1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keller Phoebe /Nahtod erfahrung 1

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von believeinyouxo, 28. März 2014.

  1. believeinyouxo

    believeinyouxo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    764
    Werbung:
    Als ich 6/7jahre alt war spielte ich mit meinen beiden nachbaren im Hof. als plötzlich merkwürdige dinge passierten:

    u.a blinkten plötzlich die garagen lichter von geisterhand obwohl hier überhhaupt keiner da war. Dann kamen noch Stimmen die uns auslachten. erstmals waren wir irritiert doch ließen uns darauf nichts anmerken. ich fragte sie ob die es auch gehört hätten. meine freundin sagte nur dass sie jemanden grunzen hörte aber keinen sehe. darauf fragten wir ihren bruder ob er uns angst machen wolle. er verneinte es und wir gingen rein (ins gebäude) um verstecken zu spielen.

    kurze zeit später sahen wir einen schatten bei der keller treppe stehen. es war jemand in einer männlichen statur. kurzer hand später zeigte uns er sich aus.
    er trug ganz schwarze sachen. Schwarze Hose,schwarzer Hemd,Jacket. er war in dem zeit punkt ziemlich angst einflössend.

    der hammer war, dass dieses schattenwesen meinen nachbaren mit einer handbewegung(telekinese) gegen die wand nach hinten geschleudert hatte. worauf meine freundin(nachbarin) sagte was das soll und uns in ruhe lassen solle darum wir ihn nie was getan hätten.

    So unglaubwürdig es jetzt klingen mag, ich hob meine hand ebenfalls und der typ (dunkle wesen) flog den ganzen keller hinunter ,stand aber kurzer hand sekunden später wieder vor uns .. Ihr bruder war bewusstlos noch doch der dämon oder teufel (wie immer auch) schleudert meine freundin ebenfalls weg wo ihr bruder lag. schlussendlich stand ich hilflos alleine da. bis er mich die ganzen keller runter schleuderte und ich gegen einen kasten flog wo schluss endlich alles voller blut war. iwann sah ich mich über meinen kleinen körper.

    das skurille daran war: dass sich der dämon in nachhinein bei mir entschuldigte und meinte dass ich es ihn eines tages dankbar sein werde. ( und dann ein weiß gekleideter mann neben mir auch stand. Er war empört und fragte dem teufel was das gesollt hatte sie ist noch ein kleines kind. Darauf sagte der teufel : Gabriel, Du solltest es besser wissen. Ihr wird niemals wieder was passieren. Es war nur für sie besser. Sie konnte mich wegschleudern. sie ist noch zu jung für solche dinge. Eines tages kommt diese gabe wieder zurück. wenn sie älter und reif genug dafür ist.

    als wäre das nicht schon unheimlich genug. ich habe keinen dunst wie ich plötzlich in mein bett kam. daneben stand meine tante die sagte sieschlaft ganz friedlich. komischer weise wusste ich jahre lang nie was passiert war. blackout. bis 10 jahre später etwas schlimmes in diesen keller passierte. und ich blut sah und unabsichtlich an den keller kasten ankam. ich sah plötzlich das geschehniss vor mir was 10 jahre zuvor geschah.. freaky??


    2004 wurde im spital falsch diagnoziert und ich bekam eine starke überdosis schlaf- schmerzmittel wesen die mir mit starken infusion mixten. ich war da erstmals 15 jahre jung. ich sah mich selbst. iwie sah ich tot aus sagte ich .. kp aber das einzige was ich dann noch weiß war dass mir mein bisheriges leben gezeigt wurde. bis zu dem moment wo ich überdosiert wurde. ich träumte schon jahre zuvor von einen roten mantel der an einen kleiderhacken hang daneben war ein kleines bett. iwann im spital sah ich mich neugierig im raum um. als ich den besgaten roten mantel sah. ich wachte in einen leichenraum auf wo die ärzte kurz zuvor standen,mit mir einen autopsie zu machen. die hatten vll einen schock .. leider konnte sich in nachhinen keiner mehr daran erinnern.


    bitte nur ernst gemeinte nachrichten.

    ich hoffe ,dass ich baldig euch per pn zurück schreiben kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2014

Diese Seite empfehlen