1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Katzen mit Epilepsie

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Tigerenterl, 17. Juni 2008.

  1. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Hat jemand zufällig eine Katze die Epilepsie hat und behandelt sie mit Reiki???
     
  2. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    also die werbuntg des "katzenschrecks" zu so einem bwitrag ist schon geschmacklos!!!
    kann man das nicht ändern???
    hast du schon versucht, herzchakra mit drittem auge auszugleichen?
    die katze sollet auch nicht in die nähe von fernseher, computer etc..
    ich weiß das noch aus meiner tätigkeit als behindertenbetreuer..
    jedes flimmern kann einen anfall auslösen..
    wenn du magst, überletg ich mir einne behandlungsplan, den du versuchen kannst
    alles liebe
    thomas
     
  3. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ich hab nachgeschaut.. also, wie gsagt chAkren 4 und 6 ausgleichen; 5 kannst auch dazunehmen
    gib ihr besser nicht DIREKT reiki, wenn sie ienen anfall har,a ber du kannst versuchen ihr vorher, wenn du es merkst, zu geben oder zu schicken, die anfallsituation mit reiki vorbereiten ODER VERSUCH, ihr während eines anfalles zu SCHICKEN!! aber vorsichtig für den anfang...
    und oft im kopfbereich reiki geben
    alles liebe
    thomas
     
  4. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    danke lieber thomas, das weiß ich alles. ich "hoffte" auf erfahrungsberichte!
     
  5. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    thomas, ich wollte mich trotzdem noch bedanken für deine mühe, fürs nachschaun!!!! :)
     
  6. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    mach ich gern.. ich weiß jetzt wie es ist, wenn man ein chronisch schwer krankes tier hat:-(
    alles liebe
    thomas
     
  7. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    versteh ich, ich hab zwei tiere mit 3 chronischen krankheiten, aber es relativiert sich alles im leben..........
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ja ich weiß.
    manchmal fragt man sich aber, warum...
     
  9. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    GENAU DARUM!!!!!! ich weiß, warum ich meine hab, weil sie sonst schon lang tot wären.....

    denk drüber nach, was du mal über f. gesagt hast :)
     
  10. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    Werbung:
    mal eine frage - mehrere katzen, die epilepsie haben ?????
    das wäre ungewöhnlich.
    epilepsie ist bei katzen sehr selten.
    ich habe schon hunde mit epilepsie mit prana behandelt.
    es ist ja nicht jede epilepsie gleich, vor allem nicht die ursache dahinter.
    aber hunde sprechen sehr gut darauf an.
    bei manchen braucht es eine ganze zeit und viel geduld, bis die anfälle wirklich seltener und schwächer werden und aufhören, aber es funktioniert, wenn man alles (!!) was nicht in harmonie ist, behandelt.
    und das sind meist nicht nur gewisse chakren, plexi und systeme, die angeblich bei epilepsie betroffen sind.
    natürlich liegt auf den "zuständigen" chakren und systemen das augenmerk, aber oft besteht auch ganz woanders ein problem.
    das muss man mitbehandeln, damit das was wird. ;)
    ich halte nicht viel vom "08/15- vorgehen"........

    was genau wolltest du eigentlich wissen ?
    ich kann dir gerne schreiben, was ich alles auf jeden fall mitbehandle...... ;)

    alles gute für euch !
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. idefix15
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.788
  2. susanne40
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    589
  3. lichtwind
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    2.619

Diese Seite empfehlen