1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Katzenfrage - drinnen oder draußen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Candela, 8. November 2007.

  1. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    56
    Ort:
    viel zu weit im Norden
    Werbung:
    Liebe Katzenfreunde

    ich bräuchte euren Rat!
    (Falls ich hier falsch bin, bitte verschieben!)
    Ich habe eine dreijährige norwegische Waldkatze. Sie ist seit ihrem 5. Lebensmonat bei mir. Bis dato lebte ich immer in einer Wohnung mit ihr. Vor zwei Monaten haben wir (mein LG und ich) ein altes Haus auf dem Land gekauft, mit Garten. Wir hoffen, bis nächsten Sommer soweit mit dem Renovieren fertig zu sein, dass wir rausziehen können.
    So, jetzt mein Anliegen: Kann ich mein Kätzchen rauslassen im neuen Haus? Ich habe ihr in unserer jetzigen Wohnung bei einem Fenster unter der Dachschräge einen kleinen Katzenbalkon gebaut, den sie über alles liebt. Also ich habe das Gefühl, dass sie sehr gerne draußen wäre, aber ich habe auch total Angst, wegen der Autos und so... sie ist es eben nicht gewöhnt, draußen zu sein.
    Irgendwie hätte ich ein total schlechtes Gewissen, sie im Haus zu halten, wenns draußen einen wunderschönen Garten gibt, andererseits würde ich es mir nie verzeihen, wenn ihr etwas zustößt.....
    was soll ich tun???

    lieben Gruß
    Candela
     
  2. Kessy

    Kessy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.435
    Hallihallo!

    Hmm... schwierig! Die gleiche Frage stelle ich mir eigentlich auch. Ich habe zwar momentan keine Katze (war auch eine Wohnungskatze), weil ich meine leider voriges Jahr einschläfern lassen musste... wir sind aber gerade am Haus bauen und werden in einem halben Jahr ca. dann ins Haus einziehen - ebenso großer Garten... Ich frage mich auch, wenn ich mir dann wieder eine Katze nehme... soll ich sie nur drin halten - oder ist sie dann arm, wenn sie aus dem Fenster schaut und die "Freiheit" sieht... aber wenn ich dann den ganzen Tag arbeiten bin und erst Abends heimkomme... und sie ist draußen... ist das dann auch blöd?

    Tut mir leid, dass ich dir nicht weiterhelfen konnte. Werde aber weiterverfolgen, was andere dazu meinen ;-)

    Liebe Grüße
    Kessy
     
  3. puenktchen

    puenktchen Guest

    Hallo Candela
    wenn sie im neuem Haus auch so einen Balkon o.ä. bekäme und sich wohlfühlt, würd ich sie nicht rauslassen (die erste Zeit ja sowieso nicht). Für die Katze ist zwar Freiheit schön aber auch gefährlich.
    Alles Gute Euch
    gruß puenktchen
     
  4. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    56
    Ort:
    viel zu weit im Norden
    hallöle,

    pünktchen, ich könnte versuchen, ihr wieder so einen Balkon zu bauen, müsste man mal sehen, wo....
    die Sache ist die, dass sie schon mal für drei Wochen "frei" war, da hatte ich sie auf Urlaub in Oberfranken mit, das war ein kleiner Innenhof, mit hohem Scheunentor und drei verbauten Seiten, wo sie nicht rauskonnte. Aber sie lag den ganzen Tag im Garten, hat sogar draußen geschlafen und sich unter den Büschen verkrochen, sie war total glücklich. Das Schönste war für sie, Vögel zu jagen (keine Angst, es blieb bei den Versuchen, die oberfränkischen Vögelchen sind sehr schnell, :weihna1).....

    Deshalb mein Dilemma, ich konnte ja schon mal miterleben, wie sehr ihr das gefiel!

    Ich liebe meine Katze über alles und deshalb frage ich mich ja, ob ich ihr die Freiheit vorenthalten darf, aber da ist eben das "ABER" : Was, wenn ihr etwas zustößt....??

    lieben Gruß
    Candela
     
  5. Katarina

    Katarina Guest

    Liebe Candela,

    ich muss zugeben, dass ich es noch nie so recht nachvollziehen konnte, weshalb man eine Katze (so sie nicht gerade blind ist) ausschließlich in der Wohnung hält. Ich kann zwar die Angst, dass ihr etwas passiert, sehr gut nachvollziehen. Dennoch: wie kann man ein so freies Wesen wie eine Katze im Haus einsperren? Das erscheint mir total widernatürlich.
    Natürlich kann Deiner Katze draußen etwas zustoßen. So ist das Leben. Was meinst Du, mit welchen Argusaugen ich die ersten selbständigen Schritte in die Freiheit bei meinen Kindern beobachtet habe? Gefahren lauern überall. Straßenverkehr, Lustmolche, Tierfänger. Aber das Leben hat auch andere Seiten. Der Wind, der durch das Fell fährt, die Sonne, die einen draußen wärmt, das Gefühl von Regen auf der Haut, die Spur einer Maus, all die Faszination, die das Leben in der Natur bereit hält. Willst Du - aus Sorge - Dein Tier von all diesen wunderschönen Erfahrungen fernhalten? Das ist doch nur ein halbes Leben.
    Nun ist Dein Kätzchen nicht daran gewöhnt, draußen zu sein. Und das ist in der Tat ein Problem. Habt Ihr denn einen Garten? Vielleicht könntest Du sie ja bei ihren ersten Schritten in die Freiheit begleiten, - uU zeitweise auch mit einer Leine. Wenn sie das Leben draußen nicht kennt, wird sie sicherlich ohnehin sehr ängstlich sein und kann sich so tatsächlich in Gefahr bringen. Vielleicht wäre eine langsame stufenweise Umstellung auf "Freigängerdasein" sowohl für Dein Kätzchen als auch für Dich eine gute Lösung.

    Katarina :)
     
  6. Halastjarna

    Halastjarna Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    217
    Werbung:
    Das ist alles eine Frage der Sichtweise und über das Thema kann man sich wochenlang die Köppe einhauen. Ich denke es gibt hier kein generelles richtig oder falsch sondern nur das für die eigene Person, die Tiere und die äußeren Umstände passende Wahl.

    Ich persönlich vertrete allerdings die Meinung, dass man Katzen rauslassen sollte oder sich erst gar keine zulegen sollte. Ich hätte mir nie Stubentiger geholt, wenn ich in eine Wohnung gezogen wäre in der Freigang unmöglich ist. Dass keine große Straße in der Nähe ist und wir fast im Grünen wohnen, war mit ein Kriterium zur Wohnungswahl.

    Ich habe den Vergleich zwischen reinen Wohnungskatzen (meine zwei Katzensitter haben bzw. hatten 2 bzw. 3 Katzen) und unseren Freigängerkatzen.
    Wenn ich erlebe wie überglücklich meine Racker sind, wenn sie rausdürfen, wie totunglücklich sie schreien und die Wohnung auseinandernehmen, wenn sie mal länger nicht raus dürfen (wegen TA-Besuch), wenn man eine übers ganze Gesicht strahlende Katze sieht die gerade ihre erste Maus angeschleppt hat, dann ist für mich eigentlich gar kein Zweifel daran, dass sie das brauchen.

    Mal davon abgesehen sind sowohl mein Freund als auch ich berufstätig und daher tagsüber nicht zu Hause. Eine Katzenklappe konnten wir nicht einbauen (da Mietwohnung und keine gescheite Möglichkeit) und die Katzen entscheiden sich morgens ob sie drin oder draußen bleiben möchten. Das klappt erstaunlich gut und sie können sich dann draußen austoben während wir weg sind oder halt gemütlich drinnen schlafen. :banane: Es gibt draußen auch einige Unterschlüpfe und eine Katzenhütte, falls ihnen doch mal zu kalt ist.
    Wären sie dagegen reine Wohnungskatzen wären sie den größten Teil des Tages alleine in der Wohnung eingesperrt und hätten keine Abwechslung außer sich gegenseitig zu verprügeln (was leider viel zu häufig passiert) oder die Spielmäuse von einer Seite der Wohnung in die andere zu schubsen.

    Klar, es kann immer was passieren, sie springen vor ein Auto, der Jäger erwischt sie, sie geraten in eine Marderfalle (leider schon passiert, aber zum Glück eine Lebendfalle), werden beim Nachbar in der Garage eingesperrt (leider auch schon passiert) oder sonstige Unfälle. Da steckt man leider nicht drin. Ich mach mir auch oft genug Sorgen, wenn die Tiger mal die 2. Mahlzeit verpassen weil sie gerade irgendwo rumstreunern. Aber ich bin der Meinung, wenn ich der Katze kein artgerechtes Leben ermöglichen kann, dann ist das Halten einer Katze größtenteils Eigennutz.

    Aber wie gesagt, das hängt von jedem einzelnen ab. Habt ihr verkehrsreiche Straßen in der Umgebung? Wie sieht es mit sonstigen Gefahren (freilaufenden Hunden etc.) aus? Kannst du es ertragen, dass die Katze mal eine Mahlzeit verpasst und nächtelang wegbleibt? Kannst du es mit deinem Gewissen vereinbaren wenn jeden 2. Tag eine Maus auf der Fußmatte liegt? Kannst du unter Umständen im Sommer den Tierchen pro Tag 10 Zecken ziehen?

    Grüßle
    Sandra
     
  7. Halastjarna

    Halastjarna Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    217
    Ach so und wegen dem "Nicht draußen auskennen". Bei unseren war das so, dass wir einfach mit ihnen raus sind (anfangs mit Leine, ist aber nicht bei jeder Katze machbar) und ihnen die Umgebung gezeigt hatten. Danach sind wir einfach mit ihnen raus und sie haben um uns rum selbständig alles erkundet und zwar schrittweise.

    Gibt dann auch so Tricks wie:
    - vor dem 1. Freigang nicht füttern, damit sie zum Essen wieder reinkommen
    - sich einen speziellen Ruf für besonders schmackhafte Leckerlies angewöhnen und sie damit wieder reinholen (und das Zeug natürlich dann geben)
    ....

    Grüßle
    Sandra
     
  8. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Hallo :)

    Eine Katzentür kaufen, einbauen, die Katze mal rauschieben - fertig :)
     
  9. Halastjarna

    Halastjarna Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    217
    Und dann über die neuen Haustiere die "eingeführt" werden (lebenden Mäuse, halbtote Vögel...) freuen :stickout2

    Grüßle
    Sandra
     
  10. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Werbung:
    Ganz natürlich... :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen