendetwas. Oder aber eine gewisse Undentschlossenheit, was sich auch auf ihr Handeln auswirken könnte.... Sie vermeidet es aber auch, sich der ganzen Sache zu stellen und objektiv gegenüber zutreten, lieber denkt sie still für sich drüber nach, was ihr Zweifel bringt. Sie geht dem offenen Gespräch/Streit aus dem Weg.
    Hmm, die nahe Zukunft liegt fast so da, als würde sie sich nicht durchringen können, das Thema anzusprechen vor ihren Missgönnern, aber es sich trotzdem in Neutralität verwandelt, evtl. mit Hilfe eines männlichen Freundes.
    Ok, der äußere Aspekt gibt noch einen weiteren Einblick, kann natürlicha uch Interpretation meinerseits sein. Sieht mir nämlich so aus, als wäre ihr eine gute Freundin in den Rücken gefallen, sodass sie die Freundscahft mir nichts dir nichts beendet hat, was natürlich deine Tochter nochmals belastet.
    Von den Ängsten her, denke ich, dass sie hauptsächlich Angst davor hat, dass sie wieder von jemanden betrogen wird, bzw. dass sich das alles nicht auflöst, was sich aber meiner Meinung nach tut.
    Na, aber die Zukunft ist doch recht positiv, auch wenn es etwas zögerlich und unsicher geht. Aber sie löst sich aus alten Mustern, Freundschaften, etc. und lässt sich dann langsam auf neue Dinge ein. Es gibt auf jeden Fall eine Veränderung in dieser Situation....

    LG!
    Túrwen;-)
     
  6. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Liebe Amazonit :)



    Ich vermute aufgrund der Kartennamen, dass du das Bild mit RW gelegt hast?
    Auch wenn zu Hause alles 1a läuft, scheint es in der Schule wohl Probleme zu geben, sonst hättest du vermutlich nicht die Karten zu Rate gezogen, oder ;) ?


    Die Verteilung der Elemente weist auf ein recht aktives, unruhiges Jahr hin, 8 aktive Elemente stehen nur 2 passiven gegenüber (5 x Schwert, 3 x Stäbe, 1 x Münzen, 1 x Kelche). Das lässt wenig Konstanz oder Stabilität vermuten...
    Die Überzahl der Schwertkarten lassen auf eine Entscheidung schließen, nachfolgend die Stäbe auf einen Neubeginn (Dabei kommt mir in den Sinn: Wäre es denkbar, dass sie Klasse noch einmal wiederholen sollte?).
    Zumindest wirkt die Gesamtsituation recht "gedankenschwer", es gibt nur eine dünne Basis, auf der aufgebaut werden kann (nur 1 Erdelement vorhanden).

    Numerologisch erscheinen 2 x 2, 2 x 5, 2 x 7, insgesamt liegt der hauptsächliche Zahlenbereich zwischen 5 und 7, was für die "Mittelphase" einer Entwicklung spricht. Die beiden 2er, einmal in ihren Gedanken und in der nahen (erhofften) Zukunft könnten ein Zeichen sein, dass sie sich selber noch nicht so weit fühlt, wie es die Situation von ihr erfordert.


    Ihre derzeitige Situation wird dargestellt durch 5 Stäbe und den Buben der Münzen. Sie hat also wohl den Willen, sich durchzusetzen und durch die Anforderungen zu "kämpfen", wenn es auch als Konkurrenzkampf empfunden werden mag. Das Bestehen / das Umsetzen scheint ihr ein wichtiges Ziel vor Augen zu sein und die Triebfeder darzustellen.

    In ihren Gedanken (2 Schwerter) spiegelt sich ihre Bereitschaft, sich mit den Gegebenheiten auseinanderzusetzen und Strategien für sich zu entwickeln. Diese brauchen allerdings noch ein bisschen Zeit zur Reifung - möglicherweise zieht sie sich gern gedanklich in ihr Refugium zurück, um sich ihre Möglichkeiten zu überlegen - und vorerst auch erst einmal keine Entscheidung zu treffen. Angst wäre als mögliche Ursache zu nennen, die sich in den 5 Schwertern darstellen mag.

    Welche Erfahrungen (5 Schwerter) tauchen aus dem Unbewussten bei ihr auf? Fühlt sie sich zurückgesetzt oder von Klassenkameraden "besiegt"? Es scheint, als hätte sie Niederlagen einzustecken gehabt auf der intellektuellen Ebene.
    Im Zusammenhang mit ihrer Vorstellung (2 Schwerter) habe ich den Eindruck, dass sie eine Erfahrung gemacht hat, die sie wieder "zurückgeworfen" hat in ihrem Selbstbild.

    Dabei war sie offenbar bereits in der Vergangenheit (7 Stäbe) in "Abwehrhaltung" gegangen und hat sich gegen alle Eventualitäten zu schützen gesucht (siehe die unterschiedlichen Schuhe...). Vermutlich sogar schon vorausschauend und vorausgreifend?

    In der nahen Zukunft liegt mit den 2 Stäben die schwächste Karte der Legung, die ihr eine (vermeintlich) sichere Basis verschaffen sollte. Als möchte sie auch künftig lieber den Spatz in der Hand halten, als nach der Taube auf dem Dach streben. Mit der Zahl zwei tritt hier auch hier die Unentschlossenheit klar hervor, das Zögern, das sie allerdings kaum wird aufrecht erhalten können, wenn sie nicht den Anschluss verlieren möchte.

    Sie selber nimmt sich vielleicht eher als "Herrscherin über ihre Gefühle" (Kelch-König) wahr, oder möchte sich gern stark nach außen zeigen ("Keine Sorge, ich wuppe das schon!"). Dabei wäre es gut denkbar, dass sie ihre Gefühle versucht über den Verstand in den Griff zu bekommen (blaues Kleid = Emotionen werden von gelbem Cape = kreativer Geist überdeckt). Der graue Hintergrund zeigt ihre Abgrenzung / Neutralität / Selbstschutz. - Das passt allgemein recht gut zu dem "verkopften" Eindruck dieser Legung, in der nur ein Wasserelement gefallen ist.
    Diese Haltung könnte sie in einer passiven Rolle verharren lassen...

    Ihr Umfeld (10 Schwerter) mag davon vielleicht nichts mehr hören / wahrnehmen :)confused: - wer könnte das sein? Mit der Königin als Ergänzung käme eine Frau sicher in Betracht... Aber wer?) - aus lauter Sorge? Die 10 Schwerter zeigen mir, dass ihre Umgebung "am Ende ist mit ihrem Latein", nicht mehr weiterkommt mit den bisherigen Überlegungen.

    In ihren Hoffnungen und Ängsten (7 Schwerter) mag sich der Wunsch deiner Tochter zeigen, dass sie sich vielleicht doch so "durchmogeln" könnte - mit der Befürchtung auf der anderen Seite, dass genau dieses Konzept nicht aufgehen könnte.

    Im Ergebnis liegt der Aufbruch zu neuen Ufern (6 Schwertern), allerdings bezogen auf den intellektuellen Bereich (Luftelement). Es sieht für mich so aus, als merkte sie, dass sie mit den bisherigen Strategien / Konzepten nicht weiterkäme und eine erneute Planung her müsste, auch wenn es nicht leicht ist, sich dazu durchzuringen.


    Worüber sie nachdenken sollte: 2 Schwerter - 7 Schwerter
    Die Frage, die sie für sich beantworten sollte (soweit sie das überhaupt können kann in ihrem doch zarten Alter ;) ) geht in die Richtung, ob sie in dem halbüberlegten, entscheidungsunwilligem "Durchmogeln" eine realistische Chance sieht, ihre Lage zu verbessern.

    Die Korrekturmöglichkeit liegt in 5 Schwerter - Kelch-König
    Für mich sieht das nach einer Bewusstmachung emotionalen Auflösung dieses 5 Schwerter-Erlebnisses aus (klingt bescheuert, ich weiß, aber besser kann ich´s gerade nicht ausdrücken... :dontknow: ).

    Ihre Kraft kann sie am besten einsetzen, indem sie beherrscht / "königlich" (Kelch-König) den Silberstreif am Horizont ins Visier nimmt (10 Schwerter) und ihr Vorhaben des sich "Irgendwie-Durchschlagens" (7 Schwerter) noch einmal unter die Lupe nimmt (6 Schwerter) und ggf. eine Kurskorrektur vornimmt.


    Die QS der Legung ist VIII - für mich in der tradierten Version "Die Gerechtigkeit", wobei wir wieder auf eine "Schwertkarte" (Luft zugeordnet) treffen. Sie steht für Abwägen und Entscheiden, vor allen Dingen aber auch für "den gerechten Lohn". Also wird das geerntet, was gesät wird, ganz nach den Gesetzmäßigkeiten.



    Soweit mein Eindruck zu der Legung (wie immer recht wortreich... :stickout2 )

    Ich wünsche deiner Tochter ein gutes Schuljahr - und dir die Kraft, sie gut da hindurch zu begleiten.

    Alles Liebe
    von Phine :blume:
     
  7. Amazonit

    Amazonit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    1.475
    Ort:
    Rosengarten bei Hamburg
    Vielen Dank, wollen mal schauen wie es weitergeht.
    Amazonit
     
  8. Amazonit

    Amazonit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    1.475
    Ort:
    Rosengarten bei Hamburg


    Liebe Phine, vielen lieben Dank.Das muss ich erstmal sacken lassen und ich bin gespannt was passiert.
    Amazonit
     
  9. Phine

    Phine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Amazonit :)


    Hab Dank für deine Antwort!

    Na, die Wiederholung der Klasse kommt offenbar nicht wirklich in Betracht, oder? Wenn sie so gut ist, gibt es da wenig Anlass zur Sorge... Mir kam das halt in dem Moment in den Sinn. Ein sonstwie gearteter Klassenwechsel? Warten wir das mal ab ;) , das war ja auch nur so eine Idee, die so auftauchte.

    Nun, sie befindet sich ja in einer bestimmten Situation in der Klasse, die irgendwann mal einen Anfang genommen hat. Das wären Karten in den Zahlenschwingungen 1-4, dann hat eine Phase ihren Höhepunkt erreicht / befindet sich in voller Blüte in den Zahlenschwingungen 5-7, um dann in 8-10 zum Ende zu gelangen.
    Übertragen auf ihr wie auch immer geartetes "Thema" heißt das für mich, dass es gerade so richtig "am Kochen" ist - mittendrin eben, nicht mehr in einer Anfangszeit, wo es gerade erst entsteht, sondern jetzt ist es in Wallung...
    Und wenn ich noch einmal auf die QS schiele, so schwingt diese schon weiter in Richtung Ende (VIII). Die dürfte auch dem Alter deiner Tochter entsprechen, oder? Was ich als "gutes Zeichen" annehme, weil sie sich damit in ihrer "Zeitspur" befindet und damit auch die "Normalität", bzw. das "Dransein" dieser Thematik bestätigt.


    Ich weiß nicht, ob ich mit diesen Erklärungen wirklich Licht in meinen Halbschatten bringen konnte :D .

    Wenn sich wieder Fragen ergeben haben oder welche offen geblieben sind, frag bitte noch einmal nach, ja?


    Ich wünsche dir einen schönen Restsonntag,
    Phine :blume:
     
  10. Amazonit

    Amazonit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    1.475
    Ort:
    Rosengarten bei Hamburg
    Werbung:
    Liebe Phine,
    prima, hab ich verstanden. Meine Tochter ist gerade neun geworden, passt dann wohl ganz gut.

    Ich habe aber doch nochmal eine Frage zu den Elementen.In meinem Buch habe ich schon gesucht, da steht aber nicht viel zu dem Thema.

    Schwerter=Luft
    Stäbe=Feuer
    Kelche=Wasser
    Münzen=Erde

    Aus deiner Antwort für mich konnte ich lesen,das du noch noch einen anderen Bezug hast.

    Schwerter=Verstand, Kopf
    Kelche=Gefühl, Intuition
    Stäbe=Emotionen?
    Münzen=?Fundament???

    magst du mir nochmal Licht in das Dunkel bringen?

    Lieben Dank Amazonit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen