1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kartenlegesystem mit Schwangerschaftsbestätigung und korrekter Geschlechtsbestimmung

Dieses Thema im Forum "Skatkarten" wurde erstellt von indriel999, 28. Juni 2010.

  1. indriel999

    indriel999 Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    Hallo an alle,

    bräuchte einen Tipp:
    ich suche ein gutes Buch mit Kartenlegesystemen (Skatkarten), das Schwangerschaften bestätigt bzw. voraussieht und dabei gleichzeitig auch offenbart, ob es ein Junge oder Mädchen wird.
    Lege für mich schon länger Karten, ab und zu mal für die Verwandtschaft, wenn ich gefragt werde, habe aber kein vernünftiges Buch, mit dem man klar Junge, Mädchen oder Mehrlingsgeburten voraussagen kann.
    Meine 2 Bücher sagen nur klar Jungs-Geburten voraus, bei Mädchen kommt gar nichts. Also ich kann definitiv korrekt sehen, wenn ein Junge kommt, bei Mädchen erscheint eben nichts und dann kann man sich nur durch Fehlen der Kartenkombi "ein Sohn wird geboren" zusammenreimen, dass es ein Mädchen wird. Das ist mir zu wenig.

    (In dem einen Buch steht "Karo 7 + Herz 7" für die Schwangerschaft, in der ein Sohn erwartet wird - Mädchen ist nichts angegeben; in dem anderen steht "Pik7 (Schwangerschaft) + Pik Bube" für die Geburt eines Sohnes - die Pik Dame steht für eine junge Dame (jüngere Schwester, junge Geliebte, etc.), also auch nichts für Geburt einer Tochter.)
    Ich will ein Buch, das klar anzeigt: es wird ein Mädchen, es wird ein Junge (oder möglicherweise mehrere).

    Bin dankbar für jeden Buchtipp.
     
  2. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    ich kenne keine methode ausser test und ultra sound, die vorraussagt, ob jemand
    schwanger ist, oder welches geschlecht das kind haben wird. diese fragen mehren
    sich ja zur zeit... es gibt allerdings eine legung, die sich mit dem dahinter befasst.
     
  3. indriel999

    indriel999 Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    116
    Ich habe mit meinen o.g. Büchern bisher alle Jungs richtig vorausgesagt, u.a. auch Schwangerschaft und Geburt meines eigenen Sohnes. Ich habe schon lange, bevor ich durch Untersuchungen wußte, dass es ein Junge wird, nur blaue Sachen gekauft, weil ich hunderprozentig sicher war. Meine Tarot-Karten hatten mir auch bestätigt, dass die Schwangerschaft gut verlaufen würde, also auch hier keine Angst.

    Wie gesagt, ich lege nicht für andere Leute Karten, höchstens in der Verwandtschaft, wenn man dringend von mir wissen will, ob's ein Junge oder Mädchen wird. Leider habe ich - wie schon erwähnt- bei den Mädchen keine klare Kartenkombi!

    Irgendein Kartenleger wird doch ein Buch geschrieben haben, das nicht nur zu erwartende Söhne, sondern auch Töchter voraussagt......
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    du wirst hier regen zulauf haben... wobei die meisten keine jungs wollen...
    mir erschliesst sich der sinn nicht ganz; traut man der medizin nicht? wird sich auf
    das kind dann weniger geliebt, weil es das 'falsche' geschlecht hat?
    es gibt, auch hier im forum, frauen die sich nichts sehnlicher wuenschen, als kinder
    zu haben.
     
  5. indriel999

    indriel999 Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    116
    Wenn man eine Sache falsch interpretieren will, dann findet man immer ein Haar in der Suppe!

    Ich habe damals für mich persönlich schon länger Karten gelegt, darin kündigte sich dann irgendwann die spätere Schwangerschaft mit der Angabe des Geschlechts des Kindes an und dass alles gut ausgehen würde. Das war für mich damals nach m e h r e r e n Fehlgeburten eine große Erleichterung und Beruhigung und ein Riesenglück, das ich während meiner wunderbaren Schwangerschaft in vollen Zügen genießen konnte. Mein Kind war und ist das größte Glück meines Lebens, meine ganz große Liebe und wichtiger für mich als alles andere!!!

    Dass Menschen vor der Geburt das Geschlecht des Kindes wissen wollen (was auf die meisten Menschen zutrifft), das hat nichts mit Wertung zu tun, sondern einfach mit Neugier - der Mensch ist nun mal von Natur aus neugierig. Viele nehmen dieses Wissen auch als Anlaß, dementsprechend das Kinderzimmer einzurichten oder die Babyausstattung zu kaufen oder es beruhigt sie zu wissen, dass sie die Sachen des ersten Kindes für das nächste Kind nochmal benutzen können, wenn es dasselbe Geschlecht hat, und dass sie nicht alles neu kaufen müssen, was leider auch viele Leute in unserem Staat schlichtweg aus finanziellen Gründen nicht können.

    Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er vorher das Geschlecht wissen will, ob durch Ultraschall oder sonstige Sachen, deswegen wertet man noch lange nicht.
    Die Zeiten, in denen männliche Nachkommen bevorzugt wurden, sind ja nun schon lange vorbei, das lang damals an den Lebensumständen, heutzutage sind die Zeiten anders.
    Davon war auch hier nicht die Rede, dass man Jungs bevorzugt, sondern nur davon, dass meine Bücher nur Kartenkombis mit Jungs-Geburten aufzeigen, was ich eben nicht in Ordnung finde, darum suche ich ein anderes Buch.
    Die Kartenkombis habe ich oben erwähnt, so kann jeder selbst legen. Ich lege für keine fremden Menschen Karten, aus ganz bestimmten Gründen nicht. Mir reicht es schon, wenn meine Verwandtschaft mich mal fragt, und das kommt schon selten genug vor. Ich will diese Verantwortung nicht auf mich nehmen, evtl. schlechte Dinge zu sehen und dann den Mund halten zu müssen, weil man sowas nicht erzählen darf.

    Eins wollte ich noch erwähnen: Du hast oben geschrieben: ....."wobei die meisten hier keine Jungs wollen"....... Das hört sich für mich nach einer Wertung an!
     
  6. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    ich interpretiere nicht, ich habe eine meinung dazu. und die ist, dass es mmn
    nicht sinnvoll ist. und dazu stehe ich. und ich freu mich zu lesen, dass es dir
    tost und zuversicht geschenkt hat. was die jungs betrifft: lies bitte selbst die
    entsprechenden threads; diese damen wuenschen sich medels, keine jungs.
     
  7. Sadivila

    Sadivila Guest

    Aber was ist wenn sich deine "Klientinnen" dann psychisch auf dieses oder jenes Geschlecht einstellen und es trifft nicht zu?
    Wie fühlen sich die dann?
    Was bekommen die für einen Rat was sie dann tun sollen?



    :)
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    ach ja, in meinem system (aber ich lege das 52 karten blatt) steht die herz 5 fuer
    maedchen und die herz 6 fuer jungs.
    ^^
     
  9. camilla

    camilla Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    31
    hallo ihr lieben,

    eure diskussion lässt mich wirklich nachdenken. eine wirklich gute kartenlegerin, also eine die extrem treffsicher ist, sah bei einer frau kein kind. ich rede jetzt nicht von schwangerschaft, sondern bei der frage, ob diese frau ein kind bekommt, lt. aussage von freunden, meinte diese nein. diese frau ist aber schwanger! und angeblich wird es ein mädchen lt. medizinischer auskunft...wieso sah diese ansonst soo gute kartenlegerin, nicht diese schwangerschaft?? weil es ein mädchen ist?? kann ich mir nicht vorstellen, den ich weiß von frauen, wo sie genau das geschlecht und sogar ungefähr den geburtstermin voraussagte.
    eure meinung dazu würde mich interessieren, wie gesagt die frau hat das kind noch nicht geboren und normalerweise haben ihr die ärzte immer gesagt sie kann keine kinder bekommen...
    danke für eure antworten
    camilla
     
  10. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Da wird einer Frau also eine Schwangerschaft vorhergesagt, und diese ist vor Freude ganz aus dem Häuschen. Gleichzeitig wird aber auch gesehen, dass dieses Kind nicht lebend oder aber auch vielleicht krank/schwerstbehindert auf die Welt kommen wird.

    Und dann? Was macht KL dann? Verschweigt man das? Oder bringt man das der Frau durch die Blume irgendwie bei? Oder wie funktioniert das? Und was ist, wenn diese Aussagen nicht stimmen? Dann hat man bei der Klientin/Freundin/Nachbarin, etc. zumindest Panik ausgelöst.

    Ziemlich heisses Eisen...

    Für mich gehört das Thema Schwangerschaft in den medizinischen Bereich, genauso wie Gesundheit und Tod, und sonst nirgend wohin. Aussagen zu diesen Themen übersteigen die Kompetenz des Kartenlegers. Manche (ganz allgemein gemeint) nehmen sich einfach zu wichtig, man sollte als KL seine Grenzen kennen. Nur meine Meinung... :)

    lichtbrücke
     

Diese Seite empfehlen