1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kater vermisst - kann mir jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Pendel, Tensor und Rute" wurde erstellt von abbymaus, 31. Mai 2010.

  1. abbymaus

    abbymaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo!

    Wir vermissen seit vergangenen Samstag unseren Kater "Pimpfi". Gegen 11:30/12:00 haben wir ihn das letzte Mal im Garten gesehen, danach ist er spurlos verschwunden. Wir haben alles mehrfach abgesucht, das eigene Haus, das ganze Dorf, die Felder und Wälder ums Dorf herum. Wir haben in jeden (!) Briefkasten im Dorf einen Flyer gesteckt, Zettel ausgehängt, mit Nachbarn gesprochen, sind vor allen Garagen in unserer Strasse gestanden und haben ihn gerufen - nichts. Wir hatten unseren Hund mit, auch der hat uns nichts angezeigt. Pimpfi ist sonst immer, wenn wir mit Hund Gassi waren "aus dem Nichts" aufgetaucht und mit uns mitgelaufen. Polizei, Tierheime, Stadtverwaltung, Bauhof - alles Fehlanzeige.

    Kann uns irgendjemand helfen? Ich habe so schreckliche Angst, dass er irgendwo verletzt herumliegt oder eingesperrt ist und jämmerlich verdurstet, und ich ihm nicht helfen kann.

    Ich würde ihn gerne auspendeln lassen oder versuchen (lassen) ihn über Tierkommunikation zu erreichen, aber ich hab keinen Plan, wohin ich mich wenden soll.

    Hilft mir jemand, bitte???
    Ich habe ein Foto von ihm in meiner Galerie hochgeladen, ich hoffe, ihr könnt das sehen, was anderes hab ich nicht hingekriegt bisher.

    Liebe Grüße und vielen Dank

    abbymaus
     
  2. dieMuse

    dieMuse Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Nähe Wien
    Hallo!

    Tut mir leid! Ein heißgeliebtes Tier zu vermissen ist schrecklich! :( Ich fühle mit dir!

    Ich werde versuchen deinen Kater auszupendeln! Kann dir aber keine Garantie geben, dass ich damit richtig liege - ich bin bloß Hobbypendlerin!
    Lag aber schon einige Male richtig - erst letztens hab ich ausgependelt, wo ich meine Sonnenbrillen verloren habe und dort waren sie tatsächlich!

    Ich werde mein bestes versuchen!

    1. Ich fragte, ob Pimpfi noch lebt => mein Pendel sagt "Ja"
    2. Ich fragte, ob Pimpfi entführt würde => mein Pendel sagt "Nein"
    3. Ich fragte, ob es Pimpfi gut geht => mein Pendel sagt "Nein" :(
    4. Ich fragte, ob Pimpfi verletzt ist => mein Pendel sagt "Ja" :(
    5. Ich fragte, ob Pimpfi von einem Tier angefallen wurde => mein Pendel sagt "Nein"
    6. Ich fragte, ob Pimpfi von einem Auto angefahren wurde => mein Pendel sagt "Ja" :(
    7. Ich fragte, ob Pimpfi sich im Wald aufhält und das Pendel meinte "Nein", dann fragte ich ob sich Pimpfi auf einem Feld aufhält und das Pendel meinte auch "Nein .. danach fragte ich ob Pimpfi irgendwo im Ort ist und das Pendel schlug "Ja" aus..
    das Pendel meint auch, dass sich Pimpfi in deiner Nähe aufhält!

    Ich hoffe, es stimmt und ich konnte dir helfen!
    Ich werde morgens nochmals Probe-Pendeln!

    Viel Glück :umarmen:
     
  3. abbymaus

    abbymaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4
    Hallo!

    Oh, vielen, vielen Dank erstmal. Ich hoffe, das ist jetzt nicht unverschämt, wenn ich frage, ob Du vielleicht versuchen könntest, mit dem Pedel herauszufinden, wo er sein könnte? Also zB fallen mir da fragen ein, ob er im Gras liegt, ob er auf Beton liegt, ob er in nördlicher Richtung liegt, ob er irgendwo hangabwärts liegt...

    Wir waren in jeder Strasse im Ort, jeder Einwohner hatte einen Zettel im Briefkasten, ich weiß nicht, wo wir noch suchen können :cry:

    Aber auf jeden Fall vielen lieben Dank für die Mühe, die Du Dir gemacht hast.

    abbymaus
     
  4. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.602
    Ort:
    Hessen
    hallo abbymaus
    ich kann unzwar nicht pendeln, aber es gibt die möglichkeit auch durch karten hinweise zu verlorenen dingen zu bekommen. ich hab damit noch nicht so viel erfahrungen, aber ich hab dadurch schon meine autoschlüssel gefunden und den fotoapparat meiner freundin. ich denke ein versuch könnte es ja wert sein.

    pimpfi liegt direkt bei dir, also irgendwo in der nähe. könnte süd / westlich vom haus sein. gibt es dort eine firma oder wo menschen arbeiten oder ne firma die mit kommunikation zu tun hat? es ist noch was angezeigt wo in der nähe mehrere steine liegen, evtl etwas höher gelegen. der bekannten/freundeskreis ist ebenfalls angezeigt. hat einer davon evtl n hund? die katze liegt hier im bild aber in bewegung und das sie nach längerer zeit den weg nach hause findet.

    viell hast du ja nen kleinen ansatzpunkt bekommen, zumindest das es ihr soweit gut geht, habe keine neg. karten um sie rum.

    lg jessey
     
  5. abbymaus

    abbymaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4
    Hallo an alle!

    Ersteinmal entschuldigung, dass ich mich heute erst melde, es war einfach zu viel los hier bzw ich war das ganze Wochenende dann auch noch weg auf einem Lehrgang.

    Nun aber zu den guten Nachrichten: Pimpfi ist wieder da! :banane::banane::banane:

    Damit ihr selbst überprüfen könnt, wieviel Wahrheit in den Karten / dem Pendel gesteckt hat, hier die Infos dazu, wo er war, wie er gefunden wurde usw.

    Pimpfi war bei einer Nachbarin (versehentlich) eingesperrt worden, und zwar in der - ich nenne es mal Schwimmhalle. Die Frau hat also einen am Haus angebauten Raum, in dem sich ein (dem Himmel sei Dank) leerer Swimmingpool befindet. Der Pool selbst beansprucht fast den kompletten Raum. Im Pool steht ein bißchen "Gerümpel" herum, ein paar Kartons und eine Liege. Es gibt ein Fenster, das zum Wohnzimmer der Dame hinzeigt, man kann von da aber nicht den gesamten Pool einsehen - und die Liege und Kartons bieten natürlich auch ein "tolles Versteck" für eine Katze.

    Der Pool ist recht tief, ich schätze zwischen 1,50 und 2,00 m. Pimpfi hat eine Sichtbehinderung auf seinem rechten Auge und springt normalerweise kaum höher als 1,20, weil er die Distanzen nicht richtig abschätzen kann.

    Vermutlich ist er durch eine geöffnete Tür (zum Lüften) in diesen Pool-Raum hineingegangen und in den Pool gesprungen. Dann wurde die Tür geschlossen, ohne dass man Pimpfi bemerkte. Er war insgesamt 6 Tage darin eingesperrt. Nach diesen 6 Tagen hat die Frau ihn zufällig entdeckt, als er sich an dem Fenster zeigte, das zu ihrem Wohnzimmer führt. (Es gibt dort einen kleinen Mauervorsprung). Ob er vorher nie wirklich versucht, oder es nie geschafft hat, dort hoch zu springen, oder ob die Frau ihn dummerweise erst nach diesen 6 Tagen zum ersten Mal entdeckt hat, das werden wir nie erfahren.
    Nach diesen 6 Tagen war er in körperlich erstaunlich guter Verfassung, sichtbar dünner, aber nicht ausgetrocknet. Vermutlich hat er Kondenswasser von den Poolwänden geschleckt.

    Zu den äußeren Umständen noch etwas mehr: Das Haus der Nachbarin liegt etwa 50 m Luftlinie entfernt, sie war uns keine völlig Fremde, wir hatten mal schon ein paar Worte gewechselt. Firmen gibt es hier keine, es ist eine reine Wohngegend. Dir Frau hatte früher Hunde, zeitweise glaube ich sogar 4 Stück auf einmal. Soweit ich weiß, ist es noch nicht allzulange her, dass der letzte Hund eingeschläfert wurde. Das Haus liegt ziemlich exakt in südlicher Richtung von unserem, evtl. minimal nach Westen verschoben.

    Alles in allem fasse ich (für mich) zusammen, dass nicht alles gestimmt hat, aber doch auch in allem ein Fünkchen Wahrheit gesteckt hat. Rückblickend auf die Suche muss ich sagen, dass wir am meisten um das Haus dieser Nachbarin herumgeschlichen sind, sie auch gesprochen haben. Sie sagte, sie hätte in Keller und Garage nachgeschaut und erlaubte uns, das Grundstück abzusuchen (viele Bäume und Hecken, wir befürchteten, Pimpfi könnte in einem Baum hängen oder ähnliches). Wir dachten sogar einmal darüber nach, ob diese nette Nachbarin ihn evtl. mit Absicht eingesperrt hat, das war uns aber doch zu abwegig und wir verwarfen den Gedanken wieder. Und doch war da so ein Gefühl...
    Wisst ihr, was ich meine?
    Nochmal zurück zu Karten/Pendel. Ein Stück Wahrheit steckte in allem, leider haben uns die Hinweise alleine aber nicht ausgereicht, um Pimpfi zu finden (das ist keine Kritik an den "ausführenden" Personen, das liegt wohl eher an der Sache selbst). Aber in einem hat uns all das geholfen: Die Hoffnung und damit unseren Pimpfi nicht aufzugeben. Durch unsere massive Suche wurden die Nachbarn sensibilisiert und sie hielten die Augen offen - was am Ende zum Erfolg verhalf.

    Wir sind jedenfalls überglücklich, unseren Pimpfi wiederzuhaben und er scheint überglücklich, wieder hier zu sein. Am Anfang war er seelisch doch etwas angegriffen, miaute im Halbschlaf vor sich hin und war etwas "aus dem Leben gerissen", aber es geht im schon viel besser. Er genießt weiterhin seinen Freigang, verlässt aber im Moment kaum unser Grundstück.

    Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich an der Suche beteiligt haben und durch Beten, Hoffen, Kerzen anzünden und ähnliches unserem Pimpfi die Kraft geschickt und gegeben habe, all das zu überstehen und seinen Weg zu uns wiederzufinden.

    LG

    abbymaus
     
  6. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    das freut mich sehr! :umarmen:
     
  7. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.602
    Ort:
    Hessen
    hallo abbymaus

    das freut mich das es pimpfi gut geht und wieder da ist. und danke für das feedback. zumindest weiß ich jetzt das die deutung ausbaufähig ist. zumimdest hatten wir nahes umfeld, der hund war nicht abwägig als hinweis, südliche ausrichtung (im kartenblatt westlich angehaucht) und was ich im nachhinein verglichen hatte, die fische lagen noch dabei die für wasser stehen ( na gut, der pool war leer :rolleyes: und im haus , aber sie lag direkt bei dir :) )

    wieder was gelernt
    lg jessey
     
  8. lillibeth

    lillibeth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    9.432
    hurrrrrraaaaaaaaaaaa!!!pimpfi ist wieder da!ich habe so oft an ihn gedacht.bei mir war vor kurzem ein fremder kater am dachboden...ich weiß nicht,wie lange er da schon war...und ich hätte ihn nicht wahrgenommen,wenn meine katzen mich nicht darauf aufmerksam gemacht hätten.die verhalten sich sooooo ruhig,wenn sie wo eingesperrt sind.meine miezen waren auch schon oft tage...manchmal wochenlang in kellern,garagen oder gartenhäusern,bevor sie sich bemerkbar machten.
    aber gottseidank...happy ending für pimpfi!!
     
  9. abbymaus

    abbymaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    4

    Man könnte den Hund auch als Hinweis darauf verstehen, dass diese Frau sich kürzlich ernsthaft Gedanken darüber gemacht hat, den Hund zu adoptieren, den wir im Moment als Pflegehund bei uns haben - sie hat dann aber aufgrund ihres Alters davon abgesehen. Und das Wasser könnte man als Hinweis darauf sehen, dass von ihrem Grundstück zu unserem Grundstück ein kleiner Bachlauf geht, an dem unsere Katzen immer liebend gerne spielen. Der Pool ist einen "Katzensprung" davon entfernt. Also, wie ich sagte, ein Fünkchen Wahrheit ist wohl überall drin, aber wie soll man bloß von diesen Hinweisen auf die richtige Lösung kommen, das ist das Problem.
     
  10. dieMuse

    dieMuse Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Nähe Wien
    Werbung:
    wohooooooooooooooooo:banane:
    super.. freu mich :)

    eigentlich hat alles gestimmt, was ich gependelt habe bis auf jenes, dass Pimpfi von einem Hund angefallen wurde und verletzt ist!
    Aber ich bin froh, dass sich mein Pendel diesbezüglich geirrt hat :)

    Bin überrascht .. hätte ich mir nicht gedacht, dass doch einiges stimmt :) Bin mir noch nicht so sicher was das Pendeln betrifft!

    Edit: hab noch mal deinen Post gelesen! Vielleicht meinte mein Pendel, er sei seelisch verletzt, weil er doch sicher schreckliche Angst hatte! Demnach hätte es gestimmt ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen