1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine Lust auf Ärger

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von fünf, 30. August 2005.

  1. fünf

    fünf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Gebe zu es ist nicht immer einfach, alein zu leben.
    Anderseids spart mann sich den Stress mit den Bezihungskisten
    ich halte mich lieber an meine Haustiere. Da giebt es keinen Stress
    sei dem einer von den tieren wird krank. Ich striete es gar nicht ab
    das ich mich manchmal einsam fühle, aber immer noch besser wie der Ewige
    Erger mit den Bezihungskisten.
    Ist noch jemand in diesem Forum der ebensolche erfahrungen gemacht hatte.

    Viele Grüße die fünf
     
  2. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Ich überlege oft hin und her. Ja - Nein. Ja - Nein. Ja - Nein........
    Leben mit den lieben Katzen (vielleicht ein Äffchen dazu - wie Pippi Langstrumpf).........?........


    Aber ich muss sagen,
    ich will Beides haben.
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hallo

    Kenne auch so einen Fall.
    Sie hat auch sehr viele Tiere verschiedene Gattungnen.
    Hat auch keine Lust auf eine neue Beziehung und lebt mit ihren Tieren im Moment scheinbar glücklich.
    Nur manchmal sagt sie es ist schade wenn sie nachhause kommt und keiner ist da.
    Aber dann holt sie ein Tier aus dem Käfig und ist dann zufrieden.
    Aufstand macht sie wenn eines von ihnen krank ist.
    Wenn sie mich fragt was ich von ihrer Meinung halte, sage ich wenn du im Moment oder zur Zeit glücklich damit bist solltest du es tun.
    Den eine Veränderung wird es früher oder später wieder geben.
    Sie hat keine Probleme zur Zeit ohne Partner zu leben.
    Wenn sie glücklich ist warum nicht!

    Gruss Tigermaus
     
  4. Gopi

    Gopi Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Villach
    hallo zusammen,

    ich denke mal es kommt darauf an. herausforderungen wirds in einer beziehung immer geben. wenn man schlechte erfahrungen gemacht
    hat und/oder einem das umfeld hauptsächlich negative bzw problematische
    beispiele zeigt dann wird man eher dazu neigen keine beziehung mehr
    eingehen zu wollen.... bis dann der oder die richtige kommt, und dann
    kommt es darauf an was man daraus macht.

    bei mir ist das irgendwie ein spezialfall, einsamkeit hin oder her, bei mir muss
    es einfach mit meinem kleinen (alleinerzieherin) passen. manchmal ist es
    nicht einfach den job der für zwei gedacht ist zu erledigen, dann fühl ich
    mich auch einsam (es spielt hier glaube ich auch eine rolle das ich wo ich wohne noch nicht so viele leute kenne und meine freunde auch überall auf dem planteten verstreut sind nur nicht hier) aber sobald ich dann wieder in meine mitte komme denke ich es ist alles gut wie es ist, besser alleine als in einer unerfüllten beziehung, besser warten bis der richtige kommt, und dann wird das auch für meinen kleinen sonnenschein passen. obwohl ich dazu sagen muss das letzte mal als ich jemand kenengelernt habe hab ich erst gemerkt wie sehr ich mich verschlossen hab viel mehr als ich von mir selber dachte und ich auch viel länger zum auftauen brauche als früher, eins steht fest der nächste muss mich und meinen kleinen ganz schön vom hocker reissen.

    über das mit den tieren kann ich nichts sagen da ich keine hab, wär in meiner wohnung auch nicht wirklich möglich.

    schicke euch allen eine grosse ladung sonnenschein

    gopi
     
  5. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo,
    eine schlechte Beziehung entsteht meist aus Abgrenzungsschwierigkeiten und Nichtachtung der eigenen Person heraus.
    Wenn diese sich partnerschaftlich zurückziehende Person in Tierbeziehungen einen Ersatz sucht, tritt auch hier oft eine Übertreibung auf.
    Das Maß wird überschritten und die Anzahl der Tiere nimmt ein Außmaß an, daß auch hier zu Streß, Abhängigkeit, Streit mit Nachbarn und letztendlich zu Leid führt.

    LG

    Olga
     
    Romaschka gefällt das.
  6. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Werbung:

    alleine leben ist schon eine schöne sache. aber auf dauer eine sehr langweilige sache. es tut gut, wenn wir dinge in uns aufarbeiten wollen/müssen, weil wir dann die ganze aufmerksamkeit auf uns selbst lenken können.

    mit einem partner (oder auch mit kindern) ist das schmerzhafter, anstrengender und wir werden mehr gefordert, gehen öfter an unsere grenzen und darüber hinaus. es wühlt die seele auf und durcheinander, aber irgenwo las ich mal "alles was die seele so richtig durchschüttelt - ist glück !"

    aber da sind dann die anderen dinge, die ja ebenso dazugehören: nähe, wärme, geborgenheit, vertrauen ... streicheleinheiten.

    ich weiß nicht, was ich heute alles mit dem zusammensein verbinde, es ist auf jeden fall zuviel um hier niedergeschrieben zu werden, es würde seiten füllen.

    ich möchte auf keinen fall mehr alleine sein und ich möchte mich auf jeden fall auf einen mann einlassen :) ... ich glaube wenn wir den weg zuende gehen, dann geht das nur MIT einem partner. alles andere ist halber kram ;)

    dennoch war meine zeit mit mir allein eine sehr schöne zeit und ich würde es immer wieder so machen. vielleicht muss man erst lernen alleine zu sein, bevor man sich wirklich auf andere menschen einlassen kann ???
     
  7. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Also für mich gibt es Liebe, Ficken und Abhängigkeit. In einer Beziehung können diese entweder einzeln auftreten oder in den Kombinationen von Liebe und Ficken sowie Ficken und Abhängigkeit. In vielen zwischenmenschlischen Beziehungen scheint jedoch das Element der Liebe - die echte, bedingungslose Liebe und nicht die Abhängigkeit von Glücksgefühlen - zu fehlen, worin für mich der Grund ihrer Konflikte liegt.

    liebe Grüße
     
    Romaschka gefällt das.
  8. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    also mir ist jetzt aufgefallen, dass in den paar sätzen dreimal das wort "ficken" vorkommt, das gibt mir zu denken :eek:

    :D
     
  9. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Das Wort "Liebe" kommt sogar viermal drin vor ;)

    liebe Grüße
     
  10. Dhyana

    Dhyana Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    France
    Werbung:
    .

    Ich hoffe dass dir das gelingt. Vor allem für deinen Sohn wäre es gut. Ein männlicher und ein weiblicher Elternteil sind meistens besser als nur ein Elternteil.
    In einem posting hast du mal beschrieben, was ein Mann so alles für Eigenschaften aufweisen muss. Da zweifle ich leicht, ob es diesen (deinen) Traumprinzen so gibt. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen