1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kein Spaß

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von LoneWolf, 1. Juli 2007.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das Lustige ist jetzt weggegangen.

    Hat sich einfach den Mantel genommen und ist raus bei der Tür und das bei diesen sommerlichen Temperaturen. Daraus schließe ich, dass es weiter weg, in kalte Regionen der Erde verreist ist und ein dunkle Ahnung überkommt mich, dass es so bald nicht mehr zurück kommt.

    Ob es mich wohl für immer verlassen hat?

    Ob es Sinn macht, hier solange herum zu schreiben, rundherum um das Dunkeltrübe in mir, bis sich meine nach unten verkrampften Mundwinkel wieder nach oben entspannen? Oder wär das wieder nur künstliche Heiterkeit?

    War die Heiterkeit in mir vorher vielleicht auch nur künstlich? Hat das Lustige mich am Ende - mich am Ende? - Michael Ende? - mich am Ende bereits vor langer Zeit verlassen?

    Bisher dachte ich ja, das mein Lachen zumindest zu 90% echt ist. Die 10% Ausschußlachen hätte ich ja gern in Kauf genommen. Die Welt ist nicht perfekt. Der Mensch ist es auch nicht und somit auch sein Lachen nicht immer, 100%ig und rein.

    Aber wer weiß, velleicht war es umgekehrt. Die ganze Zeit schon. Vielleicht waren die ganze Zeit schon bestenfalls 10% echt und der Rest gelogen. Man ist ja manchmal auch Meister im Selbstbetrug. Ich weiß es ja nicht. Was ich aber weiß, weil ichs ja grad erlebt hab:

    Das Lustige ist weggegangen, einfach raus bei meiner Tür und einfach so: scheinbar ohne Grund.

    Jetzt beend ich aber das Getippsle hier,
    bevor ich hier was konstruier
    und tief und tiefer, immer tiefer
    im Trübsinn mich verlier

    :morgen:
     
  2. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ist der Mensch, das Individuum, ein einzel-ICH eben eine Projektionsfläche für die Wünsche und Vorstellungen eines anderen ICH? Und ist das gut, ist das der Kommunikation dienlich, wenn das so ist?

    Ich weiß es nicht. Ich weiß so wenig über den Menschen, gerade so, als wär ich eben erst geboren. Auch über mich selber, obwohl ich manchmal meine, mich zu kennen. Mir ist, als würd mein Wissen über den Menschen immer weniger statt mehr, je länger ich leb.

    Ja, ich weiß, ich stelle zu wenig Fragen im Forum, weil ich mich oft nicht trau und weil da am End vielleicht wieder ein Chaos rauskommt, wo ich mich selber nicht mehr auskenn. Daher red ich soviel mit mir selber rum. Die Zwischenfragen: wie ist das zu verstehen, wie meinst du das, das ist meine Meinung, das ist deine Meinung. Dem bin ich irgendwie nicht gewachsen. Ich hab eigentlich nicht viel an Meinung anzubieten. Ich seh irgendwo einen Krieg im Fernseher und sag: "Scheisse!" wurscht, obs ein gerechter Krieg is oder ein ungerechter, ich seh die ganzen Toten und brennenden Dörfer und mir fällt nix gscheiteres mehr ein als: "Scheisse!" Über die politischen Hintergründe kann ich mir gar keine Gedanken mehr machen, weils mir sonst den Schädel zerreisst in Milliarden kleiner Teile. Ich bin Primitiv, ich weiß; ich hab auch nie ein Geheimnis draus gemacht.

    Hier in aufgeschrieben schreib ich einfach was in mir ist und mein es so, wies da steht. Ich selber frag mich ja nicht, wie ich was mein.

    Was ich mich aber frag: Warum is das Lustige jetzt plötzlich wieder weggegangen von mir? Ich vermut ja, mein Kommunikationsproblem im Alltag is der Grund, ich weiß echt nicht, wie ich das lösen soll, das wird immer schlimmer mit mir. Ich überleg schon die ganze Zeit, ob ich nicht ein Schweigegelübbte ablegen soll. Nein, nicht nur im Forum hier. Ganz allgemein.

    Wenn ich zu einem Krieg nicht mehr sagen kann, als "Scheisse!", wenn ich mich nicht beteiligen kann, an der großen Diskussion um die politische Lösung von schmerzhaften gesellschaftlichen Phänomenen wie eben auch Krieg eines ist und jede andere Form von Terror, Vergewaltigung, physischem und seelischem Mißbrauch jeder Art und immer nur sagen kann "Scheisse", was hat da mein Dasein überhaupt noch für einen Sinn?

    Ich kann nur sagen "Scheisse", weil ich ja auch noch in mir selber in komprimierter, schwer verdichteter, auf einen kleinen, mickrigen, schwarzen und toten Punkt zusammengepreßter Form soviel Übles und Grausames weiß und meine ganze Kraft dafür brauch, diesen Punkt zu verdichten, festzuhalten, dass er nicht, angeheizt von der äußeren Atmosphäre des Krieges, explodiert, in einem Urknall des Grauens und mein ganzes, kleines aber hübsches Universum von innen her wieder demoliert und versaut und nebenbei auch noch ein paar kleine, unschuldige Nachbaruniversen recht heftig verletzt, in Seele und Gemüt, wenn ich wieder mal zu einem Ar***loch aller erster Scheisshausklasse mutier - was könnte ich sonst tun, als ein Schweigegelübbte abzulegen, solange ich noch einigermaßen im Frieden bin, mit mir und der Welt?

    Und wenn ich wieder im Fernseher einen Krieg seh, eben einfach nur leise in mir "Scheisse" sag, dass es keiner der Umstehenden hört. Weil als Diskussionsgrundlage is das zu wenig. Das ist klar.

    Ein Schweigegelübbte und beten was das Herz hergibt, sozusagen aus allen Liebeskanonen auf Gott schießen, dass das Böse endlich Erlösung findet. In mir und in der Welt. Und ich mich endlich schweigend und aus dem Herz heraus auf die kleinen und wichtigen Dinge meines unmittelbaren Umfeldes konzentrieren kann, auf den Nächsten. Aus dem Herz heraus und nicht so halbherzig, wie bisher.

    Ich hoff, das Lustige kommt bald wieder zurück zu mir, sonst brennen mir die Vorzählersicherungen ab. Gott, warum is aus mir so ein Psychopath geworden, warum kann ich nicht einfach ein stinknormaler, braver Arbeiter und Familienvater sein. Ich will nicht mehr.
     
  3. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Genau! :morgen:
     
  4. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    [​IMG] Einfach. So. Weil mir zu Krieg zum Beispiel auch nix anderes einfallt...
     
  5. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ich habs mir ja zwischenzeitlich schon gedacht, dass es sicher auch gebildetere Menschen - sag ich jetzt mal wirklich frei von jeder Ironie - gibt, denen nichts gscheiteres dazu einfallen würde, angesichts einer scheinbar recht schwer zu lösenden Problematik. Auch für kluge Köpfe, wie die Geschichte zeigt.

    Is auch schon wieder vorbei, mein kleiner Anfall. Mir is noch nicht nach richtig drauf los lachen, aber es geht wieder aufwärts, mit dem Schienenverkehr :)

    Das Lustige is noch unten auf der Strasse und wartet auf mich. Ich muss wahrscheinlich mal wieder ein bisserl Bienen und Hummeln fotografieren gehen, dass ich auf andere Gedanken komm :clown:

    Schönen Tag für Alle :liebe1:
     
  6. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Werbung:
    Hallo Karthasix...

    Mach dass... fotografiere, mach dass , was Dir Spass macht , was Du gerne machst ... Denn dann fängst nämlich an , Deine handbremse , die ganz fest angezogen hast , wieder zu lockern!! Die hälts nämlich fest wie sau !!! lach

    Liebe Grüsse Tina:liebe1:
     

Diese Seite empfehlen