1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Katze ständig verschleimt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Isisi, 26. Oktober 2014.

  1. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Meine Katze ist jetzt schon seit Wochen ständig verschleimt und es brodelt beim Atmen. Immer nach dem Tierarztbesuch ging es ihr einige Zeit besser und dann ging es wieder los.

    Vor anderthalb Wochen war es dann so schlimm und sie stank auch aus dem Maul, so dass ich sofort wußte dass sie jetzt vereitert war. Sie zog mühsam die Luft durch das Maul. War auch gar nicht mehr so lebendig, antriebs- und appetitlos. Beim Tierarzt bekam sie dann Freitag eine Antibiotikaspritze und es schien zu einer wundersamen Blitzheilung gekommen zu sein. Montags bekam sie die zweite Spritze und morgen sollten wir noch mal zur Kontrolle kommen.

    Nun ging es ihr die ganze Woche gut und ich hatte gehofft das Thema sei durch. Aber seit Freitag brodelt es wieder etwas beim Atmen. Nicht viel und es geht ihr dabei sehr gut. Aber ich befürchte dass das jetzt wieder los geht.

    Morgen müssen wir ja sowieso zum TA. Aber ich wollte mal fragen ob das hier jemand auch kennt und wie es bei euren Katzen weg ging.
     
  2. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    Eh lauter TÄ hier :)

    Ich tippe per Ferndiagnose auf verschleppten Katzenschnupfenvirus.

    Oder: Ist sie geimpft?

    Oder: Warst du erkältet?

    Bissle Bisolvon - oder/und Kamillenteedampfatmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2014
  3. Isisi

    Isisi Guest

    Ja, letztes Jahr Ende September. Dieses Jahr noch nicht weil der TA ihr nicht die Belastung zu der jetzigen Behandlung zumuten wollte.

    Nein.
     
  4. puenktchen

    puenktchen Guest

    sind Zähne und Zahnfleisch o.k. bei deiner Katze? das fällt mir jetzt spontan so ein, weil Du schreibst daß sie aus dem Mäuli gerochen hat

    Gute Besserung wünsche:brav:
    hab selber die Erfahrung gemacht bei meinem Hund, daß er in einer guten Tierklinik besser aufgehoben ist als bei unserem Tierarzt hier um die Ecke
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.716
    Ort:
    Berlin
    Die Tierärztin einer Freundin hatte mir mal B-Vetsan empfohlen, wie drei von fünf Viechern erkältet waren, und sie sich ständig gegenseitig angesteckt haben.
    Das hat suuuuuuuuuuuuuuper geholfen und auch den Schleim gelöst.
    Versuch das mal.

    :)
     
  6. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3.378
    Ort:
    ♡ Berg, Wald und Wiese ♡
    Werbung:
    Also meine Katzen hatten leider Katzenasthma...
    ...hört sich genau so an, wie du es beschreibst.

    Ausgebrochen war das leider in unserem alten Haus, da hatten wir Schimmel, durch ein löchriges Dach... :o

    Jetzt wo wir umgezogen sind und sie mit Manju und Moor behandelt haben, sind sie wieder gesund.
    Und sind jetzt auch fitte alte Katzendamen. :love2:
     
  7. sage

    sage Guest

    Hi,

    bisher haben mir die Produkte von simicur immer geholfen, wenn meine Süße unpässlich war...und ich gesteh´s...ich nehm die Sachen auch, wenn bei mir was auftritt...was für Hund, Katze, Pferd gut ist...kann Mensch nicht schaden... http://simicur.com/de/
    Da kann man auch nen Tierarzt anmailen...die Antwort kommt ziemlich schnell.

    Gute Beserung für Deine Katze.

    Sage
     
  8. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ich würde dich jetzt nicht so einschätzen, dass dich dieser Tipp tangiert?! (Nicht falsch verstehen bitte!) Aber ich stell's vllt. trotzdem mal hier rein?!
    Weiss ja jetzt auch keiner so genau, was ist und wo das herkommt, ...

    Ich hab mir in einer Tierklinik mal sagen lassen, dass es auch schon Katzenfutter inkl. Kurkuma geben soll. Ich hab ja keine Katze, aber da mal angesprochen, dass ich meinem Hund auch Kurkuma geb.

    http://www.medizinauskunft.de/artikel/diagnose/alternativ/09_12_kurkuma.php
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Das ist schon ein alter Link, ... aber weil's da auch um Verschleimung geht:
    http://www.stern.de/wissen/natur/forschung-kurkuma-gegen-mukoviszidose-523182.html

    Zum Tierarzt würde ich trotzdem gehen. Aber vllt. wäre das noch was zur Unterstützung für den Alltag, wenn das immer wieder kommt.
    Je nachdem, was das eigene Gefühl dazu sagt.


    Edit: Ich hab da noch nichts bestellt, aber da steht auch was von Lungenfibrose und das Hunde damit behandelt werden, laut Bewertung:
    https://www.pikantum.de/Gelbwurz-Turmeric_2 - Ich hab bisher immer bei violey diese 380g-Dosen von Sonnentor bestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2014
  10. Isisi

    Isisi Guest

    Werbung:
    Hey, danke für die Tips.:):danke:

    Der TA hat sie am Montag abgehorcht und gesaght dass die Bronchien mittlerweile frei sind und sie "nur" noch etwas Schleim (aber nicht zäher) in den oberen Atemwegen hat. Was ich natürlich nicht erkennen kann.

    Sie hat die letzte Spritze bekommen. Danach geht es ihr ja immer gut und jetzt hoffe ich mal dass es das nun war. Sollte es wieder losgehen bzw. das brodeln stärker statt schwächer werden, greife ich auf Eure Tips zurück.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen