1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kein Glück in meinem Leben

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Dani1980, 27. November 2009.

  1. Dani1980

    Dani1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Ich bin jetzt echt schon frustriert und vielleicht kann mir jemand einen Rat geben. Denn ich stehe voll an. Habe kein Glück in der Liebe und auch nicht im Beruf. Bin jetzt schon seit einem Jahr ohne festen Job und hab bis dahin immer irgendwelche Jobs gemacht um mir mein Leben finanzieren zu können- hab aber eine Ausbildung im Verkauf- bin darin aber nicht mehr glücklich gewesen. Nun da mich Krankenschwester immer interessiert hat habe ich es probiert und den Aufnahmetest zwar gemacht aber heute eine Absage bekommen. Auch sonst erhalte ich überall Absagen. Bin schon total fertig. Auch in der Liebe klappt es überhaupt nicht. Seit fünf Jahren bin ich single bzw. hatte ich Bekanntschaften die nach höchstens drei Wochen wieder verflossen. Ich bin bald 30 und muss ehrlich gestehen dass ich echt in einer Krise bin. Alle meine Bekannten sind mittlerweile in ihren Jobs erfolgreich haben feste Beziehungen ich will mich schon gar nicht mehr mit denen treffen weil ich mich schäme und es mir peinlich ist.
     
  2. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn dich der Pflegeberuf so interessiert und an Krankenpflege so schlecht heran zu kommen ist, dann probier es doch mal mit der Altenpflege.
    Hat auch was mit pflegen zu tun und ist ein Beruf mit Zukunft, da die Menschen immer älter werden. Und in der Richtung wird eigentlich immer dringend Personal gesucht. Wenn du keine Lust mehr auf eine Ausbildung hast, dann kannst du auch ohne Ausbildung in einem Altenheim arbeiten. Man wird angelernt. Aber Menschen zu helfen bringt einem sehr viel. Was glaubst du, woran es liegt, das du bisher so viel Pech in der Liebe hattest?
    Woran ist es immer gescheitert? Aber peinlich muss dir deine Lage nicht sein.
    Jeder hat Probleme, die von einigen sind nur etwas grösser als die der anderen. Und die meisten Menschen reden nicht über ihre Probleme, weil sie ihnen peinlich sind. Daran solltest du immer denken. Keiner ist perfekt.
    Jeder hat seine Markel und sein Päckchen zu schleppen.
    Ich halte dich für stark, weil du den Must hast über deine Probleme, Ängste und Gefühle zu reden.




    LG Nefri
     
  3. Sphaera

    Sphaera Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    193
    Hi,
    wie siehst du dich selbst?
    Schätzt du dich? Magst du dich? :rolleyes: Was strahlst du auf andere aus?:confused:

    Man sagt doch, nur wenn man sich selbst liebt kann man auch auf die Liebe eingehen. :umarmen:

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du optimistischer wirst und auch für dich das Glück findest, besser gesagt lass es zu dir kommen.:liebe1:
     
  4. walkergeri

    walkergeri Guest

    Genau, das ist mutig, darüber zu reden und es nicht zu überspielen.
    Ich war schon 2 mal für jeweils eineinhalb Jahre arbeitslos, also weiß ich gut wie du dich fühlst. Anfangs hab ich es immer genossen, soviel Freizeit, dann wird es aber frustrierend und depremierend, weil auch das Geld knapp wurde und ich Schulden machte. Aber immer im letzten Moment wo ich echt am Boden war, gab mir das Schicksal einen guten Job.
    Deshalb hoffe ich auch für dich das Schicksal etwas bereit hält. Also Kopf hoch, die Durststrecke ist vielleicht bald zu Ende. :)
     
  5. walkergeri

    walkergeri Guest

    Wichtig ist in das Leben zu vertrauen und offen für Neues zu sein.
     
  6. magnolia

    magnolia Guest

    Werbung:
    Hallo Dani1980,

    deine Situation kann ich gut nachvollziehen. Ist wirklich nicht einfach, dabei zuzusehen, wenn Bekannte in deinem Alter den "gesellschaftlichen Traum" leben.

    Ich hab mir immer vorgestellt, dass ich mit 30 ganz toll da stehe. Umso blöder wars für mich, dass ich an meinem 30igsten Geburtstag arbeitslos, finanziell am Boden und frisch getrennt war. Im Grunde wars so traurig für mich, dass ich schon wieder drüber lachen musste.

    Vielleicht solltest du deinen Maßstab für Erfolg überdenken. Nicht dein Beruf, nicht deine materiellen Besitztümer oder das Geld machen dich zu einem großen Menschen.

    Wenn du sehen willst, was du wirklich hast, dann brauchst du nur die Augen zu schließen :rolleyes:
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.845
    Ort:
    hear(hier)
    ja schliesse mich meinem vorredner an ...erstmal macht es sinn...dass du da bist ...und an diesem grossen traum von uns allen mit teilnimmst ...auch wenn du noch nicht genau weisst ...welche rolle du darin genau spielen wirst ...das wird sich dann schon zeigen ...:umarmen::)
    schön ...dass es dich gibt ...sag ich einfach mal so...
     
  8. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Wir Menschen in diesem Kulturkreis orientieren uns an den falschen Sachen. Ein Indianer hätte kein Problem damit arbeitslos zu sein. Und ein Buddhist hätte kein Problem damit mit 30 noch Single zu sein.
    Man könnte zum Beispiel genauso gut glauben dass man erst frühestens ab 40 zu einer glückverheißenden stabilen Beziehung fähig ist, je später je besser,
    je reichhaltiger. Und jedes Jahr das du weiter alleine verbringst macht dich reifer und einfühlsamer für die Beziehung die noch kommen mag. Wann immer.
    Wenn Langaushalter, Standhafte und Reifesucher - also Menschen die sich wirklich bereit machen, um dann dem Partner eine Freude sein zu können - in unserer Kultur hochgeachtet wären, dann liebe Dani
    hättest du jetzt kein Problem.


    Nur ein Beispiel
     
  9. Dani1980

    Dani1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    19
    Ich danke euch allen für diesen Antworten. Bin aber momentan einfach zu mies drauf um sie wirklich zu verstehen. Problem ist auch dass ich in meinem Verwandten -und (engeren) Bekanntenkreis eigentlich die einzige bin die sich sozusagen auf dem spirituellen Weg befindet und es auch total schwer ist es ihnen zu erklären. Das macht das ganze noch schwieriger. Sie leben alle nach einem Schema- du musst arbeiten und du musst das und jenes. Ich bin eigentlich ein Gefühlsmensch und handle vom Bauch heraus. Allerdings bin ich dadurch auch schon oft auf die Nase gefallen. Ich weiss nicht genau wie ich es beschreiben soll. Ich möchte gern arbeiten aber ich hab schon genaug von den Jobs indem man nicht weiterkommt. Mir wird mit der Zeit leider dann immer langweilig und es gibt keine Herausforderung für mich. Und...ja in der Liebe... möchte ich halt einfach einen Mann der mich nicht betrügt belügt und ich nicht ständig eine von vielen bin. Das war/ist das Problem.
     
  10. walkergeri

    walkergeri Guest

    Werbung:
    Zuerst würde ich mich auf dich selbst konzentrieren, dann der Job und wenn es dir wieder gut geht, dann kann ja der Mann kommen ;) Vielleicht entdeckst du ja an dir Interessen die du beruflich oder in einer neuen Ausbildung einsetzen kannst. Schau welche Möglichkeiten dir das Leben bietet.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen