1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Keine besserung.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von neumond, 6. Januar 2011.

  1. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Werbung:
    Momentan, bin ich am Ende meiner Weißheit! Lebe seit 42 Jahren mit dem vater meiner einzigen Tochter zusammen. Es waren schwere jahre: Als er jung war, Spielten andere Frauen eine Rolle, dies ist nun kein Thema mehr, da er krank wurde. Seit ungefähr zwei Jahren, liegt er nur noch auf dem Sofa, wird dicker, u. dicker, macht gar nix mehr, schläft bei Tage, des Nachts läuft TV, zwei Flaschen Wein werden benötigt, Man läuft nur noch im Schlafanzug zur Toilette u. wieder zurück. Dabei ist er klug, ich versteh einfach nicht, wie sich jemand so gehen lassen kann! Habe schon alles probiert, nur seine Meinung zählt, er, er, als ich noch zur Arbeit gehen konnte, war ich wenigstens ein paar Std. frei, nun bin ich seit einem Jahr in Rente, u. muß den ganzen Tag mitansehen wie der Mann immer mehr ab-baut! Hab ich alles falsch gemacht frag ich mich manchesmal.:confused:
     
  2. Semopsarius

    Semopsarius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    98
    Also ich kann dir mal aus besten Gewissen sagen, dass du mal ganz sicher nichts falsch gemacht hast! Mich wundert nur, dass du sowas solange mitgemacht hast (ich will jetzt nicht richten, keinesfalls aber ist halt meine Ansicht der Dinge ;))

    Es liegt allein in seiner Verantwortung ob er was aus seinem Leben macht oder gemacht hätte. Ich find das nur tragisch, das man andere Menschen da mit runter zieht und vorallem, dass du darunter leiden musst.

    Hat er den Mut zum Leben verloren?

    Das kann passieren aber sicher nicht für so lange. Für mich hat er einfach sich selbst aufgegeben...

    Wenn du meine Meinung hören willst:

    Ich würd ihm einen saftigen Arschtritt verpassen und ihn mal wieder mit der Realität konfrontieren. Man hat Verantwortung zu tragen gegenüber seinen Mitmenschen und Verpflichtungen die man zu erfüllen hat. So ist das Leben und keine Umstände können das verfälschen.
    Ich könnte sowas unter wirklich extremen Bedingungen verstehen aber was ich gelesen habe ist das ja bei euch nicht der Fall.
    Wenn er einfach keine Lust hat für seine Familie da zu sein und sich lieber auf der Couch betrinkt und du das auch noch alles finanzieren sollst dann gebe es für mich nur ein paar Möglichkeiten:

    Entweder er reißt sich zusammen und macht was oder ich schmeiß ihn raus.

    Sorry das ich hier so aufbrause aber ich kann das nachvollziehen.

    UND DU BiST SICHER NICHT DARAN SCHULD!!

    Nimm dir das bitte zu Herzen! Er kann dich sicher nicht für sein Versagen verantwortlich machen obwohl das ja sehr bequem ist..

    Alles liebe
     
  3. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Mit rauwerfen, geht nichts, der geht nicht, ich kann auch nicht gehen, habe zu viele Tiere, die mich brauchen, auserdem lebe ich in diesem haus seit 30 jahren zur Miete, soetwas bekomme ich nie wieder, es ist alles, irgendwie auswegslos, bin auch keine jammersuße, aber, heut, habe ich mich einfach überfordert gefühlt, weiß nicht ob jemand versteht was ich meine!
     
  4. Semopsarius

    Semopsarius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    98
    Natürlich Neumond, ich kann sehr gut verstehen wie du dich fühlst.

    Sowas ist immer eine sehr delikate Situation aber du musst eine Lösung finden denn sonst wird er dich vollends zerstören. Schon um deinet Willen...
    Nichts ist ausweglos nur die Auswege sind extrem schwer.

    Ich fühle echt mit dir und es tut mir sehr weh wie du deine Umstände schilderst. Es muss unvorstellbar schwer sein so tag ein tag aus zu leben...

    Wenn du darüber sprechen willst kannst du das gerne machen ;)

    LG
     
  5. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    da ich Wert drauflege, jedem sollte es gutgehen, ob Mensch, oder Tier, habe ich mich mein ganzes leben lang bemüht, es jedem rechtzumachen, nur ich, kam dabei zu kurz, es kam nie etwas zurück, ich, war immer parat, mit Rat u. Tat, plötzlich, geht nichts mehr, ich fühle mich in die ecke gedrückt, auch die geistige Welt, scheint sich abgewandt zu haben!
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Welche Krankheit hat er denn, wie alt ist er und wie ist sein Leben verlaufen? Hältst du für möglich dass er depressiv ist und sich aufgegeben hat? Flucht in die Ersatzwelt des TVs, des Weines und des Schlafes?
    Wenn er psychisch krank ist, wirst du ihm eh nicht helfen, bzw. die Allgemeinsituation nicht ändern können, da müsste er schon selbst aktiv werden und sich Hilfe suchen. Ansonsten hast du definitiv nur 2 Möglichkeiten: Weiter so wie bisher, oder gehen und dein Leben vollkommen verändern.
    Du musst für dich klären ob das Haus wichtiger ist, als die Tatsache wie schlecht es dir neben diesem Mann geht, ob du wirklich "viele" Tiere haben musst, oder vielleicht nur eines oder zwei, ob nicht ein anderes Haus oder eine Wohnung für dich alleine deinem Seelenfrieden zuträglich wären.
    Was sagt denn eure Tochter zu dieser ganzen Geschichte?

    R.
     
  7. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Tochter, würde den vater nie alleine lassen, sie ist sehr verantwortlich eingestellt, ich persönlich, könnte ihn auch nicht hängenlassen, wahrlich, ei Teufelskreis, ist mir schon klar! Ich danke euch für eure Teilnahme, hoffe, u. wünsche mir, Kraft, es irgendwie anzunehmen!
     
  8. Semopsarius

    Semopsarius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    98
    Findest du nicht das es da mal langsam Zeit wird sich um dich zu kümmern?
    Findest du nicht das du es verdient hättest mal richtig glücklich zu sein?

    Wen man so viel geschenkt hat ohne je etwas dafür zu bekommen hat man wahrlich mehr verdient ;)

    Jetzt ist es genug mit der Aufopferung, jetzt bist du dran! Aber das muss dir selbst klar werden. Du musst selbst dafür sorgen so wie du für andere gesorgt hast.

    Es liegt allein bei dir, du entscheidest, vergiss das nicht.
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    An der Nordsee
    Klar, vor allem wenn ein anderer die Verantwortung für ihn übernimmt, nämlich du.
    Da kann ich auch sehr veranantwortungsbewusst sein, wenn ein anderer die Arbeit und den Ärger abkriegt.
    Wenn du ihn nicht "hängen lassen kannst", dann ist doch eh klar wie es weiter geht und der Thread hier erübrigt sich.
    Vielleicht solltest du wenigstens versuchen dir ein Hobby außer Haus zu suchen, dich mit Freundinnen zu treffen, mal ins Kino zu gehen etc., so dass du das Elend wenigstens nicht ständig vor Augen hast.

    R.
     
  10. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Werbung:
    Sempobsarius, ich weiß, du hast Recht, ist für mich klar, alles logisch, mal sehn, ob ich es für mich umsetzen kann, ich, konnte schon vielen Leuten Kluge Infos geben, nur mir, für mich persönlich, fällt mir gar nix ein! da bin ich irgendwie total blokiert!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen