1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine Schuld

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von retual, 14. September 2014.

  1. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    Es gibt keine Schuld...


    es gibt sehr wohl Fehler, es gibt Ursache und Wirkung... aber es gibt keine Schuld...


    Schuld ist etw. schizophrenes, eine Erfindung der Kirchen und Religionen...


    Man kann niemanden verzeihen...

    man kann niemanden vergeben...

    alles verrücktes Zeug...


    Leute, das macht euch schizophren...


    Denkt mal darüber nach!


    Keine Schuld, keine Vergebung, kein Verzeihen
     
  2. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    ja, dass man um verzeihen zu können einen schuldigen haben muss, ist mir auch schon aufgefallen :D

    ich werf mein anliegen auf den herrn.
    selber haben ich irgendwie nicht das zeug, richterin zu sein - soll er richten, ich lebe. kleinlich abwägend und urteilend immer wieder, aber richten soll ein anderer...

    cheers

    kona
     
  3. fhedor

    fhedor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    940
    Ort:
    München >< Ingolstadt
    Natürlich gibt es Schuld... im Sinne von Verantwortlichkeit!

    Wenn ich z.B. als Busfahrer wegen Übermüdung am Steuer einschlafe, und bei dem dadurch verursachten Unfall kommen 18 Mitfahrende ums Leben, bin ich als der Busfahrer dafür auch verantwortlich und damit habe ich Schuld daran.


    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2014
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    schuld erzeugt irgendsonen psychococktail
    der alles zum erlamen bringt
    du bringst einfach die konzentration nicht auf mehr
    dich eben deiner verantwortlichkeit zu stellen
    denn du bist in dem moment komplett blockiert
    das ist der kasus knacktus
    also halt dich nicht mit diesem blödem gefühl auf
    #sondern versuch einfach deinen fehler zu korrigieren
    bzw ...aus dem verzapftem müll zu lernen
    oton jesus:
    leuts behaltet die steine für euch
    und du ...mach denselben kram wenns geht nicht noch mal
    das ist es...:)
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ein weiterer nachteil
    des schuldgefühls ist:
    es erzeugt..frust...mehr als man braucht:)
    es gibt leute ,die reagieren dann nicht mehr mit einsicht
    sondern mit trotz...fatal allemal
    derselbe fehler wiederholt sich da leicht...bzw leichter
    also liebe schuld
    deine tage sind gezählt
    du bist einfach zu nix zu gebrauchen
    hinderts einfach nur den positiven entwicklungsprozess..
    stehst ihm im wege...
     
  6. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Werbung:
    Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern

    Das ist ein ewiger Kreislauf......


    Bei dem Busfahrer Bsp. Wo liegt die Schuld? Liegt sie wirklich beim Busfahrer? Oder vielleicht bei Chef, der nicht wollte das der Fahrer Pause macht? Sind die Menschen die einstiegen am Ende nicht selbst Schuld das sie einstiegen?

    Wer trägt die Schuld?

    Bis gerade eben war ich auch noch der Meinung, dass es sowas wie Schuld gibt. Jetzt rattert mein Gehirn :D

    Vielleicht gibt es keine Schuld, denn alles ist Schicksal ;)



    Lg Venus
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    im sinne einer rechtsprechung muss es verantwortliche geben
    du wirst da an deinen taten gemessen
    besonders wenn sie gegen das gesetz verstossen
    wie im busfahrerbeispiel
    wegen eben fahrlässsiger tötung oder so
    nur wer kann dem busfahrer ne absicht da unterstellen
    so dass man ihm da ne ..schuld? zuweisen könnte
    er trägt die verantwortung
    im sinne des eben genannten das ja natürlich
    aber nicht im sinne einer schuld...
    der schuldbegriff wird auch jursitisch immer schwerer handhabbar
    da spielen gene und umwelt eine immer grössere rolle
    bei der beurteilung im sinne einer schuldfähigkeit..
    die neurologen ...gehen dem freien willen sogar an die wäsche..
    da wirds dann richtig heiter...
    und schuld...kannste vergessen ist vielleicht ja eben auch besser so
     
  8. tanker

    tanker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.868
    Eine wundervoll hartherzige Haltung,

    die du damit vor uns einnimmst und uns zudem auch noch als wertvoll verkaufen willst,

    dass du dich nicht schämst,

    naja,

    hartherzige Menschen kennen wohl auch kein gesunderhaltendes Schamgefühl mehr,

    oder?
     
  9. Suraja13

    Suraja13 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    802
    Im sozialen Zusammenleben gibt es Regeln die beachtet werden müssen.
    Keiner kann tun was er will ohne Rücksicht auf andere zu nehmen.

    Wenn nun eine Mutter von zwei Kinder zu Tode kommt weil ich mich fahrlässig verhalten habe dann kommt es schon blöd wenn ich zu den Kindern sage: "das war nun mal Ursache und Wirkung, da habe ich wohl einen Fehler gemacht aber ich habe keine Schuld daran, Pech für euch"
    Und mich dann weiterhin fahrlässig verhalte und weiter und weiter...... und hinter mir eine Spur von Toten, Krüppel und Verletzte.

    Jeder gesunde Geist würde sich schuldig fühlen wenn durch ihn jemand zu Schaden kommt.
    Wenn es Fehler gibt und Ursache und Wirkung dann gibt es auch Schuld.

    Sicher muss Verzeihen irgendwann die Schuld ablösen wenn nicht muss sie abgebüßt werden damit man davon frei ist.
    Keiner kann eine Schuld ewig tragen.
    Deswegen gibt es die Gnade.
    Aber sich grundsätzlich von den Wirkungen die durch einen entstehen freizusprechen ist doch sehr weltfremd.

    Verantwortung für sein Leben kann nur übernommen werden wenn man anerkennt dass man sich schuldig machen kann. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2014
  10. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:


    Hallo Kona,

    kein Herrn... ist das nicht schizophren ?



    Es gibt keine Schuld... keine Verzeihung..


    Niemand ist perfekt, wir alle machen fehler
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen