1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

keltischer Knoten als Tattoo

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von ina1989, 16. Februar 2008.

  1. ina1989

    ina1989 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Nordtirol
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe schon lange gesagt, wenn ich die weisheitszähne-OP gut überstanden habe und mich vorallem getraut habe, dort überhaupt hin zu gehen, lass ich mir ein tattoo stechen.
    ich habs geschafft.
    da ich unter angst und panikattacken leide, ich ich schlechte energien sofort spüre und zum teil auch in mir aufnehme und nicht wirklich ein selbstbewusstsein gegenüber gleichaltrigen habe, habe ich mir gedacht, dass ich mir den keltischen knoten stechen lasse.

    was meint ihr dazu? ich habe gelesen, dass es ein schutzsymbol ist und diesen schutz kann ich sehr gut gebrauchen, da ich mich auch leicht fertig machen lasse.

    bin froh über antworten.

    lg
    ina
     
  2. ina1989

    ina1989 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Nordtirol
    bitte antworten. möchte mir das tattoo dann auch noch ein paar tage übers bett hängen, bevor ich es stechen lasse, aber ich bin so hin und her gerissen ob es wirklich ein schutzsymbol sein soll, da ich "angst" vor negativen sachen habe, die der keltische knoten verursacht.

    (hab in meinem zimmer mal die neunerkarten auf die wand geklebt und jetzt gehen auf dieser wand keine steckdosen mehr, die restlichen im zimmer aber einwandfrei)

    was ist, wenn bei mir die energie aufeinmal weg ist?
     
  3. Beeh

    Beeh Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    87
    Liebe Ina,

    ich verstehe sehr gut, dass Du Dir ein Schutzsymbol fuer Dein Leben wuenscht, weil Du Dich so unsicher fuehlst.
    Aber ich denke, dass es Dir wenig helfen wird, weil Du so viel Angst hast.
    Es ist bestimmt gut wenn Du ein bisschen an Deiner Angst arbeitest und Dir klar machst, dass Angst eine manipulative Kraft ist, die Dich immer wieder einholt, egal welche Symbole Du aufhaengst, um Deinen Hals legst, oder taetowieren laesst.

    Vielleicht versuchst mal mental einen Schutz fuer Dich aufzubauen indem Du Dir vorstellst, dass Du Dich in einer grossen weissen Lichtblase befindest und diese Vorstellung immer wieder ueber den Tag mal wieder visualisierst.
    Diese Vorstellung kann sehr kraftvoll sein bis Du eines Tages dahin kommst, dass Du so viel Wissen ueber das was wirklich ist und wer Du wirklich bist, gesammelt hast, dass dieses Wissen Dein Schutz ist.

    Ich habe mit diesem Image sehr gute Erfahrungen gemacht und kenne das aus der Erfahrung anderer Menschen auch.

    Der Angst musst sich jeder Mensch stellen, wir leben damit auf diesem Planeten. Angst ist immer die Angst etwas zu verlieren: Gesundheit, einen Menschen, Geld, Haus, Arbeit, das eigene Leben......

    Wir sind hier in einem esoterischen Forum d. h. wir beschaeftigen uns mit der Tatsache, dass wir nicht nur einfach Menschen sind, sondern dass die in diesen Koerper inkarnierte Seele eine Aufgabe hat, ein Ziel und einen Ursprung.

    Fragen wie: 'Wer bin ich? Warum bin ich hier? Was ist der Sinn eines/meines Lebens?' helfen auf dem Weg zu Erkenntis/Wissen/Wahrheit und bauen so langsam den Schutz auf nach dem Du Dich jetzt versaendlicherweise sehnst.


    Alles Liebe!

    Beeh
     
  4. ina1989

    ina1989 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Nordtirol
    danke für deine antwort.
    ich bin schon sehr lange auf dem esoterischen weg in die wahrheit. weiß auch, dass mein körper einfach nur ein "gewand" für meine seele ist, dass alles im leben schwingungen und energie ist, dass meine panikattacken nicht einfach so da sind, sondern weil es eine prüfung ist, die mich weiter bringt, die mich stärker werden lässt, neue erfahrungen zu bekommen. ich sehe die krankheit schon lange nicht mehr als negativ an, es ist eine prüfung die ich zu bewältigen habe, weil ich vielleicht im letzten leben scheiße gebaut habe.
    oder es bringt mich auf den richtigen weg. ich glaube, wenn ich diese krankheit nicht hätte und ich hätte jemand mit nem pendel gesehen (hab selbst eines), hätte ich mir sicher gedacht, dass das ne hexe sein muss.
    oder wenn man mir etwas von widergeburt erzählt hätte, hätte ich gedacht, dass die nicht alle tassen im schrank hat.

    aber meine frage war ja nicht, wie oder warum ich das alles habe, sondern ob dieses tattoo auch irgendwelche negativen schwingungen bzw. zuviele positive schwingungen mit sich bringt.
     
  5. kredamoon

    kredamoon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.324
    Hi Ina

    Solange du diese Frage nicht in dir selbst beantwortet bekommst, solltest du Abstand von Flechtmotiven oder Spiralen oder dergleichen nehmen. Sie können auch einen Irrgarten symbolisieren, der geistig entsteht und aus dem man sich vorher befreien sollte.

    greez
    kredamoon
     
  6. ina1989

    ina1989 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Nordtirol
    Werbung:
    wenn das mit den neunerkarten und den steckdosen nicht passiert wäre, dann wäre ich jetzt nicht so verunsichert.

    was gibt es denn noch für schutzsymbole????
     
  7. feenprinzessin

    feenprinzessin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    10
    Liebe Ina

    ich kann dich gut verstehen das du dich gegen alles was negativ ist schützen möchtest . Ich habe selber mit den Panikattaccken zu tun . Ich glaube eher du solltest dich nicht so sehr daruf versteifen dass du dich tätowieren lassen musst um Schutz zu haben, du kannst den Schutz in dir selber aufbauen lernen , ich habs mit Hypnose ausprobiert und ich kann sagen es hilft. Versteif dich nicht auf ein Motiv, sondern lass mal ein wenig locker und das Motiv wird dich finden, aber du musst auch gefunden werden wollen. Deswegen LOLA und du wirst, wenn die Zeit dafür da ist , etwas für dich finden wovon du selber überzeugt bist ,da brauchst du nicht mehr fragen oder wirst unsicher oder Angst haben, es wird dann einfach da sein und du wirst damit leben können und dich damit total wohl und sicher fühlen . Vertrau deiner inneren Führung.

    Wünsch dir alles Liebe
    feenprinzessin
     
  8. ina1989

    ina1989 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Nordtirol
    danke für deine liebe antwort. ne MÜSSEN tu ich schon mal gar nichts.

    ok, dann werd ich mich finden lassen und lola ...

    danke.
     
  9. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Kann ich gut verstehen das die Symbole dir den Strom abgedreht haben;)
    Kenne die Symbole nicht, aber im grunde haben Sie nur das gemacht was du wolltest, Sie haben dir Kraft gegeben und dich geschützt. Und nun bist du doch nicht so zufrieden?
    Zunächst einmal würd ich an deiner Stelle den Elektriker rufen der bringt dir das wieder in Ordnung. Gleichzeitig würde ich mir einfach mal wirklich Gedanken darüber machen was Symbole sind und was dieser Symbolische Vorfall "strom weg" denn nun bedeuten könnte.

    Meine Antworten wären da einfach mal das Symbole prägungen in dir sind. Ich könnte mir jetzt auch ein Blatt papier nehmen, mir ein Symbol ausdenken und dem eine Bedeutung geben. Sagen wir mal ich male eine Spirale, die aussieht als würde Sie aus Feuer bestehen. Meine Bedeutung die ich mir selbst aussuche wäre dann z.B. Reinigung durch Feuer. Weil ich ja zum einen das Feuer habe und zum anderen die Spirale. Warum ich die Spirale jetzt mit Reinigung in Verbindung bringe ist wieder eine andere Sache... Wenn ich dieses Symbol nun ausreichend in meinem Unterbewusstsein mit dieser selbst gegebenen Bedeutung verankere wird es auch für mich so wirken.
    Nun ist es so du hast andere Symbole benutzt, die hat jemand anderes "erschaffen" und "geprägt" und du hast das Modell übernommen. Die Symbole arbeiten damit jetzt auch für dich weil du daran glaubst dass sie so wirken. (Bewusst oder Unbewusst spielt dabei keine Rolle)
    "strom weg", "Strom abgedreht" "Steckdose kaputt" ... was fällt dir noch ein und wie würdest du das deuten?
    "strom weg" steht für mich irgendwie dafür abgeschnitten zu sein, keine möglichkeit mehr energie zu beziehen aus dieser quelle...
    "strom abgedreht" ... da hat jemand oder etwas mit absicht die energie weg genommen.
    "steckdose kaputt" da muss ich mich ersteinmal fragen was ist eine Steckdose was bringe ich damit in Verbindung. Das die Steckdose kaputt ist ist aber noch etwas anderes als dass einfach nur der Strom weg oder abgedreht ist. In diesem Fall war es wohl einfach zuviel für die Steckdose... Die Steckdose ist ja der Teil der dir erst die Möglichkeit gibt den Strom oder die energie so zu nutzen wie du das im normalfall tust. Es ist ein verbindungsglied, eine schnittstelle an der das stromkabel in der Wand mit dem Stecker deiner Geräte Kompatibel gemacht wird. Was das nun wieder für dich bedeuten könnte wäre wohl das da ein wichtiger Teil für die Verbindung bzw. Anbindung irgendwie kaputt gegangen ist.

    Es könnte eines davon sein es könnte alles davon sein es könnte gar nichts damit zu tun haben...aber du hast dich damit beschäftigt und hast dadurch vielleicht noch etwas gelernt, das ist doch auch etwas.

    Auf den keltischen Knoten will ich auch weniger eingehen, wenn es dir gefällt warum nicht.

    Aber wenn du dir erhoffst das Symbole dir alles abnehmen, muss ich dich enttäuschen. Sie sind unserem Kopf lediglich eine Stütze und bei größeren Ängsten stellt sich dann leicht schon einmal die Frage welche Prägung ist stärker? In den Meisten fällen wird es die Angst sein.
    Es ist nur ein Kampf gegen dich selbst, wie willst du dich vor dir selbst schützen?
    Die Angst selbst ist keine Prüfung, auch wenn man sie selbst als solche sehen und auffassen kann. Angst ist ein Produkt deiner Gedanken, lass doch einfach mal los!
    auch wenn das jetzt so leicht gesagt ist weiß ich das es nicht einfach ist, aber loslassen ist das beste mittel! arbeite dich voran, fange mit kleinen ängsten an. Schaue dir an wovor du Angst hast, dann schaue ob deine Angst wirklich berechtigt ist und schaue wodurch sie ausgelöst wird. Beispiel Angst davor was andere über einen Denken. Eine Mögliche Ursache dafür könnte sein dass man sich selbst für weniger wichtig hält als andere. "Was ist wenn ich wieder nur so eine blöde Frage stelle?" ... ganz vermeiden kann man die Angst vielleicht nicht aber sicherlich reduzieren wenn man erkennt warum so eine Angst soviel Macht über einen Ausüben kann.


    LG,
    Anakra
     
  10. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Ina!
    Ich habe mir vor kurzen ein Pentagramm stechen lassen :)
    Es gefiel mir auf Anhieb sowas von gut, ich träumte oft davon und immer wieder passiert es, dass es mir quasi "über den Weg lief".
    Ich habe mir die Entscheidung für dieses Tattoo nicht leicht gemacht und habe über ein Jahr gewartet, ob es dieses denn auch sein soll.
    (ich hätte mich auf jedenfall tättoowieren lassen, wußte aber vor diesem Pentagramm nicht so recht was....)

    Ich bin damit total happy, aber ich bin auch froh, dass ich nicht überstürzt gehandelt habe.
    Laß dir Zeit, hänge dir dieses Symbol eventuell an dein Bett, achte auf deine Träume und wie du dich beim Anblicken des Symbols fühlst.

    Liebe Grüße
    amiga
     

Diese Seite empfehlen