1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine Grenzen

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Vajrakila, 14. April 2014.

  1. Vajrakila

    Vajrakila Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    keine Grenzen

    kein Gehen,
    kein Stehen,
    kein Sein,
    kein Nichts.

    kein Ich,
    kein All,
    kein Werden,
    kein Sterben.

    kein Denken,
    kein Fühlen,
    kein Tag,
    keine Nacht.

    kein Hören,
    kein Sehen,
    kein Licht,
    keine Macht.

    kein Lieben,
    kein Hassen
    kein Wollen,
    kein Lassen.

    Das ist,
    was ich bin
    und bin es
    auch nicht.

    Perino Heydemann, 12.10. 2007
     
  2. DerKater

    DerKater Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    2.969
    das alles macht im gegensatz die idee, die handlung und der zufall. du hast keinen zufall, wenn du alles schon weißt und darum kein risiko mehr wagst.
     
  3. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.295
    Ort:
    Coburg
    Vielleicht sein möchte,
    ist aber nicht und bist es auch nicht.
     
  4. Vajrakila

    Vajrakila Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    33
    Vielleicht ist nicht klar, was gemeint ist, aber hier geht es um einen Hinweis auf etwas, was unser Geist jenseits aller Dualität AUCH ist. Und dieses AUCH wird bewußt, wenn Duales aus unserem Blickfeld verschwindet. Darum die Negierungen.

    LG
    Vajrakila
     
  5. DerKater

    DerKater Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    2.969
    ich hab dich glaube ich schon verstanden, dennoch hilft dir das unter menschen und dem gebilde der menschlichen idee des lebens, ökonomie und der politik nicht weiter, wenn du schon solche einsichten hast bin ich der meinung musst stark sein und dich angergieren für etwas. ansonsten verschwendes du zeit.

    aber du hast recht, ich habe objektiv betrachtet keine ahnung, vielleicht fängst du ja was damit an.
     
  6. Vajrakila

    Vajrakila Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Halo circut,

    ich bin innerlich stark, keine Frage, aber mein Engagement in meiner Umwelt ist anders, als das eine westliche Sichtweise vielleicht erwarten würde. Ich hab mal von mir gesagt: "Ich färb ab wie ein Stück bunte Kreide" . Jeder, der mit mir in Kontakt kommt, nimmt, bewusst oder unbewusst, etwas von mir mit. Dazu ist wichtig was ich BIN, denn nur das kann ich wirklich mitgeben, nicht irgendwelche abstrakten Ideen wie etwas vielleicht sein sollte.

    Die mich in bestimmten Situationen erleben und mich nicht näher kennen, vermuten manchmal ich wäre ein Mönch oder Priester oder so was. Bin ich aber nicht. Ich gehe einem ganz normalen Beruf nach. Aber ich habe von diesem Mönch oder Priester etwas IN mir und setze es eben dann ein, wenn es benötigt wird. Die Seelenqualen eines anderen Menschen belasten mich nicht, das haben sie noch nie. Ich bin mitfühlend, aber nicht mitleidend. Wenn ich gefragt bin zu helfen, kann ich aus meiner Tiefe so viel Energie schöpfen wie benötigt wird. Das ist einfach meine Natur, dafür muss ich mich nicht einmal anstrengen. Das tun zu können, zu dürfen, ist für mich einfach nur schön. Dann bin ich ganz in meiner Mitte.

    LG
    Vajrakila
     
  7. DerKater

    DerKater Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    2.969
    mit dir kann man leben. je mehr desto besser. :)
    misstrauen schreibe ich allerdings groß, das ist meine natur, dir glaube ich aber.
     
  8. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Das Gedicht ist wunderschön.
    Danke dafür.
     

Diese Seite empfehlen