1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine Energie mehr?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Majcelestine, 27. Februar 2008.

  1. Majcelestine

    Majcelestine Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    bisher fast nur stiller Mitleser, muss ich Euch heute aber mal eine Frage stellen und ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
    Vor 22 Tagen bin ich zum ersten mal in Reiki eingeweiht worden, habe also gestern meine Selbstheilungsphase beendet. Die zweite Einweihung bekam ich vergangenen Samstag, allerdings von einem anderen Lehrer (ein Partner meiner Reiki-Lehrerin, ich weiss nicht, ob das eine Rolle spielt).
    Seitdem habe ich nun leider das Gefühl, die Energie fliesst nicht mehr. Oder jedenfalls nicht mehr so richtig wie vor der zweiten Einweihung.
    Die Hände bleiben meist kühl und es kribbelt auch nicht mehr so intensiv.
    Ich muss zugeben, dass ich schon bissi enttäuscht bin und habe die letzte Selbstbehandlung auch schon nach 30 min. wieder abgebrochen.

    Was ist passiert? Was mache ich falsch?

    Habt Ihr eine Erklärung für mich?

    Vielen Dank schonmal und viele liebe Grüsse
    Melanie
     
  2. Hallo Melanie,

    Wie kann ich das verstehen, dass du die "2." Einweihung erst am Samstag bekommen hat? Gehts dabei um den 2.Grad?
    Für den ersten Grad sind normaler Weise 4 Einstimmungen notwendig (Usui-Reiki), die in aller Regel über 2-3 Tage verteilt vorgenommen werden.

    Ansonsten gilt: Reiki fließt immer, auch wenn du es mal nicht so intensiv spüren kannst. Einfach immer weiter machen, dann regelt sich das von selbst.

    L.G.
    Elvira
     
  3. Denara

    Denara Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    442
    Hallo Melanie,

    bin jetzt auch etwas verwirrt, da die Einweihungen doch alle recht zügig hintereinander gegeben werden sollten. Und von zwei Einweihungen habe ich im ersten Grad noch nie gehört. In der Regel gibt es 4 Einstimmungen, oder manche geben auch nur eine.

    Hm, hast du denn mit deiner Reikilehrerin darüber gesprochen dass du das Gefühl hast nach der Einweihung jetzt weniger zu empfinden?

    Also im Prinzip ist es normal dass man nach einiger Zeit weniger spüren kann, da sich dein Energiehaushalt an die höhere Schwingung gewöhnt hat und es dir daher nicht mehr so intensiv erscheint, obwohl sich an der Stärke nichts geändert hat.

    Am Besten du redest mit deiner Lehrerin und sagst offen was du empfindest.

    alles liebe
    Denara
     
  4. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    das versteh ich auch nicht,denn so wie ich es von meinem reikilehrer weiss, soll man die 4 durchgänge an einem tag und hintereinander machen und so mache ich es auch ,wenn ich einweihe.wenn da gleich der 2. grad gemeint ist ist dass ,meiner meinung nach ,nicht ok,denn man soll doch erstmal mit der energie arbeiten lernen.das wäre zu knapp.magst du uns das mal erklären liebe
    Majcelestine?
     
  5. Majcelestine

    Majcelestine Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo Ihr Drei,

    erstmal ganz vielen lieben Dank für Eure Antworten.
    Natürlich - Ihr habt Recht... ich hatte mich mit dem Begriff vertan, es handelte sich natürlich nicht um die zweite Einweihung, sondern um die nächstfolgende Einstimmung. Und ja: Usui-Reiki
    Vom 2. Grad also gar keine Rede.

    Also es war und ist so, dass der zweite Durchgang erst 18 Tage später vorgenommen wurde und der nächste erst wieder am 29.März... Ob danach noch einer folgt, weiss ich gar nicht.

    Deine Erklärung Denara ist einleuchtend, allerdings finde ich es nur sehr schade, waren es doch gerade die warmen Hände, die ich bei der Selbstbehandlung so genossen hatte und auch immer als sehr wohltuend empfinde wenn ich von jemandem anderes Reiki bekomme. Ich hätte sie schon gern irgendwie wieder... *seufts*

    Nochmal ein herzliches Dankeschön für Eure Mühe.

    Melanie
     
  6. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    entschuldige dass ich das nochmals schreibe,aber das ist sehr seltsam ,voralleme
    so lange zwischenräume.wo machst du das denn`?verlangt der oder die für jeden durchgang ,denn genau das ist es, extra etwas?geht mich nix an, aber sowas seltsames hab ich noch nie gehört.da wundert mich nicht, wenn du da probleme hast mit deinen händen.ich hoffe du gibst noch niemand reiki?
     
  7. Denara

    Denara Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    442
    Hallo Melanie,

    wenn ich ehrlich bin hab ich das auch noch nie gehört so lange Pausen zwischen den Einweihungen. Ist das Usui Reiki oder nennt sich das irgendwie anders?

    Hat man dir erklärt warum so lange Abstände zwischen den Einweihungen sind?

    Keine Sorge, wenn du fleißig mit Reiki übst wird auch das kribbeln und die Wärme wieder öfter spürbar sein, es kommt auch auf deine Verfassung an, oder wie viel Reiki gerade fließt oder gebraucht wird......


    alles liebe
    Denara
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    das ist wohl irgendwie anders.....
    alles liebe
    thomas
     
  9. Majcelestine

    Majcelestine Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo nochmal,

    Nein Zauberhexerl, es ist völlig okay wenn Du nochmal Deine Meinung dazu äusserst, ich bin ja für jeden Eurer Gedanken dankbar.

    Also ich bin in Usui-Reiki eingweiht worden, die langen Abstände wurden mir nicht erklärt. Hab darauf vertraut, dass das so okay ist.
    Bezahlen musste ich nur eine Gebühr, gleich nach der Einweihung - alles andere ist im Preis mit drin. Meine Reiki-Lehrerin hat eine HP, Du findest sie unter Wings of Isis in Deutschland. Und da sie mir gesagt hat, ich solle fleissig üben, habe ich natürlich schon meinem Mann und auch den Kindern Reiki gegeben. Oweia..ich hoffe, ich habe da jetzt keinen Fehler gemacht...:confused:

    Hab ich alles beantwortet?

    LG
    Melanie
     
  10. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo!
    du hast sicher keinen fehler gemacht..lt gängiger lehrmeinung ist es aber so, daß zwschen dei einzelnen einweihungen ein abstand von mindestens 3 und maximal 24 stunden liegen sollten..
    da hießt jetzt aber nicht, daß es unbedingt so sein mu8, aber ein so langer zwischenraum ist schon irgendwie seltsam.
    fragst sie einmal, warum sie das so macht??
    alles liebe
    thomas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen