1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine Empfindungen beim Sex

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von taimie, 3. Juni 2008.

  1. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    Ich habe eine wirklich gute Freundin mit der ich wirklich immer sehr offen rede und auch reden kann.Umgekehrt ist es genauso.Wir versuchen uns immer gegenseitig zu helfen wenn möglich.

    Jedenfalls stosse ich bei Ihrem Problem an meine Grenzen Ihr mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.Das Thema ist für Sie sehr heikel, aber vielleicht kann mir von Euch jemand einen Tip geben.

    Es geht um Ihr Sexual Leben.

    Sie ist seit gut 5 Jahren in einer lt Ihr recht harmonischen Beziehung, Sie liebt Ihren Partner und vorallem ist Sie scheinbar sehr glücklich ( ich kann es nur so wieder geben wie ich es sehe! ) .Letztens erzählt Sie mir das Sie einfach nichts empfindet wenn die beiden Sex haben.Es ist so als müsse Sie Ihre Pflicht erfüllen.Dann hat Sie mir erzählt das Sie sich einen Vibrator gekauft hat um sich selber neu zu endecken, doch da....auch nichts.

    Sie hat nun Angst das etwas mit Ihr nicht stimmt und bat mich um Rat, doch was soll ich in diesem Falle machen?Zugegeben ich habe diese Probleme nicht...aber was kann man in dem Fall jemand raten?!

    Lg
    taimie

    PS: Ich bitte manche diesen Thread nicht zu zu Spamen, ich bin durchwegs auch recht lustig drauf, aber bei diesem Thema würde ich mir etwas mehr Diskretion wünschen!!!
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Hallo Taimie

    Wenn ich mal Rückschau halte, dann sitzen bei mir 10 Frauen und 9 Frauen davon haben keinen Sex, weil Mann nicht möchte! Mmh es kommen ja nicht so viele Männer, also sage ich 5 Männer wo deren Frauen nicht wollen. Wir leben in einer recht stressigen Zeit, wo die Frau ihren Mann leben muss, also auch mehr männliche Hormone bildet. Bei vielen Männer ist es umgekehrt, wissenschaftlich erwiesen. Zu dem holt heute keine Frau nicht irgendein Verhütungsmittel. Die Paare lernen sich so kennen, und wenn die Partnerschaft dann in die Tiefe geht, kommt das sexuelle Tief. Es gibt Paare die haben seit mehreren Jahren keinen Sex, man nennt diese Paare Bruder/Schwesterehe. Das ist eigentlich nicht so schlimm wenn niemand leidet. So gibt es auch wohl Menschen die keinen Sex brauchen, und nur auf Zährtlichkeiten stehen, und befriedigt sind.

    Wenn ich deine Freundin wäre, würde ich mich untersuchen lassen, denn es gibt Hormone die dafür zuständig sind, und wenn sie fehlen ausgeglichen werden. Wenn es deiner Freundin aber ohne Sex gut geht, dann sollte sie es so lassen. Auf Dauer wird es nicht so harmonisch bleiben zwischen den Beiden, denn wenn er mehr braucht, was sie nicht geben kann, wirds schwierig. Das Vortäuschen von Lust wird sie auf Dauer nicht halten können!

    lg Pia
     
  3. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Hallo Pia

    Danke für Deine Antwort!

    Nun, Sie haben 2 Kinder mit einander, somit kann ich mir nicht vorstellen das es immer "schlecht" ist....nun ich kann mit dem nicht umgehen, bin ehrlich gesagt etwas überfordert denn ich habe keine Probs mit sowas, aber ich darf da nicht von mir aus gehen.

    Jedenfalls, was kann ich Ihr konkret sagen?!Sie soll zum Arzt?!

    Lg
    taimie
     
  4. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ich würde sie eher zum Therapeuten für Sexuelles schicken, wenn sie selbst etwas ändern möchte!

    lg Pia
     
  5. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    es gibt zeiten, da hat man einfach keinen bock drauf

    wenn man das nicht gleich als problem ansieht, iss halb so schlimm, da auch die anderen zeiten wieder kommen werden

    vielleicht drückt er auch immer die selben "knöpfchen" seit jahren - kann auch ziemlich berechnend und fad werden

    ich würd sagen, am besten keinen sex haben, bis man nimma anders kann als das gegenüber zu vernaschen

    sie sollte halt nur nicht frustriert sein, weil sie keinen bock auf sex hat, sondern annehmen wie sie sich gerade fühlt und anschaun warum es so ist, wenn sie das thema klären will

    wird schon alles irgendeinen sinn haben, wie es gerade is

    lg, frosch :blume:
     
  6. SandyEngel

    SandyEngel Guest

    Werbung:
    es gibt in wien - ich glaub im wilhelminenspital - sogar eine eigene ambulanz für sexualstörungen

    hab kürzlich eine sehr interessante und beeindruckende sendung darüber gesehen mit der medizinischen leiterin.

    sandy
     
  7. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    hmm.. achso ... war das schon immer so, oder isses erst so geworden?
     
  8. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo zusammen..

    es gibt die so genannten A - Sexuelle Menschen

    Typ A
    Personen, die einen sexuellen Trieb verspüren, sich aber sexuell nicht von anderen Personen angezogen fühlen. Diese Personen haben eine Art biochemisches Bewusstsein von Sex, praktizieren vielleicht auch Masturbation, würden aber nie mit einer Person sexuell interagieren.

    Typ B
    Personen, die sich von anderen angezogen fühlen, aber keinen Sexualtrieb verspüren. Sie haben tiefe emotionale Verbindungen zu anderen, sie lieben vielleicht auch eine andere Person – aber ohne jedes Bedürfnis, mit ihrem oder ihrer Geliebten sexuell zu interagieren, was körperliche Zärtlichkeiten nicht ausschließt.

    Typ C
    Personen, die sowohl sexuelle Triebe verspüren als auch die emotionale Anziehungskraft anderer Personen, die jedoch trotzdem nicht sexuell interagieren. Sie masturbieren im Zweifelsfall und lieben eine andere Person. Aber sexuelle Interaktion mit ihrem oder ihrer Geliebten und die „reine“ Liebe zu dieser Person sind für sie etwas völlig verschiedenes, das nicht zusammengehört.

    Typ D
    Personen, die weder einen sexuellen Trieb verspüren noch die emotionale Anziehungskraft anderer Personen. Das heißt jedoch nicht, dass diese Personen keine engen und emotionalen Freundschaften kennen oder haben, aber sie verspüren keinen Reiz an Liebe oder sexueller Interaktion.

    http://iq.lycos.de/qa/show/881270/Was+sind+A-Sexuelle+Menschen?/

    Liebe Grüße Tina:liebe1:
     
  9. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern
    ....vielleicht is sie aber auch nur nicht so glücklich wies scheint -fühlt sich unverstanden und allein?

    ;)
     
  10. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Liebe Taimie,

    So heikel ist das Thema gar nicht - sondern häufiger, als man glauben würde. Aber das ist nicht unter Freundinnen lösbar. Sexualstörungen gehören therapeutisch zum schwierigsten. (Du würdest ja Deiner Freundin auch nicht den Blinddarm operieren - sondern sie würde zum Arzt gehen.)

    Da können verdrängte Traumata mitspielen (Missbrauch, traumatische medizinische Behandlungen), eine schief gelaufene psycho-sexuelle Entwicklung (von Anfang an keine stimmigen Beziehungen mit Burschen/Männern, keine Identifikation mit der Weiblichkeit ... ), familiäre Verstrickungen, es kann nach einer Geburt auftreten usw. - da gibt es sooo viele Möglichkeiten. Da ist es sinnlos zu spekulieren.

    Es ist nur wichtig, es als ernsthafte und behandlungsbedürftige Thematik ernst zu nehmen - sonst kann das für sie und auch für die Partnerschaft längerfristig massive Folgen haben.

    Gawyrd
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen