1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine Beziehungen möglich - kann Aufstellung helfen?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Enai, 22. Mai 2007.

  1. Enai

    Enai Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte schon vor einiger Zeit mal einen Thread hier, in dem es darum ging, der Seele zu vertrauen. Dabei kam auch zur Sprache, dass ich unfähig bin, Beziehungen zu anderen Menschen zu haben.
    Nach den Beiträgen hier, wurde mir zwar einiges klarer (ihr habt mir so wunderbare Antworten geschrieben!!) - trotzdem lebe ich meine Isolation weiter, ich habe sogar das Gefühl, dass es schlimmer geworden ist.

    Meine Aufstellerin hat inzwischen "aufgegeben", sie meint dass ich erst meinen Widerstand lassen muss, dann könnte ich endlich Kontakte haben. Solange ich mich weigere, würde wohl auch keine Aufstellung helfen.

    Nachdem ich aber einfach nicht raus kann aus meiner Zurückgezogenheit, denke ich, ich sollte vielleicht bei jemand anders eine Aufstellung machen.
    Oder hilft das nun wirklich nicht mehr bei mir?? Ich habe schon mehrere Aufstellungen gemacht, zu anderen Themen, die mir sehr geholfen haben. Vieles in meinem Leben wurde bereinigt.

    Aber dass ich nicht in der Lage bin, Freundschaften zu schließen, geschweige denn eine Beziehung zu einem Partner zu haben, das liegt wie ein Fluch auf mir. Es fühlt sich an, als ob es außerhalb meines Einflusses steht, ich fühl mich gefangen in diesem Gefühl. Und ich hasse es langsam!!!!
    Mein Vater war genauso und er ist einsam gestorben. Alle Menschen hat er um sich vergrault und er tat mir so leid. Dennoch konnte niemand an ihn ran, ihm näher kommen. Er litt selbst darunter, trotzdem konnte er nicht anders.
    Ich habe Angst, dass ich genauso ende.
    Denn mir geht es genauso. Ich fühle mich verloren, doch ich ertrage keine Nähe.
    Es ist wie eine verdammte Falle und ich sitze fest seit meiner Kindheit und heute bin ich 50 Jahre alt!!!!
    Ich habe eine Kurzzeit-Ehe hinter mir und etliche Affären, aber ich habe in meinem ganzen Leben keine richtige Beziehung gehabt. Ich fühle mich manchmal wie ein Alien auf dieser Erde.

    Was meinen die erfahrenen Menschen hier in diesem Forum. Sollte ich woanders nochmal eine Aufstellung machen oder hat eine Aufstellung hier keinen Sinn? Aber was kann mir dann helfen?

    (Wenn jemand weiß wer sich als Therapeut speziell mit dem Thema Nähe beschäftigt, bitte schick mir eine PN mit der Adresse)

    Gruß
    Enai
     
  2. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Hallo Enai,

    Grundsätzlich kann man in einer Vor-Aufstellung anschauen, was notwendig ist, damit Du Dich einer Lösung (und damit : anderen Menschen, einer Partnerin) öffnen kannst.

    Ich habe allerdings auch erlebt, dass man damit an Grenzen stoßen kann, wenn man im Rahmen des Lebens der Familie bleibt.

    Meine persönliche Sicht : Wenn die Seele noch in einem unaufgelösten Problem in einem Vorleben hängen geblieben ist, und noch nicht wirklich frei ist für dieses Leben - dann ist es notwendig dieses Vorleben endlich abzuschließen. (Sonst schieben sich die beiden Leben wie eine Doppelbelichtung übereinander - körperlich ist man hier, seelisch erlebt man aber in einer Endlos-Schleife immer wieder die Traumatik des nicht abgeschlossenen Vorlebens.

    LG, Reinhard
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Reinhard,

    wie kann man Probleme aus dem Vorleben lösen? Mit einer FA?
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Eine Aufstellung ("Familienaufstellung" ist das ja genau genommen nicht mehr, weil es ja den Rahmen der Familie verläßt) - ist sicher eine gute Möglichkeit. Der Vorteil dabei ist, dass erkennbar ist, ob das Leben wirklich abgeschlossen ist. Und ob die Seele wirklich ganz im Heute angekommen ist. (Da kann sich zB. die Gesichtsfarbe merkbar ändern - dass zuerst sehr bleiche Personen plötzlich eine gesunde, kräftige Gesichtsfarbe bekommen.)

    LG, Reinhard
     
  5. Enai

    Enai Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    39
    Hallo Reinhard,
    danke für die Antwort.
    Das ist nun ein völlig neuer Aspekt. Und es ist auch ein wenig erschreckend, denn wenn die Seele für dieses Leben nicht bereit war, dann hat sie nun nicht mehr sooo viel Zeit. Das weckt den Gedanken in mir: Leben verpasst....
    Es wäre aber eine Erklärung dafür, warum ich mich mein Leben lang so quäle, schon von Kindheit an fühl ich mich fehl am Platz

    Ich war auf Deiner Internetseite und habe gesehen, dass Du solche Aufstellungen machst. Leider ist das sehr weit weg von mir..

    Wieso würde man den Rahmen der Familie verlassen? Ist meine Seele nicht aus meiner Familie?


    (Nur nebenbei bemerkt: ich bin eine Frau und wenn ich einen Partner hätte, wäre der männlich ;-) , weil Du "eine Partnerin" geschrieben hast)

    Viele Grüße
    Enai
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Lieber Reinhard,

    vielleicht frag ich jetzt blöd: Aber wie kann ich mir das vorstellen? Eine Aufstellung, wo ich in meinem früheren Leben repräsentiert werde?
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Enai,

    Man muss ja in das Vorleben zurückgehen, das noch nicht abgeschlossen ist - und da kannst Du durchaus mit völlig anderen Seelen Deine Zores gehabt haben, als die, denen Du in diesem Leben in Deiner Familie begegnet bist. Das weiß man im Vorhinein nicht.

    LG, Reinhard
     
  8. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ja - und die Personen, mit denen Du damals noch unbeendete schwerwiegendere Konflikte hattest (die sich jetzt noch stark hinderlich auswirken).

    LG, Reinhard
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Schade, dass du so weit weg bist, du hättest in mir einen Stammkunden gefunden.
     
  10. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    STAMMKUNDEN sind für einen Aufsteller nicht unbedingt ein Qualitätszeichen ... :)

    (Kleines Scherzal)

    Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen