1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kath. Amtskirche brüskiert "Gott"

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Fragewurm, 2. Mai 2015.

  1. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    Werbung:
    Die Dogmen der kath. Amtskirche sind das Grundgerüst ihrer Glaubenslehre. Diese zu bezweifeln oder in Frage zu stellen bedeutet laut Kirche die Hölle. Der Glaubenssatz R-Nr. 85 lautet: Wer nicht die ganze kirchliche Überlieferung annimmt, die geschriebene wie die ungeschriebene, der sei ausgeschlossen. (früher= verdammt)

    Dogmendefinition: Ein Dogma ist eine feststehende Definition oder Lehrmeinung, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich gilt.

    Gott ist unendlich gerecht.
    Gott ist unendlich barmherzig.
    Gott ist absolut wahrhaftig.
    Gott ist absolut treu.
    Gott ist die absolute sittliche Güte oder Heiligkeit.
    Gott ist die absolute wohlwollende Güte

    Die kirchliche Sündenvergebungsgewalt erstreckt sich auf alle Sünden ohne Ausnahme.
    Die Ausübung der kirchlichen Sündenvergebungsgewalt ist ein richterlicher Akt. Die Seelen derer, die im Zustand der persönlichen schweren Sünde sterben, gehen in die Hölle ein.
    Die Höllenstrafe dauert in alle Ewigkeit.

    Wenn man betrachtet, wie mühsam über Jahrhunderte das Sakrament der Buße den Gläubigen aufgezwungen wurde zur Festigung ihrer Macht und Unterwerfung der Gläubigen mit Hilfe ihrer Dogmen, ergibt sich für mich folgendes Urteil:

    Der Begriff „Gott“ wird von der kath. Amtskirche zur ihrem Zweck auf das Gröbste missbraucht und stellt eine Provokation gläubiger Christen dar. Unter Religionsfreiheit ist nicht nur die Menschenwürde, sondern auch die „Gotteswürde“ zu achten.
     
    Gida gefällt das.
  2. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.637
    Und - glauben die Protestanten da was anderes? :sneaky:
     
  3. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Scheint ein wichtiges Hobby der Kath. Kirche zu sein, das Ausschließen....

    Ich habe noch nie verstanden, warum die Gläubigen bei der Kommunion (so heisst das Abendmahl glaub ich) zwar das trockene Brot (oh sorry Oblaten) erhalten, aber vom Wein ausgeschlossen werden.

    Jesus hat ausdrücklich gesagt "nehmt und trinkt ALLE daraus, dies ist mein Leib... (usw.)"
     
  4. Palo

    Palo Guest

    Das sind in der Tat Probleme, die die Welt bewegen.
    Echt übel, diese Katholiken. :lachen:
     
    Fee777, GrauerWolf und Colombi gefällt das.
  5. Palo

    Palo Guest

    Was soll das sein "Gotteswürde"?
     
  6. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.637
    Werbung:
    Bist du mal wieder bei deinem Lieblings-Hobby zugange: "Katholiken-Bashing"? :sneaky:

    Hat dir mal in deiner Kindheit ein pööööööser pööööööööööööser Katholik im Sandkasten das Schäufele weggenommen?

    Und das wirst du dem pöööööööööööösen pöööööööööööösen Katholizismus dein Leben lang nicht vergessen!

    Stümmts - oder hab ich recht? ;)
     
    Gida gefällt das.
  7. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.637
    Meine Rede! :D

    Bei den Kattolschen gibts nur trocken Brot. :sneaky:

    Diese pööööösen pöööööösen Katholiken aber auch! :)
     
  8. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.637
    Man müsste mal Gott selber fragen, wenn er grad mal Sprechstunde hat. ;)
     
  9. Palo

    Palo Guest

    Den der Katholiken oder den der Bibelesos?
     
  10. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Du, im Grunde genommen kann es mir wurscht sein, was in der Kath. Kirche passiert oder nicht passiert. Ich war nie katholisch und werde es auch nicht sein. Ich nehme aber für mich das Recht in Anspruch, meine Meinung über verschiedene Dinge kund zu tun, die ich als ungerecht bzw. als Messen mit zweierlei Maß empfinde. Und nein, es geht nicht um mich.

    Wenn du (und auch alle anderen) glücklich bist in diesem kirchlichen Schoß, ist doch alles in Ordnung, oder nicht? Vielleicht hinterfragst du dich selber mal, was dich so sehr daran nervt.

    Nur weil dir nicht passt, was ich schreibe, werde ich sicher nicht hinter den Berg halten. Wir haben Meinungsfreiheit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen