1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine Geburtsstunden angegeben,welche Auswirkungen hat das ?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Liandra, 4. September 2009.

  1. Liandra

    Liandra Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wenn man absolut nicht seine Geburtstunden herausbekommen kann, sondern nur so vage, eben irgendwann am Abend zwischen 18.00 und 23.00 Uhr, welche Auswirkungen hat das im Horoskop?
    Ich freue mich auf Antworten.

    vg Liandra
     
  2. annabel

    annabel Guest

    das man den aszendenten nicht bestimmten kann , den mond evlt auch nicht und die häuser..

    vll auch ein anderes zeichen nicht, wenn es grad da wechseln sollte..zb venus, oder mars etc..

    man kann das horoskop dann überhaupt nicht richtig deuten.
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom liandra und annabel!

    wenn man eine zeitangabe zwischen 18 und 23 uhr hat, kann man die geburtszeit korrigieren, was aber schwer und aufwendig (zeitintensiv) ist...der klienet musss über 30 sein und er muss mindestens 6 ereignisse angeben aus seinem leben, wobei er mindesten das jahreszal 8besser noch monat und tag!) des ereignisses angben muss.
    der astrologe muss sehr gut saein und viel erfahrung mit der korrektur haben es ist ein sehr aufwendiger arbeit....




    shimon1938
     
  4. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Gar keine -- das Horoskop bleibt immer, was es ist. Man kann es bloß nicht vollständig berechnen :D Wie Shimon anmerkte, kann man die Zeit rektifizieren -- über (gravierende) Ereignisse, deren genaues Datum bekannt ist, oder über die Untersuchung des pre-natalen Mondes, oder andere Verfahren, die allesamt eines gemeinsam haben: sie sind aufwändig und unzuverlässig. Also vielleicht doch im Krankenhaus ausheben lassen?
     
  5. fina

    fina Guest

    Gute Frage!
    Kann man das nicht kinesiologisch austesten??
    Bei mir wurde das gemacht,und ich hoffe, das Ergebnis stimmt.Ist bei mir sogar ein anderer Tag, da nach Mitternacht.
    Hoffe, daß meine eigentlich dann falsche Geburtsurkunde nicht negativ mein Leben beeinflußt.
    Bin auch gespannt auf Meinungen !!;)
    Alles Liebe Fina
     
  6. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Werbung:
    Hi 2 u.

    Können kann man viel, aber wie zuverlässig die Ergebnisse sind, bleibt wohl in jedem Einzelfall ungeklärt. Hast du eine Gegenprobe bei einem anderen Kinesiologen gemacht? Das wäre meine Mindestanforderung …

    Dass sich ein Geburt über Mitternacht schiebt, halte ich grundsätzlich für wenig glaubwürdig -- üblicherweise sieht die Hebamme nach der Geburt auf die Uhr und damit liegt in den westlichen Ländern die tatsächliche Zeit eher früher als später. In weniger bürokratisierten Ländern (->Türkei, z.B.) sieht es völlig anders aus, da wurden Geburten am Land oft erst Wochen oder Monate später erfasst und da hat man schon Glück, wenn das Jahr stimmt. Aber das ist sowieso eine völlig andere Geschichte…
     
  7. louve

    louve Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Wien
    Eine Bekannte von mir weiß lediglich, dass sie irgendwann geboren wurde, als grad Schnee in Annatolien lag ;)
     
  8. Pars Fortuna

    Pars Fortuna Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Liandra,

    Man könnte auch versuchen, über das Aussehen den Aszendenten zu bestimmen oder die Geburtszeitkorrektur damit zu bestätigen. Bei 5 Stunden Differenz kommen wahrscheinlich nur drei Zeichen in Frage, was die Sache erleichtern dürfte.

    LG Markus
     
  9. fina

    fina Guest

    Danke für die Anregung, Gegenprobe werde ich machen lassen, wenn ich Gelegenheit bekomme.:danke:

    Meine Mutter lag Weihnachten 1961 im Krankenhaus und hat dort gesagt, sie möchte unbedingt, daß ich ein noch "Weihnachtsengel "werde .
    Dann war die Kreißsaaluhr schon nach Mitternacht, da ist sie recht sicher.
    Geburtstag aber trotzdem noch 26.12.
    Vielleicht waren die Hebammen damals deshalb nachsichtig.
    LG Fina
     
  10. Liandra

    Liandra Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    uiii, das sieht ja dann sehr schlecht für mich aus. Ich würde mir so gerne mal ein pers.Horoskop erstellen lassen, aber da ich meine GEb.Stunde einfach nicht weiß, ich bin zuhause geboren worden und erst Tage später angemeldet worden, jedoch ohne Zeitangabe. lediglich-irgendwann am Abend, hat es wohl wenig Sinn mir sowas erstellen zu lassen.
    Dabei wünsche ich mir das schon seit Jahren.
    Ich scheute immer nur bisher davor zurück,weil ich eben bei der Geburtstunde nicht oder nicht viel angeben kann.
    Danke für die vielen infos.
    vg Liandra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen