1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kartenleger Zeitangaben

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von tropie, 9. September 2005.

  1. tropie

    tropie Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich habe eine Frage mit Kartenlegern.

    Ich habe einige Kartenleger angerufen. Habe Sie befragt wie eine Person zu mir steht. Weil das Thema wirklich zur Zeit mein Leben beherst!

    Das ergebniss war immer das Sie mich sehr Liebt. Sie es mir nur nicht zeigen kann.es würde sich aber bald ändern.

    Die zeitansagen die einte meinte ja in 2 Monaten die andere ja das sind noch 7 Monate.

    Hat jemand erfahrungen mit denn zeitangaben?
    Oder würde sogar mir jemand die Karten legen?

    Ich verstehe es nicht mehr kann ich den Kartenlegeern glauben?

    Freue mich auf eine Antwort... :danke:
     
  2. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Hallo tropie,

    Ich zitiere mich mal selbst ->
    meine Einstellung zu Zeitangaben:

    Dies ist wohl mit eine der problematischsten Thematiken im Bereich des Kartenlegens bzw. auch allgemein in der Wahrsagerei.

    Die generelle Problematik ist jene, daß wir mit den Karten eine Ebene befragen, in welcher schlicht und einfach keine "Uhr" existiert.

    Viele Sachen, welche wir versuchen in Stunden oder Tagen auszudrücken, ergeben sich eben durch das zugrundeliegende Thema. Sei es, daß zum Beispiel eine Idee "brennt" um verwirklicht zu werden oder sei es, daß wir eine tiefsitzende schwere (und somit "langwierige") Blockade in uns haben.
    Aber nichtsdestotrotz hat der Ratsuchende dennoch die Möglichkeit, diese "schnelle"/"wichtige" Idee weiterhin jahrelang brachliegen zu lassen.
    Und selbst die tiefsitzenste Depression könnte wider vermeintliches Erwarten auch in kurzer Zeit gelöst werden.

    (Das sind übrigens dann wieder die "typischen Beispiele", wenn mal wieder "etwas schiefging" bei der Wahrsagerei ...->... Auf die "brennende schnelle Idee" wird gewartet (wodurch sie dann aber nicht entstehen kann) ... und das Überwinden von Problemen geht dann doch vielleicht leichter oder eben schneller von der Hand, weil es beleuchtet, hinterfragt und aufgedeckt wurde)

    Oder man kann versuchen, Inhalte in ein Gesamtbild hineinzupuzzeln; so ist zum Beispiel die Aussage "wenn die Kinder aus dem Haus sind" auch eine Form von Zeitangabe.
    ABER:
    Sogar an der "Welt um uns herum" zeigt sich immer und immer wieder, daß diese auch nicht in "festgelegter Zeit" um uns herum geschieht.
    (Dies wird oft als Tatsache zugrunde gelegt, um "heimlich" doch eine konkrete Zeitangabe zu erhalten; in meiner Erfahrung und Sichtweise hat dies aber die Qualität von "vortäuschen"/"Selbstbetrug")
    Denn auch diese Welt, in der wir leben, ist sehr flexibel mit uns verwoben.
    Zeit ist eben nicht nur auch im Phsyiker-Bereich relativ; Zeit ist im Bereich der Akasha- oder Unterbewußtseins-Kommunikation erst recht ein dehnbarer Begriff.
    Wir leben und reagieren nicht einfach nur auf dieser Welt, sondern auch mit uns wird gelebt und auf unser Sein wird agiert; und wenn wir nicht “reif” sind, weil wir unseren “Teil” zu einem Ereignis nicht beigetragen haben, dann wird sich das “Gummiband” des wahrgesagten Ereignisses weiter und weiter dehnen ... Zeit IST ein dehnbarer Begriff (!) ;-)


    ... Sorry ...
    -> meine Meinung :)

    Liebe Grüße

    Albi​
     
    tropie gefällt das.
  3. tropie

    tropie Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Schweiz
    Hi finde deine Antwort sehr aufschlussreich vorallem der Letzte satz.

    Ich Zitiere:
    >Wir leben und reagieren nicht einfach nur auf dieser Welt, sondern auch mit uns wird gelebt und auf unser Sein wird agiert; und wenn wir nicht “reif” sind, weil wir unseren “Teil” zu einem Ereignis nicht beigetragen haben, dann wird sich das “Gummiband” des wahrgesagten Ereignisses weiter und weiter >dehnen ... Zeit IST ein dehnbarer Begriff (!) ;-)​


    Man sollte allso eher fragen was kann ich tuhen um zum ergebniss zu kommen. Oder wie sollte ich mich verhalten??? :rolleyes:

    Thropie
     
  4. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Zitat A
    Zitat B:
    Hallo tropie,

    Nehmen wir mal an, daß die obige Aussage nun diese wahre Info darstellt.
    -> Somit hast Du die Aussage bekommen, daß Person Dich liebt aber es nicht zeigen kann.

    Nun wäre meiner Ansicht nach zu erötern, was geschehen muß/soll/kann/darf .... bzw was Dein potentieller konkreter Beitrag dazu wäre,
    denn:
    Die Karten haben das ja aus eine "bestimmten Grund" Dir über den Dolmetscher des Kartenlegers mitteilen lassen.

    Grundsätzlich wäre es intreressant, ob Du diese Info bekommen hast ...
    1) damit Du mit keinem anderen derweil etwas anfängst und wartest
    oder/und
    2) weil Du konkret handeln mußt/sollst ...

    Als ersten Gedanken kommt mir halt der "Klassiker" der Probleme, daß besagtes Ereignis nicht mehr eintrifft (eintreffen kann), weil Du Deine Aktivität geändert hast in 'warten'
    (Aufgrund der so sicheren Kartendeuter-Aussage)

    Und aber auch als ersten Anhaltspunkt wäre aber natürlich interessant, wenn Du Dir die gesamten Aussagen noch einmal soweit es geht Revue passieren läßt, ... um vielleicht eine Idee zu bekommen, wie der konkrete Handlungsratschlag für Dich diesbzgl tendiert hat.

    Liebe Grüße.

    Albi
     
  5. tropie

    tropie Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Schweiz
    Hallo erstmals danke für deine Hilfe

    Erstmals sollte ich erwähnen.

    Wir kennen uns seit über 1. Jahr. Und wir arbeiten zusammen. Sie hat zur zeit noch einen "Freund" der Sie aber sowie ich merke tyrannisiert. Hat die Kartenlegerin mir auch bestätigt. Sie zeigt mir immer wiedr das Sie mich sehr gern hat (LIEBT) dann ziet sie sich jedoch wieder zurück.
    :schaukel:


    Ja wenn ich das wüsste. Warte schon lange

    Nach langem nachdenken muss ich ehrlich gestehen. Ja ich warte ab weil ich selber denke das Sie das mit Ihm zuerst klären muss. Aber ?? erwartet Sie unbewusste hilfe von mir??

    Einige Ihrer aussagen:

    - Sie habe sehr starke gefühle für mich (erwähnte sie mehrmals)
    - Sie habe sich schon in abenteuer mit mir vorgestellt.
    - Wisse das ich nicht mehr lange da arbeiten würde.
    - Freue sich über nachrichten von mir (merke ich jedoch nicht)
    - Er schwirre auch noch in Ihrem Kopf herum sei aber nichts mehr so wares.
    - Wir würden sehr gut zueinander passen.
    - Sie vertraue mir total.
     
  6. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Werbung:
    upsassa ..... :escape:

    Hallo tropie,

    ich würde mal sagen, daß Sie ein Typ ist, der jemanden sucht, der Sie unterdrückt.
    Und daß es für Sie normal ist.
    Genauso normal wie, daß sie ihre Gefühle nur heimlich / versteckt / verborgen zeigen kann .. bzw zu zeigen gelernt hat .. bzw gelernt hat, daß man halt prinzipiell selbstverständlich unterdrückt wird .. und daß man seine Gefühle gar nicht offen leben kann ... bzw: exakt genauso unterdrücken muß wie man unterdrückt wird.

    Wie gesagt: Sollte diese Aussage stimmen (das sie unterdrückt bzw tyrannisiert wird), dann bin ich leider der Meinung, daß Du so gut wie gar nichts machen kannst, .. denn Du würdest ihr Dein Wertesystem aufdrängen ..
    Ganz perfide gesagt: Du würdest sie auch unterdrücken ..
    Denn: sie darf dann (unter Deiner Unterdrückung) nicht mehr ausleben, daß sie tyrannisiert wird.

    ich hoffe es ist verständlcih, .. es ist sehr sehr perfide / paradox, ja geradzu pervers ... aber :dontknow: """is halt so""" ...

    Das einzige wie ich das sehen würde:
    Du kannst ihr als potentiellen Ankerplatz dastehen, als Adresse, als Anlaufstelle.
    wichtig: dastehen, .. nicht auf sie zubewegen.
    Wenn sie 1) da raus möchte (sie selber da raus möchte, weil sie das will)
    und sie dann 2) es versuchen möchte ... dann könntest Du evtl bereit stehen.
    Aber Du solltest sie nach meiner Einschätzung nicht im geringsten ziehen.

    (das ist aber nur meine persönliche Einschätzung.)

    (Und auch auf die Kartenkommunikation wäre das in dieser Wesie kompatibel.)
    und es deckt sich auch mit Deiner Aussage:

    Liebe Grüße.

    Albi


    PS: ich rede jetzt von Unterdrückung in einer gewissen Form von doch-in-Freiheit, sprich, wie sie in unseren vermeintliche und vermutliche "ziviliserten" Ländern vorkommt ... sprich es ist keine "Pass-weg-nehmen-und-Einsperren-und-anketten-Tyrannei" (nciht das es hier nachher heißt, ich würde der jegliche Form von Tyrannei gutheissen :D )
     
    Eberesche gefällt das.
  7. drilling

    drilling Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberösterreich
    Lieber Albi,

    ich finde dich so gescheit !
    Und das ganz ohne Schmäh. :rolleyes:

    Lieben Gruß
    Drilling
     
  8. tropie

    tropie Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Schweiz
    Ich verstehe was Du meinst, verstehe jedoch nicht wie Sie das zulassen kann
    wie man so Leben kann....?? :angry2:

    Ja ich Liebe Sie und werde für Sie da sein! Vielleicht wird Sie es ja doch einmal schaffen Sich zu lössen!


    Verständlich ist es ja danke. "is halt so" ? glaube ich nicht das das eine Frau will! (Liegt jedoch leider nicht in meiner Macht es zu ändern..)

    Danke dir viel mals das du mir geholfen hast.
    Werde deinen Rat befolgen.
    Schade bist du nicht aus der umgebung würde gerne einmal bei dir die Karten Legen lassen.

    Gruss Simon

    PS: Die hoffnung stirbt zuletzt.. :rolleyes:
     
  9. Galena

    Galena Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Berlin
    Hallo, nach meiner Erfahrung treffen die Kipper-Karten unheimlich schnell ein. Man kann es aber auch monatl. festlegen.
    Bei Tarot ziehe ich eine Karte und kann dann ungefähr den Tag bzw. Saison oder Wetterangabe sagen.
    Ich arbeite bei ***entfernt, bitte keine Werbung, nur auf den dafür vorgesehenen Seiten! Bitte an die Forumsregeln halten!! Danke Tarot***
    Liebe Grüße von Galena
     
  10. tropie

    tropie Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:

    Hallo danke schön für deine Antwort!
    Leider kann ich mich aus der Schweiz da nicht anmelden :-((
    Schade. Hät dir sonnst gerne mal angerufen.

    Gruss Tropie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen